Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Corona-Themen

zu #690
 
Gut, dass Du nachfragst.

Ich beziehe mich eher auf das Problem des Salzüberschusses. Entsprechende gesundheitliche Folgen werden auch in dem Scienxx-Artikel erläutert. Die Überleitung zur Gefäßgesundheit und Covid-19 ist ein empirisch nachvollziehbarer Gedankenschluss. Dass man entsprechende Risikofaktoren mit einfachen Mitteln wie Salzreduktion signifikant reduzieren kann, ist auch kein Hexenwerk. Dass Salzreduktion allein vor Corona schützen können soll, suggeriert das meiner Ansicht nach nicht. Es ist jedoch ein nicht unwichtiger Baustein in der Förderung einer natürlichen Immunkompetenz sowie Gefäßgesundheit...in der Konsequenz mit dem Potential vor schwereren Verläufen zu schützen. Weil das Virus ja bevorzugt in Gefäßwänden nach Schwachstellen sucht und diese dann noch weiter verstärken kann...mit entsprechenden Folgen Richtung systemische Gefäßentzündung.

Siehe weiters auch: https://www.google.com/search?q=risikofa...thochdruck

Laut Prof. Dr. Klaus Püschel (Pathologe / Rechtsmediziner) verbreitet sich das Virus auch gerne und leichter im und über das Fettgewebe. Die Masse machts..

"Der Sinn von ökoeffizientem Handeln ist, den gewünschten Nutzen mit einem minimalen Einsatz ökologischer Ressourcen zu erzielen."
Also das erwähnte eigenverantwortliche Verhalten sollte am besten unter dieser Prämisse stattfinden. Dann schliesst sich der Kreis zum Erhalt der Artenvielfalt und damit verbundenen Ausgleichwirkung auf das Mikrobiom der Erde und letztlich auch in uns. Ökoeffizienz pro Ressourceneffizienz pro Gesundheitsförderung.
Zitieren
Thanks given by:

(05.03.2021, 11:43)fischera schrieb:  Aber eine sehr interessante Geschichte im #678, Susane_05
Mehr darüber
Lübeck-Impfung gegen Corona, Zusammenfassung | Prof. Dr. Winfried Stöcker (winfried-stoecker.de)

Stöckers Impfstoff enthält Alhydrogel (Aluminiumhydroxid).
Zitieren
Thanks given by:

Krudan,

Stöckers Impfstoff ist keiner. Denn ein Impfstoff sollte so nur bezeichnet werden, wenn er zugelassen ist. Von daher komplett unwichtig, ob da nun Aluminium drin ist oder nicht. 

Dass ausgeglichene Lebensführung gesunder ist als Fastfood und Stress, ist jetzt auch eine Binsenweisheit. 

Und da aller guten Dinge drei sind:  impfen lassen, sich an die Hygieneregeln halten und den Mut nicht verlieren. Wer möchte beten - am Besten nicht als Gruppenveranstaltung in geschlossenen Räumen und überhaupt Gruppenveranstaltungen vermeiden, wo immer es geht. 

Ansonsten hat man nicht viel in der Hand.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , borrärger , Petronella

(05.05.2021, 22:34)krudan schrieb:  Ökoeffizienz pro Ressourceneffizienz
Salzreduktion gegen Corona soll also "ökoeffizient" sein, weil sie keine Resourcen verbraucht?
Ehrlichgesagt ist mir eine "Ökoeffizienz" völlig egal, wenns um Bekämpfung dieser Seuche geht.
Es muss nicht immer und nicht Alles "Öko" sein.
Zitieren
Thanks given by: Petronella

(06.05.2021, 06:09)urmel57 schrieb:  beten
Ist auch sehr "ökoeffizient"... Shy
Zitieren
Thanks given by: micci

Ich habe da eine Frage:
Habe erfahren, dass einige Spezis empfehlen, bei Impfungen eine Zeitlang vorher und hinterher mit AB zu behandeln.
Das hängt wohl mit dem Immunsystem zusammen. Ansonsten würden sich Symptome der Borreliose einstellen wegen starken Stress usw.
Ich habe auch gelesen, eine Patientin hatte sich gegen Corona impfen lassen. Sie wusste nicht, dass sie Borreliose hat. Dann hat sie diese Symptome tark nach der Impfung bekommen. Es stellte sich dann Borreliose heraus. Habt ihr bei Impfungen AB genommen ?
Zitieren
Thanks given by:

(14.03.2021, 14:54)krudan schrieb:  Die Natur findet einen Weg. Der Mensch als Teil der Natur kann und sollte konstruktiv assistieren, um seine Interessen nachhaltig zu wahren ;-)

Quelle: Die Rolle von Naturstoffen gegen COVID-19

>>> Quercetin, Apigenin, Silybin, Kaempferol, Naringenin, Epi-/Catechine etc.

Vergleiche: https://link.springer.com/article/10.100...20-10150-x
Vergleiche: https://www.tandfonline.com/doi/full/10....19.1690480

Kontext: Polyphenole und Darmmikrobiom
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6199944/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6770155/

...

"Auch die Kombination mit anderen Hilfsmitteln wie Curcumin mit Quercentin ... zeigen positive Effekte." Seite 37

Quelle: Diskutierte Heilwirkungen der Inhaltsstoffe von Curcuma – was ist evidenzbasiert? (2014)

Das bezieht sich auf die Synergie zw. Curcumin (ebfls. ein Polyphenol) resp. Curcuma und Quercetin.

U.a. wird in der Arbeit (Seite 27 ff.) noch die günstige Wirkung von Gelbwurz auf das Herz-Kreislaufsystem bzw. die Blutgefäße (antiatherosklerotisch; s.a. Fibrin) dargelegt. Was in der Konsequenz auch nützlich ist hinsichtlich der Reduktion von Risikofaktoren bei Covid-19.
Zitieren
Thanks given by:

Interessanterweise spielen in Indien eher die hohe Luftverschmutzung in den Städten und die Mangelernährung der Menschen in Slums sowie auf dem Lande eine bedeutende Rolle im Hinblick auf die erhöhte Sterblichkeitsrate durch Covid-19. Quelle: https://www.nzz.ch/international/experte...ld.1544864

Auch Dr. Kurt Müller bzw. Umweltmediziner allg. haben auf den Zusammenhang der Luftverschmutzung (i.B. Feinstaub) und erhöhtem Risikoverhalten bei Covid-19 hingewiesen. Mittlerweile müssten das auch Pathologen erkannt haben...
Zitieren
Thanks given by:

gelöscht, fischera
Zitieren
Thanks given by:

gelöscht, fischera
Zitieren
Thanks given by: micci , Chance


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste