Antwort schreiben 
Nach 11 Jahren Schwerstkrank zurück im Leben
Verfasser Nachricht
marie Offline
Junior Member
**

Beiträge: 24
Registriert seit: Oct 2013
Thanks: 1
Given 23 thank(s) in 8 post(s)
Beitrag #1
Rainbow Nach 11 Jahren Schwerstkrank zurück im Leben
Hallo an alle ? hier nun meine Besserungsgeschichte, die fie Vorgeschichte natürlich mit einbezieht, denn anders ginge fas nicht. Sie ist sehr privat. Deshalb wenn ihr fragen habt fragt gerne, evtl schreibe ich dann via PN.: ☺

Ich bin mit 13 Jahren erkrankt. Erst mit 18 folgte dir
die Diagnosestellung. Auf dem Weg dahin wurde eine Hashimoto Thyrioditis, Hypophysitis und Hormonmängel festgestellt. Die erste 3 Wochen Antibiose hat nur sehr wenig geholfen. Behandlung bei Spezis mit Mino und Quensyl schlugen an!!! - und alle Symptome verringerten sich.(-:
Immer noch eine schöne Zeit an die ich mich gern erinnere. ----Darunter verbesserte sich auch nachweislich meine Hypophysitis und eine Pleozytose im Rückenmark. Nach 2 Monaten dann der Therapieabbruch weil Unverträglichkeit von Quensyl. Gleiches Schemata wurde aber 2× wiederholt weil die Ärzte nicht schauen, was ich nicht vertrug. Bei neuem Spezialisten kam ich dann endlich in die richtigen Hände. Therapie mit Alternativen zu Quensyl wurden angesetzt - und schluge leider nicht mehr an. Seit dem habe ich bis vor ca. 3 Jahren alle existenten Therapien probiert. Nichts schlug mehr an. Mir hatte leider niemand bis dato gesagt, dass es nach Therapieunterbrechung sein kann, dass die Therapien nicht mehr anschlagen. Das möchte ich an diesem Punkt jedem auf den Weg geben.
Von 18 bis 24 war ich schwer pflegebedürftig. Die letzten Jahre mit 24 h Pflege. Ich konnte nichts mehr alleine machen. Das war auch das frustrierendste, seine Träume jeden Tag nicht leben zu können. Im letzten Frühjahr wurde ich wegen somnolenter Phasen fast wöchentlich mit dem RTW in die Notfallambulanz gefahren. Dort nahm man die Borreliose natürlich- leider nicht ernst. Ein Hospizaufenthalt folgte. Ich war innerlich und äußerlich kaputt.

Und dann passierten einige Dinge parallel. Ich habe es bisher noch nicht Wunder genannt aber ich erinnere mich, dass ich gesagt hatte, wenn es mir nochmal besser gehen sollte, ist das ein Wunder. Denn nichts half ja mehr.
1. Das Schmerzmittel (genaueres PN) wurde reduziert, da es sowieso keine Mehrwirkung in hoher Dosis zeigte. Ich hatte es aber in Verdacht mein Shivering zu verstärken (Art Schüttelfrost mit dauernder Kälte und kaltem Schweiß)
Die Reduktion zeigte Wirkung und in Folge konnte ich besser also auch mehr und tiefer schlafen! Denn der Schlaf war bis dato extrem schlecht.
2. Die Schübe im Immunsystem-Tief hörten auf !(Es ist bekannt, dass bei Frauen mit Borreliose-Erkrankung monatlich die leichte Immunsystem-Schwächung vor Periode auch mit einer Symptom-Verschlechterung einhergehen kann.)
3. Beides zusammen brachte eine stetige Besserung.
Bis heute.
---Ich würde deshalb persönlich jeder Frau mit diesen bekannten monatlichen Verschlechterungen raten, mit einem Arzt eine 'Abschaltung' des Cyklus zu besprechen.
Und wenn eine Verbesserung beim Schlafverhalten möglich ist, dies nicht zu unterschätzen und Mittel (und einen Arzt, der dies ernst nimmt) zu finden um gut zu schlafen.

Leider nicht viele Tips. Aber die Gründe, die mir eine starke Besserung der allgemeinen Kraftlosigkeit/fatigue/kognitive Einschränkungen brachten.

Falls ihr jetzt noch Fragen habt gerne.☺
Und wer mehr über mein aktives, lustiges neues Leben erfahren möchte, kann gerne auf meinem Blog-Projekt vorbeischauen, dass jeden, aber vorallem chronisch Kranke ermutigen soll. https://acinderellawardrobe.wordpress.com

Ganz Herzliche Grüße! ?Marie
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.2017 20:29 von marie.)
08.06.2017 16:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Valtuille , P.Materna , korri , Waldgeist , urmel57 , Die Ratte , judy , FreeNine , Strupfsocke
Waldgeist Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 979
Registriert seit: May 2016
Thanks: 8955
Given 1859 thank(s) in 715 post(s)
Beitrag #2
RE: Nach 11 Jahren Schwerstkrank zurück im Leben
Hallo Marie, Icon_winken3

Du hast ja schon einiges in Deinem jungen Leben mitmachen und aushalten müssen;

Mich freut es sehr das ich an Deiner Heilungsgeschichte teilhaben darf;

Zitat:Ich habe es bisher noch nicht Wunder genannt

Manchmal passieren Dinge im Leben, für die man keine Erklärung hat....

Und noch mehr freut es mich, das es Dir besser geht! Das macht mir Hoffnung und Mut mit meiner Heilung weiterzumachen.

Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und genieße Dein neues Leben.

Liebe Grüße, Icon_teebeutel-smilina
Waldgeist
08.06.2017 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Die Ratte , urmel57 , FreeNine , Nala
ehemaliges Mitglied 3
Unregistered

 
Thanks:
Given thank(s) in post(s)
Beitrag #3
RE: Nach 11 Jahren Schwerstkrank zurück im Leben
Hallo Marie,

Ich finde es auch toll von dir, dass du noch etwas zu deiner Erfolgsgeschichte geschrieben hast.

Und das kann man wirklich Wunder nennen - wie Phönix aus der Asche! Und ich freue mich für dich.


Ich wünsche dir alles gute für deine Zukunft und nochmals, cool dass du was geschrieben hast Heart
08.06.2017 21:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Waldgeist , AnjaM
marie Offline
Junior Member
**

Beiträge: 24
Registriert seit: Oct 2013
Thanks: 1
Given 23 thank(s) in 8 post(s)
Beitrag #4
RE: Nach 11 Jahren Schwerstkrank zurück im Leben
Na klar, das hatte ich ja vor!(-:
Falls ihr genauere Fragen habt, wie gesagt, meldet euch gerne, @korri, deine PN ist noch in Bearbeitung (-;!

Ich freue mich auch, dass der Forums-editor (danke für eure Arbeit by the way) gesagt hat, dass onlyme hinter dem ACinderellaWardrobe - Projekt steht bzw. man sich gegenseitig unterstützt. Ich werde zu den Einträgen nun auch die deutsche Übersetzung einstellen.

-zusammen ist alles möglich!!! Heart
12.06.2017 22:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Hibiskus
marie Offline
Junior Member
**

Beiträge: 24
Registriert seit: Oct 2013
Thanks: 1
Given 23 thank(s) in 8 post(s)
Beitrag #5
RE: Nach 11 Jahren Schwerstkrank zurück im Leben
Hallo an alle ich hätte mich gerne schon wieder früher gemeldet habe aber letzte Woche leider eine Meningitis bekommen. Es war krass zu sehen Sie auf einmal Ärzteteam eine Borreliose sonst nicht ernst nehmen selber die Theorie aufgestellt haben dass die Borreliose sich reaktiviert hat und jetzt eine Hirnhautentzündung ausgelöst hat Punkt mir ging es bis vor wenigen Tagen bevor das Antibiotikum angefangen wurde wieder genauso wie vor einem Jahr. Und das hat mir riesig Angst gemacht vor allem weil ich vor einem Jahr nicht gedacht hätte dass es mir noch mal besser geht und ich wieder an so einem Punkt war das ich dachte wieso sollte es noch mal besser gehen. Ich habe auch noch mal für mich realisiert dass es eine chronische Erkrankung ist und ich nicht Gehalt bin und eine Heilung auch immer noch sehr schwer möglich ist. Denn auch Patienten die sich gut fühlen da gibt es ja Fälle comma haben leider manchmal Rückfälle Punkt umso dankbarer bin ich jetzt dass es mir wieder besser geht die Hirnhautentzündung ist noch nicht ganz weg aber ich bin unglaublich dankbar dass die antibiotika wirken und weiß noch mal viel mehr diese Besserung zu schätzen. Auch wenn es keine hundertprozentige Besserung ist merke ich das auch schon eine Steigerung von 20 auf 50% Gesundheit soviel ausmacht. falls jemand meinen Blog verfolgt der neue Beitrag Handel nicht von dieser Verschlechterung soll er schon vorher geschrieben wurde und ich für mich auch gucken sollte ob diese Sache vorübergehend ist oder es wieder zu einer permanenten Verschlechterung wird. Zum zum Blog generell Doppelpunkt ich bin dabei meme auch auf Deutsch zu übersetzen und auch eine höhR Version quasi wie ein Hörspiel aufzunehmen für jedes Kapitel weil ich möchte, dass dieses Projekt für alle Menschen zugänglich ist und ich es ja auch von meiner schlechten Zeit kenne, dass man mit Borreliose teilweise gar nicht lesen kann!
29.06.2017 22:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist
marie Offline
Junior Member
**

Beiträge: 24
Registriert seit: Oct 2013
Thanks: 1
Given 23 thank(s) in 8 post(s)
Beitrag #6
RE: Nach 11 Jahren Schwerstkrank zurück im Leben
Ich bekomme jetzt Cefuroxim und mein Arzt hat zugestimmt nach drei Wochen noch ein paar Wochen Minocyclin dranzuhängen. Leider merke ich außer der Verbesserung der Meningitis Symptome keine Intensivierungs-Reaktion oder ähnliches. Ich wollte mir jetzt auch Artemisinin bestellen um einen Quensyl Ersatz zu haben den ich parallel nehmen kann zum Antibiotikum weil damals die Antibiotika nur gewirkt hatten mit Quensyl, das ich leider ja nicht vertrage. Ich wollte euch das erzählen und auch von der Meningitis weil ich es wichtig finde zu wissen, dass man auch im chronischen Stadium eine Hirnhautentzündung bekommen kann. falls irgendwer Fragen hat meldet euch gerne. ich wünsche allen alles Gute und dass sie jeder hoffentlich wenigstens etwas den Sommer genießen kann. !Marie PS ich habe manchmal komische Rechtschreibfehler im Text weil ich manchmal mit Diktierprogramm arbeite?.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.06.2017 23:09 von marie.)
29.06.2017 23:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: fischera , Waldgeist , korri
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste