Antwort schreiben 
MMS/CDL
Verfasser Nachricht
Die Ratte Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 900
Registriert seit: Sep 2016
Thanks: 3030
Given 1359 thank(s) in 619 post(s)
Beitrag #1
MMS/CDL
Hallo ihr Forianer !
Ich bin nun seid Aug. 2016 hier, im Sommer an Borreliose erkrankt.
Seidher nehme ich in unterschiedlister Art AB.
Ich bin seidher krankgeschrieben, erst auf Borreliose und nun auf Psyche, anders war es nicht möglich.
Ich bin am Tag gut 6 Stunden normal belastbar, der Rest besteht aus Ruhen und moderater Sport
Kurz hätte ich keine Kinder könnte ich halbtags arbeiten gehen.
Kurze Auflistung
Symtome:Gelenkbeschwerden (knie)
, einschießende Beinschmerzen, Unruhezustände, Luftprobleme und andere kleine zimperlein.
Nach der Wanderröte im Aug. 2016
Drei Wochen starke schmerzen und schlaflosigkeit.
Seidher:
Alternativ Therapie:
Ernährung 80% gesund/ursprünglich
Joga und Meditation fast täglich möglich
Psychotherapie
Homöopathie

Schulmedizinisch
Sept. 200mg Doxi und Nems ( Probiotiker, Jomogi, Mutaflor)

Oktober 400mg Doxi, 500mg Cefuroxim +Nems
(nach 1 Woche Pause, wieder fast so starke Schmerzen wie zuvor)

November 200mg Mino und Azi 3x 500mg +Nems
Pause wegen Untersuchungen in der Neuroklinik,überall nachweißlich Borrelien auch die Bluthirnschranke ist überschritten.
Nach drei Wochen ohne AB zunehmenden Schmerz

Januar 2g Ceftriaxon i.V. +Nems
Pause nach eine Woche starke Beinschmerzen und zunehmende Symtome

Bin zum Spezialisten gefahren.
Es wurden zusätzlich Clamydien pneumonia gefunden.
Therapie solange bis die Symtome weg sind.
Doxi i.V.+Mino+ Metronidazol und Artemesia Annua 600mg( 1Monat)
Clari 2x 500mg +Mino 200 mg+(10 TageTini) 1Monat
Mino+Tini 1Monat
+Nems. s.o. und seid Mai selen, Vit. E,Folsäure, Magnesium,Biotin, Q10, Carnitin,Arginin, Aktivomin und NAC
Die ganze Zeit unterschwellig Symtome leicht bis Mittel.
Nun kam eine Schulter/Kalkschulter dazu, Schmerzmittel und Cortison.
Nach dem ich nun gewaltig 3 Monate therapiert hatte hintereinander, zeigte mein Körper mach mal Pause .
Ich habe alles raus geschmissen ,nach Clark, Lebereinigungsprogramm und dachte mal schauen wo ich stehe.
Sch on nach einer Woche begann der Schmerzzustand wieder anzusteigen.

Ich bin wohl ein Spezialfall.

So arbeite ich doch an allen Fronten.

So hätte ich mir doch einen wenigsten einen kleinen Fotschritt gewünscht bei der ganzen Mühe, gut die Schmerzspitzen sind bisher weg geblieben (starker Schmerz), aber wenn ich nichts machen würde kämen die auch wieder.

Nun hatte ich noch im Hinterkopf und mit der Weile auch einige Menschen kennengelernt die es mit MMS -Tropfen geschafft haben.
Also habe ich mir Bücher bestellt und viel gelesen und erst einmal, den Körper damit greinigt.
Und die Symtomatik blieb stehen.
Ich dachte das probiere ich jetzt mal aus und wenn es nicht klappt kann ich immernoch mit AB weitermachen.
Nun bin ich dabei die Tropfenanzahl hoch zu dosieren, bei Borre ist auch da alles hochdosiert.
Von der Sacher her ist diese Therapie mit weniger Nebenwirkungen behaftet als AB.
Sie wirkt stark Antioxidativ und vieles mehr, würde jetzt den Rahmen sprengen.
Könnte aber mehr darüber berichten wenn Interesse besteht.
Ich therapiere damit nun 3 Wochen und mein Zustand ist stehen geblieben und meine Belastbarkeit ist auf von 8 auf 12 Stunden gestiegen.
Nun geht es mir seid gestern wieder etwas schlechter, vielleicht Herxheimer, von der Dosierung habe ich zwei drittel erreicht.

So ihr LiebenRolleyes
Meine Fragen:
Hat jemand von euch schon mal so lange therapiert ( AB) und hat so wenig Fortschritt erreicht.Dodgy

Wer hat Erfahrungen mit MMS oder CDL gemacht ?

Ich würde mich über jede Anregung freuen auch egal welcher ArtIcon_winkgrinIcon_rofl3


Eure Nagerin/AndreaIcon_winken3
10.06.2017 06:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Waldgeist , urmel57 , Hase67
Zotti Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 784
Registriert seit: Aug 2015
Thanks: 2709
Given 2904 thank(s) in 684 post(s)
Beitrag #2
RE: MMS/CDL
Moin Du Nagetier,
Wir hatten hier im Forum doch schon ettliches zu dem Thema.
Alle die ich persönlich kenne, die mms oder msm genommen haben, haben das wieder abgesetzt nach anfänglicher Euphorie. Teils wegen fehlender Wirkung, teils wegen der Nebenwirkungen.

Selbst hatte ich auch mal daran gedacht, als ich ziemlich verzweifelt war, konnte mich letztendlich aber nicht dazu überwinden. Ich glaube, dann kann ich auch Domestos trinken... Icon_seb_atommuell1

LG, Zotti

klar rede ich mit mir selbst.
Ich brauche ja eine kompetente Beratung. Icon_winkgrin
10.06.2017 06:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , urmel57 , Filenada
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.982
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 11866
Given 4180 thank(s) in 1420 post(s)
Beitrag #3
RE: MMS/CDL
(10.06.2017 06:47)Zotti schrieb:  Wir hatten hier im Forum doch schon ettliches zu dem Thema.
Ich hab das ^^hier^^ mit der Suchfunktiuon gefunden. Natürlich nicht durchgelesen Angel

Ich kann leider sondt nichts nützliches dazu beisteuern. Eine hier, das schreib ich Dir per PN, hat es mal probiert und wohl Erfolge damit, hat es aber nicht vertragen.

@ Ratte, von mir weißt Du schon, dass es mir ähnlich geht. Ich therapiere und therapiere und komme nicht vom Fleck, ohne Ab sofort Probleme. Ich hatte auch was im Liquor. Aber Du verträgst die Ab besser und hast auch mehr varieren können. Viel Glück weiter Heart
Wenn Du Lust hast kannst Du gerne ab und zu berichten, ich bin nicht die einzige hier, die nach alternativen sucht.
Gestern auf dem Vortrag von Frau ^^Lorenz^^ hat sie gesagt, sie hat gute Erfolge mit Samento und Banderol, besser als mit Artemisin, fand ich auch interressant. Aber sind natürlich nur Ihre Eindrücke und Erfahrungen gewesen, daher mach ich auch keinen großen Bericht hier.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
10.06.2017 08:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , Die Ratte , urmel57
Schima59 Offline
Senior Member
****

Beiträge: 374
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 234
Given 806 thank(s) in 281 post(s)
Beitrag #4
RE: MMS/CDL
Hallo die Ratte,

hast du mal deine Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen?
Evtl. auch das rT3?

Ich lese mich da langsam ein. Angeblich sollte man bein Mino oder auch Doxy regelmäßig seine SD überprüfen lassen. Es wären Schäden an diesem Organ bei Langzeit-AB beobachtet worden.
Das mit dem Schwarzfärben der SD steht ja auch im Beipackzettel.
Ich kenne diese Energieeinbrüche nur noch, wenn ich kohlenhydratfrei/-arm esse bzw. intermittierend faste. Geht gar nicht.
Meine halbe SD scheint die Werte recht hoch zu halten, allerdings ist sie in den letzten anderhalb Jahren um einiges gewachsen.
Ich bin jetzt auf der Suche nach Labor/Arzt das/der diese seltene Untersuchung durchführt.
Symptome der SD-Fehlfunktion sind oft Deckungsgleich mit LB.

Einen Versuch ist es allemal wert, wenn man nach AB nicht stabil geworden ist.
Nach LB könnten so einige Regelkreise im Körper durcheinandergekegelt worden sein.

LG
Schima

Laotse sagt: " Wenn du es eilig hast, geh' langsam."
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.06.2017 09:09 von Schima59.)
10.06.2017 09:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , urmel57 , borrärger
Die Ratte Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 900
Registriert seit: Sep 2016
Thanks: 3030
Given 1359 thank(s) in 619 post(s)
Beitrag #5
RE: MMS/CDL
Danke euch erstmal !

Ich habe zwei Menschen pers.kennengelernt die damit Erfolge hatten, einer mit einer vier Jahren unbehandelten Borreliose und starken Schmerzen und eine die ihre Knieathrose damit geheilt hat.

Es wird davon ausgegangen, das der Körper total übersäuert ist und durch die Oxidation, es im Körper basisch wird.

Kurz nochmal zur Richtigstellung, MMS hat nichts mit Schwimmbad zu tun.Auch nichts mit Domestos.Das ist ein andere Chlorlösung, wäre zu kompliziert das alles zu beschreiben.
Chlordioxidlösung ist ein altbewärtes Mittel zur Trinkwasserreinigung.
In der Industrie seid langem in einer Konzentration unter 0,3 % genutzt wird.
Wenn Erreger mit Hilfe von CDL getötet werden, zerfallen diese Erreger und sind unschädlich, genauso das reaktionsfreudige Oxidationsmittel Chlorid, das in Salz und Wasser umgewandelt wird.



Kurz ich habe zwei Bücher darüber gelesen von Dr, med. Antje Oswald die unteranderem damit therapiert.
Selbst Klingenhard therapiert damit

Es gibt viele die das Anwenden und es mag sein das es Nebenwirkungen geben kann, das gilt aber auch für AB.

Fürs erste geht es mir besser, bin vitaler und meine Symtome hatten drei Wochen den selben Stand behalten, ich hatte sogar kurze Symtomfreiheiten, das hatte ich noch nie unter AB.Mache wieder etwas Sport, mein Bluhochdruck hat sich normalisiert, ich schlafe nachts besser und ich bin wesendlich konzentrierter.

Ich glaube an die Wirkung von CDL, es macht etwas, für mich etwas gutes für den Körper.
Ob es heilt , oder irgendwann nichts mehr macht weiß ich nicht.Es ist auf jeden Fall für mich eine Option.

Hallo lieber Zotti,
hört sich nicht so schön an was du an Erfahrung gehört hast.
Ich habe auch schon das Forum durchforstet,wollte aber mal etwas aus dem jetzt hören, von den aktiven Lesern.

Danke dir Borrärger, ich habe auch noch mal alles durchgelesen, wenn auch schon mal bevor ich losgelegt habe.
Es gibt auf jeden Fall fürs und wieders.

Hallo Schima,
Ich habe etwas an der Schildrüse, das schon seid 25 Jahren.(Hashimoto)
Ich schätze seidher habe ich mit Bakterien zu tun, denn es begleiten mich seidem merkwürdige körperliche Symtome.
Es ist spannend das ich unter den Antibiosen anfangen konnte meine Schilddrüsen hormone zu reduzieren von 150 L-Thyroxin auf 100 runter.
Komisch sagt meine Endokrinologin immer, ich sage das meine Bakterienlast schwindet und somit muß mein Körper die Schildrüse nicht mehr selbst angreifen,weil die Feinde reduziert werden.
Ist halt meine logig.
Danke für deine Denkanstoß




C
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.06.2017 11:19 von Die Ratte.)
10.06.2017 11:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , urmel57 , borrärger , johanna cochius , Schima59
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 8.311
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 19530
Given 23103 thank(s) in 5972 post(s)
Beitrag #6
RE: MMS/CDL
Hallo Andrea,

erstmal danke, für deinen Mut, zu deinen bisherigen Therapien so ausführlich und ich denke auch ehrlich, zu berichten und dich als Versuchs Icon_ostern2_smile zu betätigen.

Wenn ich mir nur im entferntesten vorstellen könnte, wie diese hochreaktive Substanz in Bereiche des Körpers kommen soll, wo selbst Antibiotika sich schwertun, könnte ich den Theorien des CDL folgen. Insgesamt finde ich aber auch so manche Theorie sehr gewagt. Harmlos sind diese Substanzen nicht und oft wird Nariumchlorid (Kochsalz) mit Natriumchlorit (Natriumsalz der Hypochlorigen Säure, ätzend) verwechselt. Man sollte das einfach wissen und wenn man damit umgeht nicht davon ausgehen, dass die Substanz harmlos ist wie Wasser und Kochsalz.

Mich selbst ekelt es selbst vor gechlortem Trinkwasser, auf Chlorhühnchen hat in Europa auch keiner so wirklich Lust. Für mich wäre es keine Option.

Vielleicht wenn der Glaube daran hilft, vielleicht weil man keine Nebenwirkungen von anderen Medikamenten in der Zeit hat, vielleicht stimmt es einfach auch, dass sich nach 6 Monaten ohne weitere Behandlungen von alleine Verbesserungen einstellen würden, vielleicht hilft es ja auch, vielleicht auch nicht. Pass gut auf dich auf. Heart

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org


Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
10.06.2017 16:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Zotti , Schima59 , Die Ratte
Die Ratte Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 900
Registriert seit: Sep 2016
Thanks: 3030
Given 1359 thank(s) in 619 post(s)
Beitrag #7
RE: MMS/CDL
Danke liebe Urmel,
Ich passe auf mich auf.
Ich habe eine Form gefunden die Lösung zu aktivieren, so das sie kaum nach chlor riecht, von daher trinkbar.
Ich bin überzeugt, das es etwas abtötet, sonst wären ja nicht so viele, davon gesund geworden.
Aber ich habe genau über das gleiche wie du nachgedacht, wie kommt das Zeug so tief ins Gewebe und bei mir scheinen sie in die Sehnen gegangen zu sein z.B.Füße.
Aber ich habe auch noch diese ollen Lungenviecher.
Wie dem sei, ich versuche es mit bedacht, irgendetwas wird es auf die Strecke bringen und mein Körper wird etwas entlastet, ich sehe es optimstisch.
Ich werde zwischendrin berichten.
Liebe Grüße Ratte
10.06.2017 19:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste