Antwort schreiben 
Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Verfasser Nachricht
littlerosa Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Oct 2017
Thanks: 53
Given 103 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #1
Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Hallo!

Leider brauche ich noch einmal Euren Rat....
Eigentlich hatte ich gehofft, dass sich das Thema Borellien für mich erledigt hat.

Da irgendwann meine Brüste extrem wehtaten bin ich davon ausgegangen, dass ich hormonelle Störungen habe bzw. die Wechseljahre beginnen. Dies wurde aber inzwischen alles gecheckt und als ok eingestuft. Ich nehme seit ein paar Tagen die doppelte Menge Progesteron (welches ich seit 2 Jahren wegen einer Östrogendominanz bekomme) und seitdem geht es mir zumindest etwas besser- kein ganz extremer Schwindel mehr.
Hat irgendjemand auch Erfahrung damit, sie sich das Ganze auf Hormone auswirken kann?
Meine Schilddrüse ist in Ordnung....

Ich habe aufgrund des schlechten Zustands in einem Labor den LTT machen lassen und meine Hormone bestimmen lassen.
Jetzt sind die Ergebnisse vom LTT da, aber so richtig sicher bin ich jetzt nicht, wie ich das wirklich deuten soll, da es dort ja anscheinend auch falsche Ergebnisse gibt....

Ich habe den Test ca. 6,5-7 Wochen nach der letzten Antibiose mit Doxy 200mg gemacht....

Hier die Ergebnisse:
(Ein SI<2 gilt laut Labor als sicher negativ, ein SI zwischen 2 und 3 als grenzwertig)

Borr. sensu stricto SI 3,0
Borr. afzelli SI 4,6
Borr. garinii SI 5,2
Borr. OspC SI 1,7

Positivkontrolle (Antigen) 50,2
Mitogenkontrolle (PWM) 67,3
Leerwert (Negativkontrolle) 1218

Kann mir jemand für Laien erklären, was die Kontrollzahlen eigentlich aussagen?

Und darunter steht: "Ein positiver LTT allein stellt auf Grund nicht sicher auszuschliessender Kreuzreaktivitäten keine unmittelbare Therapieindikation dar. Eine Therapieindikation sollte immer unter Berücksichtigung der Laborbefunde und vor allem des bestehenden klinischen Bildes gestellt werden".
Heisst das, ich muss nicht unbedingt etwas unternehmen?

Und: Gibt es hier jemanden, der mit einmaliger Monotherapie mit Minocyclin 200mg gesund geworden ist?
Wie lange sollte ich die nehmen? 4 Wochen?

Vielen lieben Dank,
littlerosa
12.11.2017 11:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Waldgeist Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 970
Registriert seit: May 2016
Thanks: 8860
Given 1834 thank(s) in 704 post(s)
Beitrag #2
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Zitat:Hat irgendjemand auch Erfahrung damit, sie sich das Ganze auf Hormone auswirken kann?

Ja habe ich; Bei mir waren alle Hormone bis auf das Progesteron das ich schon substituiere, völlig im Keller;

LG,

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
12.11.2017 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Die Ratte
littlerosa Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Oct 2017
Thanks: 53
Given 103 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #3
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Hey Waldgeist!

Das ist ja interessant.....

Meine Werte sind auch alle ziemlich am unteren Limit, aber da noch im Referenzbereich, meint die Frauenärztin, es sei alles ok...
Ich brauch mal wieder einen neuen Frauenarzt glaube ich.

Sag mal, wenn Du Progesteron bekommst: Macht Dein Arzt die Hormonwerte? Ich nehme jetzt seit knapp 1,5 Jahren Progesteron und meine Ärztin meint immer, dass wäre nicht nötig - ich soll nur nach meinem körperlichen Zustand gehen.
Wenn ich ihr dann erzähle, dass ich mich miserabel fühle, kommt als Antwort: Aber die Werte sind ja im Referenzbereich!
Finde ich ja eigentlich widersprüchlich....

Danke und Alles Gute,
littlerosa
12.11.2017 13:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Die Ratte
Waldgeist Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 970
Registriert seit: May 2016
Thanks: 8860
Given 1834 thank(s) in 704 post(s)
Beitrag #4
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Meine Hormonwerte werden über Speichelproben ermittelt; Bei mir macht das aber nicht d. Frauenarzt sondern mein Hausarzt;

Mein Arzt möchte diese Werte 2 mal im Jahr haben.

LG,

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
12.11.2017 16:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Die Ratte
littlerosa Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Oct 2017
Thanks: 53
Given 103 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #5
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Hey noch einmal!

Dann bekommst Du vermutlich Progesteroncreme, oder?
Die hatte ich auch mal, aber war leider nicht ausreichend.

Inzwischen bin ich bei Famenita (dasselbe wie Utrogest) 2x100mg vaginal.
Hilft mir unheimlich, aber dafür habe ich inzwischen jede Menge Pigmentstörungen- ganz toll....

Na mal gucken- das muss ich auf jeden Fall auch gleich nochmal richtig checken lassen....

Alles Liebe,
littlerosa
12.11.2017 17:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Die Ratte
Waldgeist Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 970
Registriert seit: May 2016
Thanks: 8860
Given 1834 thank(s) in 704 post(s)
Beitrag #6
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Ja, ich nehme auch die Progesteron-Creme (Yams-Wurzel);

Ich nehme auch noch andere Medikamente weil ich eine Nebennierenrindenschwäche habe und die mit behandelt werden muss;
Aus:

https://www.adrenal-fatigue.de/

Zitat:Es kommt auch häufig vor, dass bei einer Nebennierenschwäche Hormone nicht mehr effektiv arbeiten. Die wenigsten Hormone wirken optimal bei einer ausgeprägten Nebennierenschwäche. Etliche Hormone wie Insulin, Progesteron, Östrogen und Testosteron können dabei betroffen sein.

Zitat:Jeder Versuch das Hormongleichgewicht wieder herzustellen sollte damit beginnen, die Nebenierenschwäche zu beseitigen. Die Nebennieren sollten so weit es geht normalisiert werden, bevor Hormone beinflußt werden. Nur Hormone zu ersetzen, ohne eine Nebennierenschwäche zu beachten ist auf lange Sicht meist ineffektiv.

LG,

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
12.11.2017 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Die Ratte
Gabi68 Offline
Member
***

Beiträge: 158
Registriert seit: Mar 2017
Thanks: 0
Given 195 thank(s) in 93 post(s)
Beitrag #7
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Liebe Littlerosa, meine Brüste sind seit der Borreliose zu einem schmerzhaften "Atom-Busen" - 14 Tage vor meiner Periode - herangeschossen. Ich musste selbst nachts einen BH tragen, da ich beim Umdrehen im Bett vor Schmerzen aufgewacht bin. Hormonstatus beim Frauenarzt war absolut ok. KEINE Wechseljahre Ich bin 49. Nach der ersten Therapie (Mino und Fasigyne) über 50 Tage war dieser Spuk vorbei. Die Bakterien sitzen im Bindegewebe. Und was ist die Brust? Bindegewebe.... Immerhin hält dieser positive Zustand bis heute an :-)
LG
Gabi
12.11.2017 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , Die Ratte
littlerosa Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Oct 2017
Thanks: 53
Given 103 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #8
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Hey Gabi!

Ich habe das Problem jetzt mittlerweile 2 Monate durchgehend.

Früher hatte ich das nur kurz vor der Menstruation und habe es mit Frauenmanteltee ganz gut im Griff gehabt.
Da nichts mehr half habe ich das Progesteron verdoppelt- seitdem ist es besser, aber nicht weg!

In der Mammographie wurden Strukturveränderungen festgestellt- differentialdiagnostisch Zyste mit eingedicktem Inhalt.
Ich habe die Radiologin gefragt, ob sich rein theoretisch Borrelien im Brustgewebe festsetzen können- sie hat mich ausgelacht.

Es ist zum Heulen.....

Alles Liebe,
littlerosa
13.11.2017 09:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Die Ratte
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.111
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12726
Given 4461 thank(s) in 1518 post(s)
Beitrag #9
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Ich habe auch das Gefühl, dass mein Busen unter der Borre stetig größer geworden ist, ich hatte mal einen recht kleinen, davon ist keine Rede mehr. Aber Untersuchugen förderten bei mir nichts unschönes Zutage. Aber wer weiß schon ob es wirklich daran lag. Ich habe schon mal irgendwo gelesen, dass es sowas von der Borre geben kann finde aber den link nicht mehr.
Nur das von Hopf Seidel hab ich gefunden
http://www.dr-hopf-seidel.de/borreliose-symptome-1.html
Zitat:sexuelle Funktionsstörungen wie Libidoverlust, Menstruationsstörungen, Erektionsstörungen und Brust-(drüsen)schmerzen

(12.11.2017 11:26)littlerosa schrieb:  Kann mir jemand für Laien erklären, was die Kontrollzahlen eigentlich aussagen?
Wenn Du mit Kontrollzahlen die Werte unter dem Ergebnis meinst, sind diese zu Vernachlässsigen, nur für das Labor wichtig. ich hatte dazu ^^hier^^ schonmal was geschrieben. Da kannst Du auch LTT Ergebnisse von anderen sehen.

Was das labor zu deinen SI Werten, also denen von Bedeutung sagt, haben sie ja geschrieben.
Die Entscheidung ob Du nun mit Mino therapiern sollst oder nicht, wird Dir hier wohl kaum jemand abnehmen können. Ob eine 4 wöchige Therapie hilft oder nicht, hängt immer ganz vom Krankheitsstadium und dem ansprechen auf die Therapie ab. Das ist ganz verschieden.
Ich würde solch eine Entscheidung wohl nicht nur von den Brustbeschwerden abhängig machen, sondern vom Allgemeinbefinden und mit einem Spezie besprechen.
Ich weiß nicht was Du für Beschwerden hast. Du bist wohl noch nicht so lange krank und wenn Du das Gefühl hast, es ist was zurückgebliben, würde ich da vielleicht nochmal über eine Therapie nachdenken, damit sich nichts manifestiert. Im Anfangssatdium ist es am leichtesten was zu bewirken. Es ist schwer zu sagen, schließlich haben wir auch noch ein Immunsystem das mithilft und Du hattest kurz nach der Ansteckung schon Ab.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.2017 10:48 von borrärger.)
13.11.2017 10:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Die Ratte
littlerosa Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Oct 2017
Thanks: 53
Given 103 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #10
RE: Ergebnis LTT und Frage zu Hormonen
Hey borrärger,

Naja- mir geht es echt beschissen.... Schwindel, Gelenkschmerzen, jetzt hab ich ne komische Hautstelle, Ohrenschmerzen, Schwäche etc etc....
Arbeiten kann ich schon seit 2 Monaten nicht- und bin selbständig....

Ich hab gerade versucht bei nem Spezi nen Termin zu bekommen..... In 2 Monaten! Das kann doch alles nicht wahr sein.....

So langsam habe ich echt Angst, dass es chronisch wird, weil ich nicht rechtzeitig behandelt werde.....

Bin echt am Überlegen, ob die Antibiose ohne ärztliche Unterstützung wagen sollte- schlimmer wird mein Zustand dann wohl hoffentlich auch nicht oder nur vorübergehend.....

Alles Liebe,
littlerosa
13.11.2017 11:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste