Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Aspekte zu Vitamin D
#31

Hi Hi Hi

1 must mal Mp lesen

Mein D3 1,25 ist im Normalbereich verstanden ?

D 3 25 ist nicht aussagefähig was die Schulm immer wieder labert !

Nur Mp hat bsp meine Natürlichen Zellen wieder von 0 in Normalbereich gebracht ?

Rosenfan du must noch viel lernen .

Kannst dich aber gerne weiterbilden bsp hier.

http://ugesa.org/forum/viewforum.php?f=5...d60e95b055

Hausel
Zitieren
Thanks given by:
#32

Hallo Hausel!

Mag ja sein, dass an dem M.-P. etwas dran ist, nichtsdestotrotz muss ich hier mal etwas loswerden Hausel. Dein Ton mancher gegenüber - sie quasi als die Deppen vom Dienst darzustellen, die ja von nichts eine Ahnung haben - der geht mir gehörig auf den Zeiger.

Lass doch mal gut sein mit deinen MP-Bekehrungen und berichte einigermaßen objektiv über deine Fortschritte, die du (vielleicht) machst, anstatt, diejenigen zu belehren, die nicht nach dem MP gehen.

Auch wenn ich es vielleicht etwas barsch ausgedrückt habe, so musste ich das mal loswerden.
Zitieren
Thanks given by: Filenada
#33

Hi
1 Habe ich keinen als Deppen hingestellt, bzw ich bin Beschimpft oder Niedergemacht worden.

Wenn ich über Mp und meine Erfahrung geschrieben habe bsp Kellerallse usw.

2 Habe ich schon einiges geschreiben über Mp

3 Man muss auch lesen können

4 Bsp es hat sich vieles Bestätigt was Mp schreibt lesen wirst ja können.

5 Alle schreiben nur von Bo und keiner ist fähig über Co Infektionen zu schreiben

6 Die ganze Sache such dir nen Specie kann echt nur den Kopf schütteln

7 Differizal Diagnostick schreiben kann man viel warum macht ihr keine Differizialdiagnostick ?

8 Suche eine DR lächerlich wenn ich bsp was neues Schreibe kommt keine Reaktion Jammert dann rum Hilfe
kann nicht mehr brauche Hilfe wenn ich dann Tipps gebe kommt nigs .

9 Die Leute mit Hirn schreiben mich Privat an warum wohl ?

Könnte von von 10 bis 50 Weiter machen aber warum ?

Hausel
Zitieren
Thanks given by:
#34

Ich möchte euch bitten, sachlich beim Thema zu bleiben. Allgemeine Beleidigungen sind der Kommunikation nicht förderlich, dagegen aber sachliche Informationen. Es wäre schade, wenn dieser Thread jetzt hier zerredet wird und ich möchte vorschlagen, dass, wenn Interesse besteht, ein eigener Thread zum Marschallprotokoll angelegt wird, wo genaueres dazu und vor allem auch Erfahrungen damit beschrieben werden. Das wäre für alle wesentlich informativer und hilfreicher.

Viele Grüße Moderator
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , Filenada , Sunflower , AnjaM
#35

Mein 25-OH-VitD3 Spiegel ist bei fast 60 ng/ml, also im oberen optimalen Bereich!

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#36

Ich wollte kurz auch nochmal etwas sinnvolles beisteuern.
Ich substituiere Vit D seit Mitte März, und ich muss sagen, dass meine Muskelkrämpfe weitaus weniger geworden sind. Zwischendurch kommt sie noch, aber nicht mehr so oft und nicht mehr so heftig.
Ich hatte ja einen Wert von 4,6 ng/ml. Das war schon sehr niedrig.
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#37

@Jonas: ein Vit-D Mangel führt zu einem Magnesiummangel (Mg kann damit weniger gut über den Darm aufgenommen werden und wird vor Allem in größeren Mengen über die Nieren ausgeschieden).

VitD ist außerdem sehr wichtig für die Muskelkraft, die Steuerung der Muskel (Koordination).

Der Blutspiegel wird übrigens erst nach 4-6 Monaten bei kontinuierlicher Einnahme einer Dosis (z.B. 2000 I.E./Tag) konstant.Deswegen macht es Sinn, erst nach dieser Zeit eine Blutkontrolle machen zu lassen.Das VitD Präparat soll ca. 1 Woche vor der BE abgesetzt werden.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by: Jonas
#38

Vitamin D macht das Immunsystem scharf

Zitat:Vitamin D ist für das Immunsystem überraschenderweise absolut unverzichtbar: Nur wenn es in ausreichender Menge vorhanden ist, werden die Killer-Zellen der Körperabwehr mobilisiert, so dass sie eindringende Viren oder Bakterien bekämpfen können.
(...)
Das Vitamin reißt sozusagen die Killer-Zellen der Körperabwehr, die T-Zellen, aus einem schlafähnlichen Zustand und aktiviert sie, so dass sie Krankheitserreger gezielt angreifen können.

Carsten Geisler (Universität Kopenhagen) et al.: Nature Immunology, Online-Vorabveröffentlichung, doi: 10.1038/ni.1851

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/310329

Vitamin D schützt vor Grippetod und wirkt regulierend auf das Immunsystem

Zentrum der Gesundheit
So, 17 Mär 2013 00:00 CDT

Zitat:Grippe-Sterberate steigt bei Vitamin-D-Mangel

Aus einer Studie norwegischer Wissenschaftler über Grippeepidemien geht nun eindeutig hervor, dass die Gefahr, an Grippe zu erkranken und - wenn es einen dann erwischt hat - an ihr zu sterben, umso grösser ist, je tiefer der Vitamin-D-Spiegel im Körper gesunken ist. Die Forscher stellten bei niedrigem Vitamin-D-Spiegel eine um das 20- bis 600-fache erhöhte Sterberate fest.

Laut dieser Studie lässt sich bei Grippewellen immer dann ein starker Anstieg in der Zahl der Infektionen und Todesfälle beobachten, wenn sich die Einstrahlung von Sonnenlicht (und damit die Bildung von Vitamin D) verringert. Dies gilt nicht nur für den Ausbruch einer Grippewelle, sondern auch für deren Verlauf, also ob die Grippewelle nun gut überstanden wird oder ob sie viele Todesopfer fordert.
(...)
Vitamin D reguliert das Immunsystem

So reguliert das Vitamin D die erworbene Immunantwort, die gerade bei Autoimmunerkrankungen so überaktiv ist, nach unten, während es die angeborene, also die unspezifische Immunantwort stärkt. Letzteres geschieht zum Beispiel, indem Vitamin D die sog. AMPs stärkt. AMPs sind antimikrobielle Proteine, die Mikroorganismen effizient und schnell abtöten können - und zwar lange bevor das erworbene Immunsystem mit der Aktivierung von spezialisierten Abwehrzellen reagieren kann. Zum Beutespektrum der AMPs gehören nicht nur Bakterien, sondern auch Viren, einschliesslich der Influenza-Viren (Grippe-Viren).

http://de.sott.net/article/10496-Vitamin...mmunsystem

Immunologische und metabolische Effekte des Vitamin D

Volker Nehls

Zitat:Wenn Makrophagen in der Zellkultur mit Tuberkulosebakterien konfrontiert werden, bilden sie vermehrt Calcitriol. Das aktive Vitamin D induziert die Bildung von Cathelicidin, einem Peptid, das Tuberkulosebakterien und andere Erreger abtötet (Liu et al., 2007). Dieser Befund könnte erklären, warum Menschen mit Vitamin D-Mangel anfälliger sind für bakterielle Erkrankungen wie Tuberkulose.

Auch virale Angriffe können besser von Personen mit ausreichenden Vitamin D-Depots abgewehrt werden. Der saisonale Vitamin D-Mangel durch ungenügende UV- Einstrahlung in den Wintermonaten begünstigt möglicherweise das Auftreten von Grippeepidemien in der kalten Jahreszeit (Cannell et al., 2006).

http://immunendokrinologie.de/html/vitamin_d.html

Video GanzImmun:
"Vitamin D - ein altes Vitamin im neuen Licht -Fokus: Immunsystem"
Vortrag von Uwe Gröber (Apotheker, in Orthomolekularmedizin spezialisiert)

http://www.ganzimmun.de/seiten/videos.ph...eo_id=1965

Bücher:

Prof.Jörg Spitz "Superhormon Vitamin D: So aktivieren Sie Ihren Schutzschild gegen chronische Erkrankungen"(GU Reader K,G&S)

Dr. Nicolai Worm "Heilkraft D - Wie das Sonnenvitamin vor Herzinfarkt, Krebs und anderen Krankheiten schützt"

Jörg Reichrath (Herausgeber), Bodo Lehmann (Herausgeber), Jörg Spitz "Vitamin D - Update 2012"

Dr.Raimund von Helden" Gesund in sieben Tagen: Erfolge mit der Vitamin-D-Therapie"

Blank

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by: Ponti , Jonas , FreeNine , Candy
#39

Hi
Habe nicht alles gelesen .

Aber mein Nk Zellen sind nur durch Mp gestiegen.

Von 0 in Grünen Bereich wo alle Therapie versagt haben so viel mal zu V D.

Hausel
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , urmel57
#40

"Vitamin D: Update 2013

Von der Rachitis-Prophylaxe zur allgemeinen Gesundheitsvorsorge"


Von Uwe Gröber, Jörg Spitz, Michael F. Holick, Matthias Wacker und Klaus Kisters

Zitat:Immunsystem

Neben den endokrinen Effekten übt Vitamin-D-Hormon auch auto- und parakrine Wirkungen aus.

Zahlreiche Körperzellen, darunter auch immunkompetente Zellen wie dendritische Zellen, Makrophagen, B- und T-Lymphozyten, verfügen über den Vitamin- D-Rezeptor und die enzymatische Ausstattung zur Synthese von Calcitriol aus seinem Präkursor 25- OH-D.

1,25-(OH)2-D ist ein potenter Modulator der erworbenen Immunität und der Immunbalance zwischen Th1- und Th2-Zellen (Abb. 3).

Lokal oder systemisch gebildetes Vitamin-D-Hormon inhibiert unter anderem die Reifung der dendritischen Zellen, reduziert die Th1-vermittelte Sekretion proinflammatorischer Zytokine wie TNF α, steigert die Differenzierung von Monozyten zu Makrophagen und deren Phagozytoserate sowie die Aktivität lysosomaler Enzyme in Makrophagen [22].

http://www.mikronaehrstoff.de/pdf/Groe_S...e_2013.pdf

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by: Ponti , FreeNine


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste