Antwort schreiben 
Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Verfasser Nachricht
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.438
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 7976
Given 7550 thank(s) in 2421 post(s)
Beitrag #1
Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Moin,

ich fände es wichtig das sich viele das durchlesen.
Es scheint so zu sein, dass auch viele Spezis eine antivirale, antiretrovirale Therapie essentiell bei chron. Multisystemerkrankungen sehen.
Bitte leitet diesen Link an eure Ärzte weiter!

http://meversuscfs.blogspot.com/

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
19.06.2018 09:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , berta , magihe , bine , Extremcouching , Johanna40
berta Offline
Member
***

Beiträge: 227
Registriert seit: Aug 2014
Thanks: 415
Given 260 thank(s) in 117 post(s)
Beitrag #2
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Sehr interessant! Danke, das ist genau das, was ich gerade wissen will...
19.06.2018 12:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: johanna cochius , bine
Luddi Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.500
Registriert seit: Jan 2014
Thanks: 2922
Given 5139 thank(s) in 1543 post(s)
Beitrag #3
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Sehr interessant Johanna. Für ME Patienten eine Überlegung wert. Truvada kostet mittlerweile nur noch 50 Euro pro Monat.

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Alle meine Aussagen sind persönliche Meinungen und ersetzen keinen Arztbesuch!

19.06.2018 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: johanna cochius , bine , Johanna40
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.438
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 7976
Given 7550 thank(s) in 2421 post(s)
Beitrag #4
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Luddi, nicht nur für ME Patienten interessant! Auch für uns, wenn es nicht sowieso das gleiche ist...

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
19.06.2018 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: bine , Luddi
bine Offline
Member
***

Beiträge: 227
Registriert seit: Jul 2015
Thanks: 615
Given 387 thank(s) in 120 post(s)
Beitrag #5
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
(19.06.2018 21:06)johanna cochius schrieb:  Luddi, nicht nur für ME Patienten interessant! Auch für uns, wenn es nicht sowieso das gleiche ist...

Johanna, sehr interessant...
Ich schreibe PN

LG Bine
19.06.2018 22:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.647
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 802
Given 5409 thank(s) in 2287 post(s)
Beitrag #6
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Dass Virustatika bei einem Teil der Patienten hilfreich sein können, ist bekannt. Es gibt ja Studien von Lerner und Montoya dazu. Aber bei diesem Bericht bin ich sehr skeptisch, insbesondere weil ich von der Gruppe um Ron Davis diesbezüglich noch nichts gehört habe. Verfolge das aber auch nur am Rande, vielleicht weiß jemand mehr dazu.

Dann auf Verdacht monatelang ein Medikament mit evtl. starken NW zu nehmen...

Erfahrungsberichte sind natürlich willkommen, wenn das jemand ausprobieren würde.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
20.06.2018 08:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: johanna cochius
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.438
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 7976
Given 7550 thank(s) in 2421 post(s)
Beitrag #7
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Ich frage mal in der FB-Gruppe nach, ob jemand diese Medis nimmt.
Diese Dame ist dort jedenfalls sehr bekannt.

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
20.06.2018 09:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Markus , bine
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.647
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 802
Given 5409 thank(s) in 2287 post(s)
Beitrag #8
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Hier ist ein recht aktuelles Video über den aktuellen Forschungsstand von Ron Davis (12/2017).

Ab etwa Minute 3:00 sagt er, dass man erstaunlicherweise bisher sogar weniger Erreger-DNA im Blut von schwerkranken CFS-Patienten gefunden hat als bei gesunden Kontrollen.

Man kann sich den Text als Untertitel automatisch ins Deutsche übersetzen lassen, aber die Übersetzung ist denke ich grottenschlecht.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
21.06.2018 13:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: johanna cochius
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.438
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 7976
Given 7550 thank(s) in 2421 post(s)
Beitrag #9
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Bei FB fangen jetzt 2 Leute an mit den Medis. Sie berichten in einigen Monaten...

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
21.06.2018 14:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Markus , bine , Johanna40
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.438
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 7976
Given 7550 thank(s) in 2421 post(s)
Beitrag #10
RE: Antivirale Therapie bei chronischen Multisystemerkrankungen
Eine Betroffene berichtete gestern:

"mir geht es deutlich besser als in der (schlimmen) Zeit vor Beginn mit der Antiretroviralen Therapie.
Grippesymptome, muskuläre Erschöpfung, Photophobie und Hyperakusis sowie Schmerzen haben sich deutlich gebessert.
Und das obwohl ich erst seit 9 Wochen die Therapie mache und immer noch am Einschleichen bin also noch nicht die volle Dosis nehmen. Das ist schon mega toll!!
Ich brauche zwar immer noch mein Tilidin und Vomex täglich, aber jetzt greift es endlich wieder, sodass ich wieder schmerzfrei bin".


Ich finde das klingt sehr vielversprechend!

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
03.08.2018 11:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Markus , Zotti , Filenada , Johanna40 , bine
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste