Heftige Reaktion
#1

Hallo zusammen ich wollte mal fragen ob es hier auch Menschen gibt die auf kleinste Tropfen von borreliose Mittel egal welche Mittel sehr heftig reagieren denn bei mir ist es leider der Fall und ich weiß nicht so richtig was ich tun soll ich musste vor kurzem vor 2 Monaten Antibiotikum abbrechen( Minocyclin +Q 5.5 wochen)

es hat meine Zustand verschlimmert jetzt hat meine Ärztin mir Katzenkralle Raupenpilz und noch andere Tinkturen verschrieben ich reagiere aber schon bei drei Tropfen massiv also wirklich fast unerträglich die Symptomatik und das nur bei einer tinktur jetzt frage ich mich warum reagiert mein Körper so heftig auf alles vielleicht gibt es hier jemand und weiß vielleicht rat?

Ps ich habe raupenpilz bis 9 Tropfen hochdosiert und dann hat er angefangen alles zu Vibrieren im ganzen Körper die ganzen Symptome vor allem sind die Missempfindungen sehr schlimm im Hände Beine Gesicht überall jetzt bin ich runter gegangen auf 3 Tropfen des ist es gerade so erträglich ist das wirklich eine Herxheimer Reaktion ?

Sorry für Rechtschreibfehler kann mich fast so gut wie nicht konzentrieren habe jetzt 20 Minuten gebraucht für diesen TextConfused
Zitieren
Thanks given by:
#2

Sind das neue Symptome oder werden die bestehenden verschlimmert?

Welche Symptome hast du insgesamt und was wurde diagnostisch schon unternommen? Worauf basiert die Diagnose der Borreliose; wurden Tests gemacht und ggfs., welche?
Zitieren
Thanks given by: Filenada
#3

@ Alex
ist nicht wirklich mein Gebiet - Katzenkralle - aber vielleicht fällt Dir lesen leichter als schreiben.
Erfahrubgsaustausch anderer Menschen zum Thema.
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=2388

Natürlich kommt auch eine allergische Reaktion in Frage, durch das Mittel selbst.

Doch auch was hier in #3 und ... beschrieben wird gilt es zu beachten.
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=1493
Zitieren
Thanks given by: borrärger , johanna cochius
#4

(06.10.2018, 10:12)Alex88 schrieb:  Hallo zusammen ich wollte mal fragen ob es hier auch Menschen gibt die auf kleinste Tropfen von borreliose Mittel egal welche Mittel sehr heftig reagieren denn bei mir ist es leider der Fall und ich weiß nicht so richtig was ich tun soll ich musste vor kurzem vor 2 Monaten Antibiotikum abbrechen( Minocyclin +Q 5.5 wochen)
Es gibt einige Menschen die auf Medikamnete heftig reagieren, ich glaube es gibt sogar eine KH dazu die einen Namen hat, den ich nicht kenne. Meine Mutter die auch Borreliose hat reagiert auf sämtliche Mittel heftig, selbst wenn sie nicht zur Baktriennverminderung oder -eliminierung gedacht sind. Ich kenne auch andere Menschen denen es ähnlich geht. Die Symptome gehen von Zittern über totale Erschöpfung und sind mannigfaltig. Bestimmt kölnnen auch Menschen die keine Borreliose haben darunter leiden und nicht immer ist es eine Alllergie.

Wie hast Du denn das Mino eingenommen? Mino sollte im allgemeinen innerhalb von 9 Tagen ganz langsam aufdosiert werden, da es sonst sehr unangenehm werde kann. Ich brauchte drei Wochen um auf die geforderte Dosis zu kommen und musste mit Herzrasen usw. in der Zeit sogar ein Mal in die Notaufnahme.

Zu Katzenkralle hat Dir fischera schon was geschrieben. Letztendlich können auch alternative Mittel heftige oder gar ungute Symptome hervorrufen z.B. Entzündungen anheizen. Das ist einer Bekannten mit Katzenkralle passiert. Hat bei Ihr die Entündung angeheizt. In diesem Labor kann man sowas testen oder fragen dazu stellen.
https://www.imd-berlin.de/labor.html

Bei Deinen jetzigen Reaktionen kann man nicht wissen ob Du das Medikament nicht verträgst, ob die KH sich einfach weiter ausbreitet oder ob es irgendeine Art von Herx (daran würde ich am wenigsten glauben) ist.
In manchen Fällen kommt es eben vor, dass man ein Medikamnt nicht vertägt ohne ersichtlichen Grund oder Nachweis. Manchmal kann man es nachweisen manchmal nicht.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.


Zitieren
Thanks given by: judy , johanna cochius
#5

Hallo zusammen
meine Symptome sind
Missempfindungen in Beinen und Händen
Starke Konzentrationsschwierigkeiten
Ängste und Aggressionen
Sehstörungen
Dann tritt bei mir in der rechten Arm und Bein gleichzeitig Gefühlsstörungen auf und gleichzeitig ein Gefühl von Schwäche am nächsten Tag können es Beide Beine betroffen sein z.b. wenn ich jetzt laufe dann werden die unsicher und fühlen sich komisch an dann werde ich recht schnell erschöpft mein Denkvermögen ist eingeschränkt kann mich wirklich kaum konzentrieren und manchmal auch Herzrasen aber das ist eher selten

Mein Problem ist wenn ich die Tinkturen einnehme dann weiten sich die Missempfindung weiter aus auf dem Rücken im Gesicht Hände Beine eigentlich überall auch der Tinnitus wird stärker und Muskelzuckungen kommen noch hinzu ja und ich Zweifel einfach dass es Herxheimer sind die Ärztin sagt zwar dass sie es herxheimer aber ich kann das schwer vorstellen dass es herxheimer sind .


Wie wurde meine borreliose festgestellt? Na ja es hat alles angefangen nach einem Zeckenstich ich hatte eine Wanderröte bekommen würde auch mit drei Wochen Antibiotikum behandelt aber die Symptome sind immer wieder gekommen ich habe mich bei verschiedenen hausäztin Testen lassen insgesamt 4x war alles negativ ich wüsste aber das die test falsch negativ ausfallen können und habe mich in münschen und berlin testen lassen und siehe ds positiv das war 1 Jahre nach dem Zeckenstich mittlerweile bin ich auch in Berlin negativ.

Ich wurde auch mehrmals mit Antibiotikum behandelt über 3 Monate insgesamt 3 nur irgendwann hat auch das nicht mehr geholfen die letzte Antibiose hat sogar meine Zustand nur noch verschlimmert ich bekam immer mehr Symptome schwere Beine starke Gangunsicherheit Schwindel Gleichgewichtsstörungen starke Schmerzen überall und habe das dann abgebrochen weil es war unerträglich und es hat sich auch nicht verändert eher im Gegenteil. Tja und jetzt nehme ich Kräuter und reagiere bei kleinsten Mengen mit starken Reaktionen weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter wenn ich auf alle Mittel so reagiere ich weiß nicht mehr was ich da tun soll.

Mfg Alex Icon_xmas_kilroy
Zitieren
Thanks given by:
#6

Zitat:Wie wurde meine borreliose festgestellt? Na ja es hat alles angefangen nach einem Zeckenstich ich hatte eine Wanderröte bekommen würde auch mit drei Wochen Antibiotikum behandelt aber die Symptome sind immer wieder gekommen ich habe mich bei verschiedenen hausäztin Testen lassen insgesamt 4x war alles negativ ich wüsste aber das die test falsch negativ ausfallen können und habe mich in münschen und berlin testen lassen und siehe ds positiv das war 1 Jahre nach dem Zeckenstich mittlerweile bin ich auch in Berlin negativ.

Welche Borreliose-Tests hast Du machen lassen? Wenn Du möchtest kannst Du sie anonym hier im Forum einstellen; Ich kenn mich mit den Tests nicht aus aber andere im Forum schon und die könnten dann einen Blick draufwerfen;

Welche Antibiotika hast Du genommen und wie lange?

Wurdest Du auf Co-Infektionen getestet? Wie sieht es mit anderen Blutwerten aus? Wie ist Dein Mineral- und Vitaminstatus?

Entgiftest Du? Hast Du evtl beherdete Zähne? Ich z.B.: hatte Goldinlays im Mund auf die ich eine Unverträglichkeit hatte und habe sie deswegen entfernen lassen;

Wie sieht es aus mit dem Darm? Hast Du nach Deinen Antibiosen Darmaufbau gemacht? Wie ist Deine Ernährung?

Zu Deinen Reaktionen auf die Mittel die Du nimmst:

Nach meiner Antibiose habe ich u.a. Rizol-Zeta genommen und sehr starke Reaktionen gehabt; Möglich ist auch, das man bestimmte Mittel nicht verträgt;

Ich habe verschiedene Medikamente ausprobieren müssen um zu sehen was mir hilft; Es ist und war immer eine Rumpröbelei; Es gibt leider nicht die eine Borreliose-Behandlung die bei allen hilft und dann ist man geheilt!

Ich habe es so gemacht, das ich mich über diese KRankheit viel selbst informiert habe - ich bin sozusagen "mein eigener Arzt geworden";

LG,

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: johanna cochius
#7

Ich wollte euch mal was fragen und zwar ich nehme jetzt wieder ein Mittel das heißt buschknöterich Wurzelstock davor habe ich den raupenpilz genommen und jetzt entsteht wieder bei zwei Tropfen eine fast unerträgliche Reaktion bzw Symptomatik
Die Missempfindung werden schlimmer und stärker die Schmerzen werden schlimmer die Missempfindung gehen auf dem Rücken und auf der Hälfte des Gesichtes und starken Tinnitus und ich habe letzte Zeit vermehrt Sehstörungen so weiße Punkte überall jetzt wollte ich mal fragen in die Runde ist in das wirklich Herxheimer Reaktion? Denn diesen Zustand ist wie gesagt kaum auszuhalten und wenn man nicht weiß ob das Herx sind dann ist das noch schwieriger auszuhalten und das nur bei zwei Tropfen irgendwie fällt mir das schwer zu glauben dass das herxheimer sind bin echt ein wenig verzweifelt denn wie soll man die Krankheit therapieren wenn man solche Reaktionen hat

Sorry dass ich auf die letzten Beiträge nicht reagieren kann weil es mir momentan so schlecht geht und ich nur in bestimmten Phasen schreiben kann bzw benutze ich so eine sprach App

LG Alex
Zitieren
Thanks given by:
#8

Zitat:Sorry dass ich auf die letzten Beiträge nicht reagieren kann weil es mir momentan so schlecht geht und ich nur in bestimmten Phasen schreiben kann bzw benutze ich so eine sprach App

Es tut mir sehr leid, das es Dir so mies geht; Es ist für mich halt schwierig ein Gesamtbild von Deiner Erkrankung bzw. Behandlung zu bekommen - deshalb habe ich Dir so viele Fragen gestellt;

Noch zu Deiner Frage wegen den Herxheimer-Reaktionen; Ich habe diese Mittel die Du nimmst nicht genommen; Darum kann ich Dir dazu jetzt nichts sagen;

Ich weiß nur aus meiner Erfahrung mit anderen Mitteln das es da bei mir Reaktionen gab die zeitweise schlimmer waren als während der Antibiose; Ich habe dann immer etwas die Dosis runtergedreht bis es mir wieder etwas besser ging und danach wieder die Dosis erhöht;

Gute Besserung!

LG,

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: Alex88
#9

In Zweifelsfall alles absetzen. Dann sieht man schnell, ob es etwas mit den Mitteln zu tun hat. Woher beziehst du die Tinkturen?
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#10

Mein Rat an Dich Alex
(warum Alex88? kennst Du die Bedeutung nicht?
https://de.wikipedia.org/wiki/Achtundachtzig )

Zitat:Wann sollte man in die Notaufnahme gehen?
Mehr
https://www.br.de/radio/bayern1/notaufnahme100.html
Alles Gute
Zitieren
Thanks given by: borrärger


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste