Antwort schreiben 
ELISPOT und Western Blot neg
Verfasser Nachricht
elisabeth.dubois3 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 2
Registriert seit: Oct 2018
Thanks: 0
Given 0 thank(s) in 0 post(s)
Beitrag #1
ELISPOT und Western Blot neg
Hallo,

ich leide an ungefähr 20 Borreliose Symptomen, ich werde noch verrückt. Kribbeln in Füssen und Händen, Gelenkschmerzen zum Heulen, Nackensteife, Vergesslichkeit, Libidoverlust, geschwollene Füsse, Krämpfe, Muskelschmerzen, bleierne Müdigkeit, Ohrensausen, Kopfschmerzen..........
Ich habe ELISA, ELISPOT und Western Blot NEGATIF.
Aber ich habe alle diese Symptome, und wusste bis letzte Woche nicht, dass es sich hier um Borreliose Symptome handelt. Ich hätte mich GEFREUT wenn der Test positif gewesen wäre, seit ca 10 Jahren verliere ich an Lebensqualität, renn von Rheumatologen zu egal was sonst noch. Wohne in Frankreich seit 20 Jahren, aber meine Heimat ist Niederbayern, hohe Zecken Gefahr. Habe niemals einen Zecken Biss bewusst gehabt, aber das heisst ja nix. Gibt es hier noch solche "Irren" wie mich? danke Euch LG Lisa
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.2018 11:25 von elisabeth.dubois3.)
08.10.2018 11:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hedi Offline
Junior Member
**

Beiträge: 1
Registriert seit: Oct 2018
Thanks: 0
Given 0 thank(s) in 0 post(s)
Beitrag #2
RE: ELISPOT und Western Blot neg
Hi,
ich habe seit einiger Zeit starke Schmerzen und dann wurde Borreliose festgestellt. Durch das Doxycyclin habe ich Darmentzündung bekommen. Die wurde mit Cortison behandelt, dadurch waren die Schmerzen weg.
Leider kommen diese jetzt wieder, je weniger Cortison ich nehme.
Daraufhin war ich bei einer Borreliose Sprechstunde. Das Ergebnis: ein Wert war grenzwertig, alle anderen Negativ. Die Diagnose: Meine derzeitigen Schmerzen kommen nicht von den Borrelien.
Ich bin jetzt wieder am Anfang und alle Ärzte meinen es ist eine Art von Rheuma das man nicht nachweisen kann. Völliger Blödsinn, so was , meiner Meinung nach. Bin echt traurig jetzt weil ich nicht weiß was los ist.

Haben deine Ärzte auch sowas gesagt wie Rheuma ohne Nachweis?

LG Heidi

PS: Dann kannst du wohl sehr gut französisch? Wir bekommen Januar bis März einen Austausch Schüller und ich übe gerade.
23.10.2018 10:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
elisabeth.dubois3 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 2
Registriert seit: Oct 2018
Thanks: 0
Given 0 thank(s) in 0 post(s)
Beitrag #3
RE: ELISPOT und Western Blot neg
HAllo HEidi! Also ich kenn das nur andersrum. Seit 10 Jahren untersucht man mich auf Rheuma und Arthritis, aber ich bin "gesund"! Die sagen mir entzündliches Rheuma sei das, haben den ALISA Test gemacht, mir gesagt, Lyme (so heisst das in Frankreich wo ich lebe) sei es also auch nicht. Ich werde nun doch auf Lyme behandelt, denn der doc bei dem ich jetzt bin sagt: mein Test ist zwar negativ für das Labor, ABER da ist was,denn ein bisschen etwas ist schon zu sehen..... also sagt er, wir behandeln. Nachdem das aber bei mir schon so lange geht, sagt er, Antibiotika NEIN, das ist zu stark, mit anderen Nebenwirkungen, da kommen wir vom Regen in die Traufe (siehe Dein Fall....). Ich behandle das Ganze jetzt mit netürlichen Mitteln, und das wird dauern. Ich habe einen Doc gefunden, der das sehr sehr ernst nimmt, ein sehr renommierter Homeopath (oder wie man das schreibt haha), der mir vor Jahren schonmal so geholfen hat. Was Du brauchst ist ein Arzt, der weiter behandelt, dieses Gelabere von Rheuma, das keiner nachweisen kann ist doch Quatsch. Er sagt, erstmal das Immunsystem stärken, entgiften, und natürliche Antibiotika nehmen, um sich nicht den Darm zu ruinieren.
Ja, ich bin fliessend in Französisch, heisse Dubois (wie Maier in Deutschland) und liebe Frankreich, wenn auch ein französischer Ehemann nicht immer leicht ist......parfois c'est un peu compliqué.....
Die ärzte geben diese schwierigen Fälle immer gerne ab, und spielen das runter - die Lyme Dunkelziffer in Frankreich geht jährlich stark nach oben, hier ist es dasselbe.
Meld Dich gerne wieder, LG Lisa
23.10.2018 11:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.143
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4760
Given 8335 thank(s) in 3324 post(s)
Beitrag #4
RE: ELISPOT und Western Blot neg
ZU #1
die Tests wurden in Frankreich durchgeführt?

Vielleicht findest du hier im Link einen Ansprechpartner in Frankreich.
http://172.16.200.44:1910/search?safe=st...ose+onlyme

https://www.mesopinions.com/petition/san...pris/11553

http://vogtc000.alfahosting.org/puettman...eliose.pdf

Wenn es einen Arzt gäbe der mal ein Antibiotika verabreichen würde um zu schauen was passiert, so als erweiterte Anamnese dann ...

Einen Western Blot richtig zu interpetieren kann nicht jeder. Original Laborbeleg hilft manchmal weiter!
http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Tabel...n-Blot.htm

https://www.letzte-werbung.de/
https://www.borreliose-verschwiegene-epi...lten-blog/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.10.2018 15:20 von fischera.)
23.10.2018 11:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
savant Offline
Banned

Beiträge: 218
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 101
Given 66 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #5
RE: ELISPOT und Western Blot neg
Vielleicht hast du keine Borreliose, sondern relevante Co-Infektionen.

Die können genauso schlimm oder noch schlimmer sein (e.g. Babesien).
23.10.2018 11:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 8.294
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 19504
Given 23029 thank(s) in 5960 post(s)
Beitrag #6
RE: ELISPOT und Western Blot neg
Hallo Elisbeth und Hedi,

erstmal herzlich willkommen bei uns Heart

Falls ihr Interesse daran habt, dass wir was zu euren Testergebnissen sagen, dann könnt ihr sie gerne einstellen - wenn es irgendwie geht, dann bitte nicht unter Klarnamen.

Elisabeth, ich habe deinen Post leider jetzt erst gesehen. Für dich in Frankreich könnte es interessant sein, falls es dir noch nicht bekannt ist, dass ihr eine neue nationale Leitlinie habt, die verstärkt auch die Co-Infektionen und Differentialdiagnose aufgreift. Danach könnte sich ein französischer Arzt doch eigentlich gut richten - zumindest was die Begleitdiagnostik betrifft. https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...?tid=12012

Insbesondere in der pdf : Symptomatologie/Syndrome persistant(e)
polymorphe après une possible piqûre de tique (SPPT)
werden in Bilan étiologique des diagnostics différentiels non infectieux selon l’interrogatoire et l’examen clinique complet die wichtigsten Vorgehensweisen zur Ausschlussdiagnostik beschrieben. Diese würde ich, falls noch nicht geschehen, zunächst einfordern.

Ansonsten könnte begründet auch der Katalog der Co-Infektionen betrachtet und getestet werden.

Da dies die nationalen Leitlinien durchaus empfehlen, sollte man ja einen Arzt möglicherweise davon überzeugen können, tätig zu werden.

Dein Französisch ist sicherlich gut genug, die Empfehlungen verstehen zu können, ansonsten hilft auch der DeepL Übersetzer gut weiter.

@ Hedi, ich würde dir vorschlagen, zu deiner eigenen Fragestellung dann auch einen eigenen Thread zu eröffnen, damit es hier etwas sortiert bleibt. Blush

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org


Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.10.2018 12:53 von urmel57.)
23.10.2018 12:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: savant , AnjaM , Waldgeist , Filenada , ticks for free
savant Offline
Banned

Beiträge: 218
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 101
Given 66 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #7
RE: ELISPOT und Western Blot neg
(23.10.2018 10:58)hedi schrieb:  Die wurde mit Cortison behandelt, dadurch waren die Schmerzen weg.

Finger weg vom Kortison, wenn es Borreliose ist!
17.11.2018 13:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste