Antwort schreiben 
Heftige Reaktion auf Minocyclin
Verfasser Nachricht
savant Offline
Banned

Beiträge: 363
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 101
Given 68 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #1
Heftige Reaktion auf Minocyclin
Hallo zusammen (da isser wieder),

mein Doc hat mir vor ~2 Wochen Minocyclin verschrieben, da ich vor allem neurologische Symptome habe und mir geht es echt beschissen. Das einzig Gute ist, dass ich es vom Magen her besser vertrage als Doxycyclin. Nichtsdestotrotz habe ich ständig Muskelzuckungen, bin sehr unruhig bis ängstlich und kann kaum stehen, wobei ich von der Koordination gar nicht erst spreche. Außerdem klicken meine Gelenke (insb. Schultern und Nacken) als wäre ich 80. Mein Herz macht auch komische Sachen. Deshalb hat mein Doc mir nochmal Blut abgenommen um nach "allen Viechern" inkl Bartonellen zu schauen. Er hat in einem Beisatz sogar Infusionen erwähnt... uff.

Deshalb wollte ich mal fragen, ob ihr unter Minocyclin ähnlich Erfahrungen gemacht habt.

Ich habe vor jeder neuen Tablette echt Respekt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.2018 12:17 von savant.)
25.10.2018 12:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.302
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 13264
Given 4596 thank(s) in 1569 post(s)
Beitrag #2
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
Ich wollte schon per PN antworten, aber jetzt also hier.
ich habe unter Mino ganz ähnliche Erfahrungen gemacht. Mein Blutdruck und mein Puls schossen in die Höhe. ich konnte nicht mehr schlafen und lag zitternd im Bett. Ich konnte nichts mehr sehen kaum noch laufen und schon gar nicht mehr Autofahren, fast hätte ich es nicht mehr geschafft mir ein Taxi für die Notaufnahme, zu der ich dann hin bin, zu bestellen.
Ich habe es aber wieder und wieder probiert und irgendwann hat es dann geklappt, dann endlich nach zwei oder drei Wochen war ich auf der meist empfohlenen Dosis von 100 morgens und 100 abends.
Mein Gelenkeknacken wurde allerdings schnell besser.
Ich weiß nicht ob das Herx waren oder NW. Damals habe ich an NW geglaubt. Aber wenn ich es jetzt so rückblickend betrachte neige ich inzwischen eher dazu zu vermuten dass es Herx waren. Ich habe öfter hier im Forum mitbekommen, dass bei besonders kranken auch die Reaktionen auf die Ab insbesondere das Mino heftiger waren. Letztendlich kann Dir keiner sicher beantworten was bei Dir gerade los ist.
Ich war von Anfang an etwas skeptisch als bei Dir angedacht war Mino zu nehmen, da Du vorallem empfindliche Psychosymptome hast. Und Mino fand ich in dem Bereich besonders anstrengend. Dh. es macht es für Dich auch schwer zu beurteilen ob die Therapie anschlägt oder nicht.
Mir ging es unter Mino sehr lange sehr schlecht, es hat gedauert bis der Körper sich daran gewöhnt hat.
Wieviel Mino nimmst Du. Habe ich das richtig in Erinnerung dass Du nur 100 nimmst ? Das wäre dann eher unterdosiert. Oder nimmst Du 100 morgens und 100 abends ??
Blutdruck und Puls würde ich beobachten.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.2018 12:57 von borrärger.)
25.10.2018 12:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: savant , ticks for free
savant Offline
Banned

Beiträge: 363
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 101
Given 68 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #3
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
Ich nehme momentan 2x täglich 50mg Mino. Danke für deine Antwort!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.2018 13:59 von savant.)
25.10.2018 13:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.302
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 13264
Given 4596 thank(s) in 1569 post(s)
Beitrag #4
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
Normaler Weise schraubt man die Dosierung langsam rauf, warum er Dir so wenig verschrieben hat, kann ich nicht sagen, das müsstest Du ihn selbst fragen, da könnte man jetzt viel spekulieren.
Vielleicht kannst Du Dir auch gar nicht vorstellen mehr zu nehmen Huh weil es jetzt schon so anstrengend ist und Du nicht zu 100% weißt ob Du auf dem richtigen Dampfer bist. Ich würde beim Spezie nochmal fragen falls möglich. Auf Dauer unterdosiert halte ich für fragwürdig, Du bist nicht gerade ein Fliegengewicht.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
25.10.2018 14:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
savant Offline
Banned

Beiträge: 363
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 101
Given 68 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #5
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
Schön zu wissen, dass du mich verstehst.

Momentan will ich auch gar nicht mehr Minocyclin nehmen!
25.10.2018 14:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.728
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 8291
Given 7788 thank(s) in 2502 post(s)
Beitrag #6
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
Borrärger, es gibt aber Patienten die über langen Zeitraum 100mg/Tag nehmen. WAr das nicht auch bei MS so?

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
25.10.2018 15:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
savant Offline
Banned

Beiträge: 363
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 101
Given 68 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #7
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
So wie ich mich fühle noch Jahre.
25.10.2018 16:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Free Offline
Member
***

Beiträge: 235
Registriert seit: Jul 2014
Thanks: 19
Given 107 thank(s) in 67 post(s)
Beitrag #8
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
normalerweise nmmt man von mino 200 mg morgends und 200 mg abends.

Je mehr ich über die Borreliose weiss, desto mehr weiss ich, dass man fast gar nichts weiss.
25.10.2018 17:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
savant Offline
Banned

Beiträge: 363
Registriert seit: Jul 2018
Thanks: 101
Given 68 thank(s) in 53 post(s)
Beitrag #9
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
Du meinst wohl hoffentlich Doxycyclin.
25.10.2018 17:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , johanna cochius
ticks for free Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.441
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 6253
Given 4876 thank(s) in 1399 post(s)
Beitrag #10
RE: Heftige Reaktion auf Minocyclin
(25.10.2018 17:04)Free schrieb:  normalerweise nmmt man von mino 200 mg morgends und 200 mg abends.

Diese Dosierung gilt für Doxy. Bei Mino galt aufgrund der starken Wirkung immer die Hälfte der Dosierung wie bei Doxy.

(25.10.2018 15:24)johanna cochius schrieb:  Borrärger, es gibt aber Patienten die über langen Zeitraum 100mg/Tag nehmen. WAr das nicht auch bei MS so?

Die Niedrig-Dauertherapie wird/wurde bei Akne eingesetzt und lag m.W. bei 50mg/d

LG, ticks
________________________________________________________
OnLyme-Aktion.org
25.10.2018 18:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , savant , borrärger
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste