Antwort schreiben 
Herx oder Wechselwirkung?
Verfasser Nachricht
Shelly306 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 38
Registriert seit: Mar 2019
Thanks: 19
Given 22 thank(s) in 12 post(s)
Beitrag #1
Herx oder Wechselwirkung?
Ich nehme jetzt seit ca.2 Wochen Doxycilin,Metronidazol und Ceftriaxon zu meinen anderen Medis wegen Morbus/Colitis, Hashimoto und Sjögren.
Ich nehme also neben den genannten ABs: Pantoprazol, Mesalazin, Intensifalk,Euthyrox, Etoriax, Ass500 je nachdem aber auch mal Tilidin oder nur Ibuprofen, wobei ich seit kurzem die Euthyrox weglasse, weil ich herausgefunden hab, dass die seit neuem(?) Zitrussäure enthalten und ich dagegen allergisch bin.
Oftmals ist mir richtig schlecht und schwindelig, hab starke Kopfschmerzen, meine Augen brennen mehr als vorher und ich kann nur noch bei wenig Licht lesen, hab ein extremes engegefühl im Brustkorb und nachts kann ich fast gar nicht mehr schlafen, weil ich entweder wegen der Kopfschmerzen nicht liegen kann oder ich zu stark zu schwitzen Anfang, natürlich bin ich aufgrund dessen extrem müde.
Ist das nun schon Herx oder Wechselwirkung der Media?

~~Nur Gibs gibt's nicht!~~
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.04.2019 15:29 von Shelly306.)
21.04.2019 15:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mari Offline
Senior Member
****

Beiträge: 382
Registriert seit: Mar 2017
Thanks: 301
Given 317 thank(s) in 185 post(s)
Beitrag #2
RE: Herx oder Wechselwirkung?
Shelly,

ganz im Ernst: Vor solch einer Medikamenten-Ansammlung hätte ich Bammel. Das kann m. E. ein Körper doch gar nicht mehr vertragen ohne massive Probleme.

Ich weiß, dass es dir nicht gut geht; das kenne auch ich, das kennen viele hier. Auch ich habe lange Antibiotika genommen, u. a. die Minocyclin-Tinidazol-Kombiantibiose gemacht. Damals war ich gefühlt kurz vor dem Exitus (weil ich Medikamente ohnehin schlecht vertrage). Aber deine lange Liste siehe oben lässt mich zweifeln, ob es dir damit wirklich überhaupt noch besser gehen kann...

Sei mir bitte nicht böse, dass ich das so sage. Ist auch nicht gegen (!) dich gemeint, sondern für (!) dich.

Lieben Gruß.
22.04.2019 06:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: mikky
Zuversichtliche Offline
Member
***

Beiträge: 246
Registriert seit: Sep 2018
Thanks: 90
Given 250 thank(s) in 119 post(s)
Beitrag #3
RE: Herx oder Wechselwirkung?
Hallo Shelly306

Du schreibst, dass Du Hashimoto hast und gleichzeitig schreibst Du, dass Du jetzt das Euthyrox weggelassen hast.
Hast Du das mit Deinem Endokrineologen besprochen? Wenn Du Euthyrox nicht verträgst, dann kannst Du z.B. L-Thyroxin nehmen - aber Schilddrüsenhormone einfach so weg zu lassen, dass ist nicht gut. Viele brauchen lange, bis sie die richtige Schilddrüsenhormoneinstellung haben, für mich ist es dann nicht nachvollziehbar, wie Du es einfach weglassen kannst.
Hormone sind keine Bonbons, die man mal einnimmt und dann wieder nicht.

LG
Zuvi
22.04.2019 08:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zotti , Markus , johanna cochius , micci , Filenada , mikky
Zotti Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 914
Registriert seit: Aug 2015
Thanks: 3210
Given 3349 thank(s) in 801 post(s)
Beitrag #4
RE: Herx oder Wechselwirkung?
(22.04.2019 08:15)Zuversichtliche schrieb:  Hormone sind keine Bonbons, die man mal einnimmt und dann wieder nicht.

Ausserdem möglichst gleich nach dem Aufstehen, immer zur gleichen Zeit einnehmen. Das kommt dem natürlichen Rhythmus der Schilddrüse am nächsten.
Damit das Thyroxin möglichst gut und komplett aufgenommen wird, auch erst eine halbe Stunde später etwas essen.

LG, Zotti

klar rede ich mit mir selbst.
Ich brauche ja eine kompetente Beratung. Icon_winkgrin
22.04.2019 08:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Filenada
Shelly306 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 38
Registriert seit: Mar 2019
Thanks: 19
Given 22 thank(s) in 12 post(s)
Beitrag #5
RE: Herx oder Wechselwirkung?
mein Problem ist bei den euthyrox, dass da wie gesagt Zitrus enthalten ist und ich dagegen allergisch bin, nehme ich also diese, bekomme ich extreme Atemnot, Ausschläge,brennende und laufende Nase etc....und wusste vorher nicht warum.....leider hab ich erst seit Donnerstag oder Freitag davon gelesen und kann also erst Dienstag neue verschreiben lassen. Da ich immer extremer reagiert hab, und nie wusste warum, bin ich nun froh das zu wissen. Den Rest muss ich nehmen, da ich sonst den ganzen Tag auf der Toilette verbringen würde, falls ich da überhaupt rechtzeitig hinlaufen könnte, wegen der Schmerzen. Folglich muss ich die Morbus/Colitis (habe leider beides) Medis nehmen, ob es mir gefällt oder nicht.

~~Nur Gibs gibt's nicht!~~
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.04.2019 09:59 von Shelly306.)
22.04.2019 09:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Free Offline
Member
***

Beiträge: 204
Registriert seit: Jul 2014
Thanks: 19
Given 104 thank(s) in 64 post(s)
Beitrag #6
RE: Herx oder Wechselwirkung?
(22.04.2019 09:58)Shelly306 schrieb:  mein Problem ist bei den euthyrox, dass da wie gesagt Zitrus enthalten ist und ich dagegen allergisch bin, nehme ich also diese, bekomme ich extreme Atemnot, Ausschläge,brennende und laufende Nase etc....und wusste vorher nicht warum.....leider hab ich erst seit Donnerstag oder Freitag davon gelesen und kann also erst Dienstag neue verschreiben lassen. Da ich immer extremer reagiert hab, und nie wusste warum, bin ich nun froh das zu wissen. Den Rest muss ich nehmen, da ich sonst den ganzen Tag auf der Toilette verbringen würde, falls ich da überhaupt rechtzeitig hinlaufen könnte, wegen der Schmerzen. Folglich muss ich die Morbus/Colitis (habe leider beides) Medis nehmen, ob es mir gefällt oder nicht.

dann natürlich sofort absetzten und nicht mehr nehmen da ja mit einem lebensbedrolichen zustand vorhanden ist sofort wegwerfen.

Je mehr ich über die Borreliose weiss, desto mehr weiss ich, dass man fast gar nichts weiss.
22.04.2019 10:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: micci , Shelly306
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.438
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 7978
Given 7553 thank(s) in 2421 post(s)
Beitrag #7
RE: Herx oder Wechselwirkung?
Zitat:mein Problem ist bei den euthyrox, dass da wie gesagt Zitrus enthalten ist und ich dagegen allergisch bin, nehme ich also diese, bekomme ich extreme Atemnot, Ausschläge,brennende und laufende Nase etc..

Das klingt mal wieder schwer nach Mastzellen... Mastzellaktivitätssyndrom...(MCAS)

Wie oben schon erwähnt, solltest du aber schleunigst eine Alternative nehmen.
Hast du solche Reaktionen jetzt erstmalig gehabt? Oder geht es dir öfter so?
Dann solltest du das abklären lassen und Medikamente dafür nehmen u.a. H1+H2 Blocker, Mastzellstabilisator etc.

Ob das oben beschriebene eine Herx ist, ist schwer zu sagen.

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
22.04.2019 10:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , micci , Shelly306
Shelly306 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 38
Registriert seit: Mar 2019
Thanks: 19
Given 22 thank(s) in 12 post(s)
Beitrag #8
RE: Herx oder Wechselwirkung?
Ok, das Mastzellenaktivitätssyndrom würde voll passen, da ich gegen fast alles allergisch wurde. Ich bin glaub schneller durch wenn ich sag gegen was ich nicht allergisch bin. Mitlerweile kommt schon fast im Monat eine weitere Allergie dazu.
Ich werde mal bei meiner Ärztin das ganze ansprechen

~~Nur Gibs gibt's nicht!~~
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.04.2019 13:14 von Shelly306.)
22.04.2019 13:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mikky Offline
Senior Member
****

Beiträge: 497
Registriert seit: Feb 2017
Thanks: 1032
Given 696 thank(s) in 301 post(s)
Beitrag #9
RE: Herx oder Wechselwirkung?
(21.04.2019 15:11)Shelly306 schrieb:  Oftmals ist mir richtig schlecht und schwindelig, hab starke Kopfschmerzen, meine Augen brennen mehr als vorher und ich kann nur noch bei wenig Licht lesen, hab ein extremes engegefühl im Brustkorb und nachts kann ich fast gar nicht mehr schlafen, weil ich entweder wegen der Kopfschmerzen nicht liegen kann oder ich zu stark zu schwitzen Anfang, natürlich bin ich aufgrund dessen extrem müde.
Ist das nun schon Herx oder Wechselwirkung der Media?
Ich glaube, daß man das nicht unterscheiden kann. Vermutlich ist es aber auch beides. Ich habe übrigens recht ähnliche Beschwerden gehabt. Allzu lange sollte das nicht anhalten, sondern sich bald zum Besseren wenden. Ich wünsche dir das sehr.

Wer Links zu den 4 mir bekannten Spezis haben möchte, kann mich per Email anschreiben, nicht mehr per PN.

Meine Geschichte:
https://documentcloud.adobe.com/link/tra...21bc996a12
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.04.2019 20:56 von mikky.)
23.04.2019 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: derhorror2 , Shelly306
Shelly306 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 38
Registriert seit: Mar 2019
Thanks: 19
Given 22 thank(s) in 12 post(s)
Beitrag #10
RE: Herx oder Wechselwirkung?
so mal ne Zwischenstand von mir: im Moment habe ich voll das Herx: Von Grippeanfällen bis hin zu Schmerzverstärkung, Erbrechen, Durchfall und einigem mehr, aber alles irgendwie schubweise.
Jetzt aber mal meine Frage, ist das normal, dass es in mehreren "Schüben" unterschiedlicher Intensität kommt?
Klingt zwar vielleicht bekloppt, aber irgendwie bin ich ganz Happy, da ich jahrelang wohl diagnoselos war und sich durch das Herx das bestätigt und wohl endlich eine Diagnose klar sein dürfte.

~~Nur Gibs gibt's nicht!~~
23.05.2019 23:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste