Antwort schreiben 
Nach 3 Jahren wieder hier- brauche Ratschläge
Verfasser Nachricht
anna2016 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Jul 2016
Thanks: 0
Given 23 thank(s) in 13 post(s)
Beitrag #1
Nach 3 Jahren wieder hier- brauche Ratschläge
Hallo liebe Mitgeplagten,

vor drei Jahren hatte ich Borreliose. Die Wanderröte kam einige Wochen nach dem Zeckenbiß und ich bemerkte sie relativ spät als sie seitlich an der Kniekehle sichtbar wurde. Behandlung 20 Tage Doxycyclin 200.

Etwa drei Wochen nach Einnahmeende im NL-Urlaub Ausschlag auf dem Rücken.
Wieder zuhause beim Hautarzt Diagnose Nesselsucht von Doxy. Keine Behandlung. Ausschlag nach ca 5 - 6 Wochen endlich weg.

Jetzt muss ich weiter ausholen. Mitte Mai war ich in Holland in Urlaub. Am zweiten Tag hatte ich am Schienbein einen kleinen Fleck mit lauter juckenden Pusteln, der sich hartnäckig hielt.
Zwei Tage vor Urlaubsende war der Strand voller Raupen, die am Sanddorn geschlüpft waren. Mein Mann und ich bekamen noch am gleichen Tag stark juckenden Ausschlag an Armen und Beinen.

Nach gut drei Wochen war der Ausschlag so gut wie weg.
Zeitnah am 12. Juni hatte ich mal wieder einen Zeckenbiss. Übers Wochenende wurde er roter und größer bis etwa 6x3 cm.

Montags ließ ich den Hausarzt draufschauen, der meinte, nicht abwarten.
Doxycyclin 200 für 20 Tage, die Nesselsucht von 2016 sei nicht vom Doxy.
Bereits Mittwoch stark juckender Ausschlag an Armen und Beinen, später auch am Hals, mit Pusteln, kleinen Quaddeln und blutenden schuppenden Stellen. Ich war nicht in der Sonne.

Nach 10 Tagen ging ich zum Hausarzt - neues Antibiotikum Amoxi 1000 und ein Antihistaminikum Deslora 5mg 2x täglich. Bis Anfang nächster Woche soll der Ausschlag besser sein, ansonsten Cortisonspritze.

Bis jetzt - 2 Tage später - ist der Ausschlag noch fast wie vorher. Alte Stellen gehen, neue kommen. Wie weiß ich, ob ich auch das neue AB nicht vertrage? Oder ob es gar nicht vom AB war, sondern noch die Raupen reloaded oder ich was Unverträgliches gegessen habe?

Einfach noch jetzt acht Tage aussitzen und durch oder zum Hautarzt?
Ist die Cortisonspritze wirklich nötig?

Die Wanderröte ist übrigens fast weg.

Was würdet ihr machen?

Viele Grüße
Anna
29.06.2019 15:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zotti Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 896
Registriert seit: Aug 2015
Thanks: 3155
Given 3288 thank(s) in 783 post(s)
Beitrag #2
RE: Nach 3 Jahren wieder hier- brauche Ratschläge
Hallo Anna,

ich habe irgendwann Doxi nicht mehr vertragen. Roter, geschwollener, fies juckender Ausschlag an den Händen der dann schorfig wurde.

Monate hat´s gedauert, bis das komplett weg war.
Ich habe noch mal einen Test gemacht, indem ich am Abend eine Doxi genommen habe und am Morgen war der Ausschlag wieder da. Nachts unter der Bettdecke hatte ich auch garantiert keine Sonneneinstrahlung. Biggrin

Ich bin dann auf Amoxi umgestiegen, das erfreulicher Weise auch besser und nachhaltiger wirkt, bei mir.

Da jeder anders reagiert, und ich medizinischer Laie bin, möchte ich Dir keinen Rat geben.
Vielleicht hilft Dir aber meine persönliche Erfahrung weiter.

Gute Besserung.

LG, Zotti

klar rede ich mit mir selbst.
Ich brauche ja eine kompetente Beratung. Icon_winkgrin
29.06.2019 16:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , Amandin , fischera , Regi
anna2016 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Jul 2016
Thanks: 0
Given 23 thank(s) in 13 post(s)
Beitrag #3
RE: Nach 3 Jahren wieder hier- brauche Ratschläge
Danke, Zotti. Ich gehe auch davon aus, dass es vom Doxy kommt.

Wenn es bei dir auch so lange gedauert hat,bis der Ausschlag weg war, dann kann es doch bis Montag/Dienstag gar nicht weg sein.

Weißt du, ob Cortison besser wirkt als das Antihistaminikum? Oder kommt dann noch was anderes zum Ausschlag?
LG
Anna
29.06.2019 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zotti Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 896
Registriert seit: Aug 2015
Thanks: 3155
Given 3288 thank(s) in 783 post(s)
Beitrag #4
RE: Nach 3 Jahren wieder hier- brauche Ratschläge
(29.06.2019 16:23)anna2016 schrieb:  Wenn es bei dir auch so lange gedauert hat,bis der Ausschlag weg war, dann kann es doch bis Montag/Dienstag gar nicht weg sein.

Wenn´s denn das Gleiche ist.

Zitat:Weißt du, ob Cortison besser wirkt als das Antihistaminikum? Oder kommt dann noch was anderes zum Ausschlag?

Keine Ahnung.
Ich hatte Cortison, auch als Salbe, abgelehnt. Soll ja kontraproduktiv bei einer Infektion sein, wegen der Immunsuppression.
Antihistaminikum hatte ich auch noch nie. Das Einzige was ich mir genommen hatte, wegen dem Ausschlag, waren Zeit und Geduld. Cool

LG, Zotti

klar rede ich mit mir selbst.
Ich brauche ja eine kompetente Beratung. Icon_winkgrin
29.06.2019 16:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
anna2016 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 22
Registriert seit: Jul 2016
Thanks: 0
Given 23 thank(s) in 13 post(s)
Beitrag #5
RE: Nach 3 Jahren wieder hier- brauche Ratschläge
Ich kann den Ausschlag also auch aussitzen, obwohl ich noch 8 Tage Amoxi nehmen muss?
LG
Anna
29.06.2019 16:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.454
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5069
Given 8816 thank(s) in 3533 post(s)
Beitrag #6
RE: Nach 3 Jahren wieder hier- brauche Ratschläge
Hallo Anna,

Zitat:Weißt du, ob Cortison besser wirkt als das Antihistaminikum? Oder kommt dann noch was anderes zum Ausschlag?
LG
Anna

das sind 2 verschiedene Wirkmechanismen die man nicht vergleichen kann.
Cortison unterdrückt das Immunsystem eigentlich fast komplet, darum würde ich es nicht nehmen, ich medizinischer Laie.

Es gibt und gab immer schon Patienten die zur besseren Vertäglichkeit z.B. Cetirizin zum AB einnahmen.
https://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=8852
01.07.2019 12:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste