Rote Flecken - Hit mastzellen oder borrelien und co
#1

Hallo,
Ich habe wiedermal eine Frage.
Ich habe unter Stress und auch früher beim Trinken von rotwein, Kaffee,... oft so rote Flecken bekommen am dekoltee und bis zum Hals. Hab ich bis jetzt noch nicht mit borreliose in Verbindung gebracht.
Nein Spezi meinte aber dass es ein Hinweis auf bartonellen sein könnte, im Buch von hopf seidl steht das auch unter Symptom von Borreliose.
Aber auch bei hit und mastzellenerkrankungen wird so etwas beschrieben.
Denn dieses Symptom ändert sich nicht unter antibiose. Wenn eine hit dahintersteckt wird das mit AB wahrscheinlich eher schlechter.....
Soll ich mal quercetin versuchen?
Hat das schon jemand bei sich beobachtet und weiss mehr?
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hit bestätigt. Nehme seit 2 wochen daosin. Flecken seither nicht mehr aufgetreten. Atemnot auch besser. Übelkeit bis jetzt unverändert.
Zitieren
Thanks given by: Markus , judy , johanna cochius , borrärger
#3

Das wird wohl Flush gewesen sein...
Übelkeit ist auch ein Symptom bei z.B. MCAS.
Besprich doch mal mit deinem Arzt, ob du einen H2 Blocker nimmst, ggf. auch Ketotifen.

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by: borrärger
#4

(15.10.2019, 10:13)johanna cochius schrieb:  Besprich doch mal mit deinem Arzt, ob du einen H2 Blocker nimmst, ggf. auch Ketotifen.
DankeHeart
Ich nahm mal eine Zeit pantoprazol. Ich habe jetzt kurz gegoogelt. Wenn ich es richtig verstanden hab, haben h2 Blocker ein anderes wirkungsprinzip und besser bei hit.
Ich versuche es. Mein Spezi hat mir sowieso wieder zu magenschutz geraten. Und ich merke mit Beginn des rifa nehmen die Magenbeschwerden wieder überhand. Undecided
Zitieren
Thanks given by:
#5

Das Quercetin (hochdosiert) soll angeblich auch nicht schlecht ein bei Mastzellpoblemen.
Zitieren
Thanks given by:
#6

Quercetin nehm ich bereits in der dosis von 500mg täglich. Ist das zu niedrig dosiert?
Solange ich rifa nehme werde ich jetzt h2 Blocker dazu nehmen. Den hol ich mir morgen in der Apotheke.
Danke immer für eure tipps
Zitieren
Thanks given by:
#7

(15.10.2019, 17:12)derhorror2 schrieb:  Quercetin nehm ich bereits in der dosis von 500mg täglich. Ist das zu niedrig dosiert?
Kann ich nicht sagen, kenne mich damit nicht aus. Ich glaube aber es ist recht niedrig dosiert für MCAS und würde vielleicht 3 x 500 mg. Vitamin C Infusionen sollen auch gut wirksam sein bei Histaminproblemen (im akuten Fall einmal täglich 7,5 g). Ein auf MCAS spezialisiert Prof. empfiehlt das so.

Gut wirksam sollen auch Benzodiazepine wie Lorazepam sein. Aufgrund des erheblichen Abhängigkeitspotentials allerdings wahrscheinlich nur bei sehr schweren Fällen einsetzbar.

Ansonsten geht neben dem H2 auch noch ein H1-Blocker wie Fenistil, rein oberflächlich für die Schleimhäute Cromoglycinsäure.
Zitieren
Thanks given by: ticks for free
#8

(15.10.2019, 17:22)Markus schrieb:  
(15.10.2019, 17:12)derhorror2 schrieb:  Quercetin nehm ich bereits in der dosis von 500mg täglich. Ist das zu niedrig dosiert?
Kann ich nicht sagen, kenne mich damit nicht aus. Ich glaube aber es ist recht niedrig dosiert für MCAS und würde vielleicht 3 x 500 mg.
Getestet wurde lediglich HIT. Von MCAS hat meine Ärztin einstweilen noch nichts gesagt. Sie meinte nur mein Körper kann das Enzym DAO nicht selbstständig herstellen. Somit sollte ich daosin nehmen für das mit der Nahrung aufgenommene Histamin. Dann noch clarityn bei Bedarf. Ich muss erst lesen wie das wirkt. Die Thematik ist so komplex.
Und vitamin c bekomme ich aktuell einmal wöchentlich in die Vene. 7.5g
Nur wenn das mit rifa und meinem magen nicht besser wird, werde ich rifa wohl wieder absetzen. Gehört ja zu den Medikamenten die bei hit nicht gut vertragen werden. Aber ich probiere noch den h2 Blocker.....
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste