Möchte euren Rat
#31

Ohne Arzt würde ich an Deiner Stelle gar nichts machen, selbst wenn Du einen Arzt findest der mitgeht ist es ein Versuch, aber dann wenigstens ein kontrollierter.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.


Zitieren
Thanks given by: Markus , Zotti , biblio , Filenada
#32

So, habe mir jetzt Doxy verschreiben lassen und werde 4 Wochen jetzt 400mg zu mir nehmen.
Vllt. habe ich auch einen anderen Infekt, aber Doxy wirkt ja sehr breit, naja ich werde es einfach mal ausprobieren und beobachten.

Über die bekannte Erstverschlimmerung weiß ich bescheid, werde dann später noch einen erneuten Borreliose Test machen und schauen wie der igM dann ist.

Wünsche euch allen auch noch alles Gute!
Zitieren
Thanks given by: Markus , urmel57
#33

(05.11.2019, 21:18)DerAufgebrachte schrieb:  Über die bekannte Erstverschlimmerung weiß ich bescheid

Ich hoffe, auch über die Einnahmeempfehlungen für Doxy. Aus Zeitgründen schnell nur ein Link zu früheren Buchstaben von mir.
Und paß auf Deine Haut auf! Doxy kann heftige phototoxische Reaktionen auslösen - auch bei bedecktem Himmel und hinter Autoscheiben. Das gilt auch für die Augen.


PS: Wichtig ist auch, daß Du die Tabletten mit viel Flüssigkeit nimmst, zehn Minuten später auch noch mal was trinkst und Dich nicht gleich nach Tabletteneinnahme hinlegst (kann die Speiseröhre übelst verätzen).

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Zotti , biblio , borrärger , fischera
#34

Danke dir, jemand schon etwas vom AK-18Save Borreliose Test gehört?
Zitieren
Thanks given by:
#35

Am besten Du nimmst, noch im drei stündigen Abstand zu den Ab ein bis zwei mal am Tag OmniBiotic 10. Antibiotika töten nicht nur die schlechten Bakterien, ein paar Gute (Darmbakterien besonders) bleiben als Kollateralschaden, meist mit auf der Strecke. Wenn keine Durchfälle auftreten, kanst Du den Darm auch nach der Therapie weider aufbauen. Manche nehmen auch während der Therapie Perenterol oder ein anders günstiges Hefeprodukt um Durchfälle zu vermeiden und bauen erst im Anschluss an die Therpie den darm wieder auf, Du wirst sehen wie Du es verträgst. Manche kommen bei einer 4 wöchigen Therapie auch ohne alles zurecht.

Doxy kann sehr auf den Magen gehen, am besten vorher trockenes Brot essen, nicht direkt danach hinlegen und über den Tag gut trinken, stöbere nochmal in dem thread von Filenda.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.


Zitieren
Thanks given by:
#36

und wenn sich bei der Einnahme von Doxy noch Übelkeit und Erbrechen dazugesellen können Tropfen wie MCP (Metoclopramid - 20 Min vor der Doxy Einnahme) oder Iberogast (Achtung Schöllkraut) oder Salus Leber Galle Tropfen helfen.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste