Quensyl sehstörungen?
#1

Hallo,
Ich wollte eure Einschätzung.
Ich habe gestern mit quensyl begonnen 200mg.
Wollte jeden 2ten Tag 200mg nehmen. Nur bekam ich nun vor 2 Stunden Sehstörungen, die zwar besser wurden aber noch immer anhalten. Unscharf sehen zum Teil Gesichtsfeld ausfälle. Ich kenne diese Symptome ab und zu auch ohne Einnahme von irgendwelchen Medikamenten. Nur weiss ich nun nicht ob ich quensyl morgen weiter nehmen soll oder lieber stoppen. Es ist alles so verwirrend. Ist es nur der normale borre Wahnsinn oder schwerwiegende Nebenwirkungen. Bin grad wieder etwas downHuh
Zitieren
Thanks given by:
#2

Ich denke, es ist besser es im Zweifelsfall erstmal nicht weiter einzunehmen und Rücksprache mit dem Arzt halten. Falls es sehr viel schlechter wird, auch durchaus in die Notaufahme einer Augenklinik gehen.

Es lässt sich hier für uns leider so gar nicht einschätzen, was bei dir Sache ist. Heart

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by:
#3

Danke Urmel für deine Einschätzung. Ich frag mich nur wenn es so eine netzhautveränderung wäre(was ich mir nach einer einmaligen Einnahme nicht vorstellen kann), warum ist sie dann jetzt innerhalb der letzten stunde wieder besser geworden.
Mein augenarzt hatte mir auch die Zustimmung für quensyl gegeben.
Ich Weiss das kann hier keiner abschätzen, aber vielleicht war es ja nur eine herxheimer.
Und warum kamen die sehstörungen erst 24 Stunden nach Einnahme. Besteht da überhaupt ein Zusammenhang?
Zitieren
Thanks given by:
#4

(22.11.2019, 18:23)derhorror2 schrieb:  Nur bekam ich nun vor 2 Stunden Sehstörungen, die zwar besser wurden aber noch immer anhalten. Unscharf sehen zum Teil Gesichtsfeld ausfälle.

Hattest Du ausreichend Flüssigkeit zu Dir genommen und genügend Schlaf? Beides kann nämlich zu genau solchen Symptomen führen. Undecided

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: Spino
#5

(22.11.2019, 18:23)derhorror2 schrieb:  Hallo,
Ich wollte eure Einschätzung.
Ich habe gestern mit quensyl begonnen 200mg.
Wollte jeden 2ten Tag 200mg nehmen. Nur bekam ich nun vor 2 Stunden Sehstörungen, die zwar besser wurden aber noch immer anhalten. Unscharf sehen zum Teil Gesichtsfeld ausfälle. Ich kenne diese Symptome ab und zu auch ohne Einnahme von irgendwelchen Medikamenten. Nur weiss ich nun nicht ob ich quensyl morgen weiter nehmen soll oder lieber stoppen. Es ist alles so verwirrend. Ist es nur der normale borre Wahnsinn oder schwerwiegende Nebenwirkungen. Bin grad wieder etwas downHuh



An Deiner Stelle würde ich diese Frage devinitiv dem Arzt, der Dir Quensil empfohlen hat als auch dem Augenarzt stellen!! Ich nehme Quensil seit 2015 und würde jegliche Spekulation vermeiden!!
Zitieren
Thanks given by:
#6

Danke. Ich habe jetzt eine Nacht drüber geschlafen und habe beschlossen quensyl nicht mehr zu nehmen. Ich werde am Montag zum augenarzt und fragen. Auf Facebook hat mir jemand geraten eine Oct machen zu lassen(spino hat das in einem anderen thread auch geschrieben, dass Oct bei ihr gemacht wird) . Ich war zwar beim augenarzt und er hat mir grünes Licht für quensyl gegeben, bin mir aber nicht sicher ob diese Untersuchung gemacht wurde.

Meinen spezi erreich ich oft wochenlang nicht. Und in 2 Wochen hab ich sowieso Termin bei ihm. Also bin ich wiedermal auf mich allein gestellt.
Heute sind die Augen verklebt und leichter Schleier vor Augen, aber das kenn ich schon. Mir kommt vor seit ich Rifampicin abgesetzt habe, verschlechtern sich wieder viele Symptome auch das mit den augenAngry
Ich glaube mein Hauptproblem sind bartonellen. Leider.
Zitieren
Thanks given by:
#7

@filenda Ja getrunken hab ich gestern auch nicht viel. Generell habe ich mir gestern etwas zu viel vorgenommen. Elternsprechtag mit viel autofahrerei und am Abend wollte ich noch mit meiner Tochter ins Kino. Das war dann leider nichts. Also falls es nicht am quensyl lag vielleicht Stress und zu wenig getrunken.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , bine
#8

Aus dem Beipackzettel
Zitat:Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):
 verminderter Appetit.
 Empfindlichkeit (Affektlabilität), Kopfschmerzen.
 Hautausschlag, Juckreiz.
 Störungen des Magen-Darm-Traktes wie Blähungen, Durchfall mit Gewichtsverlust, Erbrechen.
Diese Symptome verschwinden gewöhnlich gleich nach einer Verminderung der Dosis oder nach
dem Absetzen von Quensyl.
Verschwommensehen durch Störung der Akkommodation, dosisabhängig und rückbildungsfähig
Aus:
https://mein.sanofi.de/produkte/Quensyl/...b8a03852df
Zitieren
Thanks given by: Spino , bine
#9

Ich habe für nächste Woche einen augenarzt Termin für kohärenztomografie. OCT. Nachdem ich explizit danach gefragt habe, ob das gemacht wurde, hat sie es verneint. Aber sie hat trotzdem grünes Licht für quensyl gegeben. Huh was ich etwas fahrlässig finde.
Mich ärgert das etwas, dass man ständig den Ärzten sagen muss welche Messungen sinnvoll wären.
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , borrärger , hanni , Spino
#10

Ich hatte vorab auch nur die "normale" Netzhautuntersuchung, das OCT wird bei mir nach der 1. Quensyl-Anwendung gemacht. Bin vielleicht deshalb so extra besorgt, weil ich sehr kurzsichtig bin.

Bei mir äußert sich ein beginnender Schub u.a. auch so, dass ich auf dem linken Auge plötzlich schlecht sehe. Das gibt sich dann nach 1, 2 Tagen wieder. Es könnte also bald wieder soweit sein Sad

Wie geht es Dir nach dem Absetzen, ist es mittlerweile wie vor der Quensyl-Einnahme?
Zitieren
Thanks given by: borrärger , bine


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste