Antwort schreiben 
QT Zeit Verlängerung durch medikamente
Verfasser Nachricht
Ehemaliges Mitglied 1
Unregistered

 
Thanks:
Given thank(s) in post(s)
Beitrag #1
QT Zeit Verlängerung durch medikamente
Ich wollte fragen wie es sich mit der QT Zeit Verlängerung durch Medikamenten verhält.
Wären solche Veränderungen nach absetzen sofort reversibel oder wäre dass dann ein bleibender Schaden?
Irgendwie Blick ich da nicht ganz durch.
Und meinen Spezi erreich ich nicht. Da muss ich auf den Termin im Februar warten.
Ihr wisst da sicher mehr.
Danke
08.01.2020 11:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zuversichtliche
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.611
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 1054
Given 6089 thank(s) in 2546 post(s)
Beitrag #2
RE: QT Zeit Verlängerung durch medikamente
Das ist reversibel. Manche Wirkstoffe bleiben lange im Körper (Azithromycin, Quensyl), da kann die QT-Verlängerung dann auch nach Absetzen noch fortbestehen.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
08.01.2020 12:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zuversichtliche , johanna cochius , Ixodes
Ehemaliges Mitglied 1
Unregistered

 
Thanks:
Given thank(s) in post(s)
Beitrag #3
RE: QT Zeit Verlängerung durch medikamente
Hallo markus,
Genau diese 2 Medikamente soll ich zur zeit nehmen und mino. Und das macht mir jetzt doch Kopfzerbrechen. 2 Medikamente mit potentiellen QT Zeit Verlängerungen. PuhDodgy
Zumal ich heute so einen Druck am Brustkorb habe, der mich nur schwer durchatmen lässt. Den kenne ich nuf von der Anfangszeit von meiner Erkrankung. Darum ist wieder mal die Frage herx oder Nebenwirkung.
Ich lasse heute auf alle Fälle noch ein EKG beim Hausarzt schreiben.
Spezi erreich ich nicht. Vielbeschäftigter mann
08.01.2020 13:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.611
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 1054
Given 6089 thank(s) in 2546 post(s)
Beitrag #4
RE: QT Zeit Verlängerung durch medikamente
(08.01.2020 13:33)derhorror2 schrieb:  Ich lasse heute auf alle Fälle noch ein EKG beim Hausarzt schreiben.
Das ist sicher nicht verkehrt. Einer meiner Ärzte hat diese Kombi auch verwendet und meinte, dass es da bei 20 % oder so zu einer QT-Verlängerung kommt und man dann absetzen muss. Als Frau ist man generell auch anfälliger dafür als Männer.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
08.01.2020 16:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Spino Offline
Member
***

Beiträge: 75
Registriert seit: Sep 2017
Thanks: 65
Given 100 thank(s) in 45 post(s)
Beitrag #5
RE: QT Zeit Verlängerung durch medikamente
Bei mir traten 27 Tage nach der letzten Quensyl-Einnahme auf einmal gehäuft Extrasystolen auf... Während der Einnahme und in den ca. 4 Wochen danach hatte ich überhaupt keine Beschwerden, EKG (am Tag der letzten Einnahme geschrieben) war in Ordnung.

Kann das jetzt noch eine Quensyl-Nebenwirkung sein, was meint ihr? Die Halbwertszeit ist ja schon extrem lang, aber hätte das Herzstolpern dann nicht auch schon früher auftreten müssen...?

Werde mir beim Kardiologen ein Langzeit-EKG machen lassen, ich kann mir das echt nicht erklären... Hatte mich schon gefreut, dass ich das Quensyl so gut vertragen habe, und hatte wirklich das Gefühl, dass es mich weiterbringt. Und jetzt sitze ich einen Monat später da und mein Herz holpert. Undecided Wobei ich vor Jahren schon mal Rhythmusstörungen hatte, die irgendwie mit meinem Zyklus zusammenhingen. Jetzt traten sie wieder zu Beginn der Menstruation auf, das Quensyl könnte also auch unschuldig sein...
16.01.2020 13:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.611
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 1054
Given 6089 thank(s) in 2546 post(s)
Beitrag #6
RE: QT Zeit Verlängerung durch medikamente
(16.01.2020 13:38)Spino schrieb:  Kann das jetzt noch eine Quensyl-Nebenwirkung sein, was meint ihr?
Halte ich nach deiner Schilderung für unwahrscheinlich.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
16.01.2020 13:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Spino
Spino Offline
Member
***

Beiträge: 75
Registriert seit: Sep 2017
Thanks: 65
Given 100 thank(s) in 45 post(s)
Beitrag #7
RE: QT Zeit Verlängerung durch medikamente
Danke für deine Einschätzung, Markus! Habe mir gerade einen Kardiologen-Termin zum Abklären ausgemacht, Anfang Februar "darf" ich auf's Ergometer Confused (wobei die Extrasystolen bei mir eh völlig belastungsunabhängig sind, aber mal sehen...)

Ich werde vorher noch einen aktuellen Blutbefund mit K- und Mg-Werten etc machen lassen und beim Hausarzt vielleicht noch mal ein Ruhe-EKG. *seufz* It never ends, ehrlich... kaum halten die üblichen Symptomen endlich weniger Überraschungen bereit, kommt irgendein neues komisches daher!
16.01.2020 14:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste