WAS WIRKT?
#1

Hallo zusammen :)

Mein Name ist Janik, 21 Jahre alt, chronische Borreliose seit etwa einem Jahr.
Co-Infektionen: Chlamydien, Mykoplasmen, Epstein Barr Virus

Meine Beschwerden sind mittlerweile hauptsächlich noch das Herz (Herzklopfen, Herzstechen) und ein generelles Krankheitsgefühl bzw bleierne Müdigkeit.

Wenn jemand Erfahrung mit irgendeiner der folgenden alternativen Therapiemaßnahmen hat, bitte kurz und bündig schreiben was gut bzw. schlecht daran war und ob es GEWIRKT hat.

- Buhner Protokoll
- Cannabinoide
- Wilde Karde
- Parasitentherapie
- Cholestyramin Entgiftungstherapie
- Salz + Vitamin C
- Bienengift
- Monolaurin
- Fasten
- Plasmapherese
- Immunglobuline
- Chemotherapie mit Mitomycin C
- GcMAF (Gc Makrophagen aktivierender Faktor)
- Kollodiales Silber
- Wasserstoffperoxid (H2O2)
- Sauerstoff bzw. Ozontherapie
- HBO in der Sauerstoff-Überdruckkammer
- Hypertemie und heiße Bäder (auch Fußbäder)
- IHHT (Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie)
- Rizolen Öle

Liebe Grüße <3
Zitieren
Thanks given by:
#2

(17.02.2020, 14:37)Janik B. schrieb:  ... bitte kurz und bündig schreiben was gut bzw. schlecht daran war und ob es GEWIRKT hat.

Hallo Janik B. Willkommen im Forum

Kurz und bündig würde ich Dir die Suchfunktion empfehlen.
Viele Deiner Fragen sind hier schon eingehend erörtert worden.

LG, Zotti

klar rede ich mit mir selbst.
Ich brauche ja eine kompetente Beratung. Icon_winkgrin
Zitieren
Thanks given by: Filenada , Waldgeist
#3

Bei mir hat Oreganoöl hochdosiert gewirkt, habe auf Dauer allerdings auch Nierenschmerzen bekommen und deshalb immer wieder pausiert.

"Die willkürliche Klassifikation der LL DGN als S3-Leitlinien ist wahrheitswidrig und gereicht Patienten auf dem medizinischen und forensischen Bereich zu erheblichen Nachteilen. Die Sache ist strafrechtsrelevant."
(Homepage Praxis Berghoff)
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste