Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Corona-Themen

(23.03.2020, 09:00)urmel57 schrieb:  Ich hoffe ja sehr, dass wir nicht beim medizinischen Stand der Steinzeit in der Covid19 - Frage stehenbleiben.
Ob ob ich nun Champignons esse oder Kräuter frisch direkt vom Beet oder getrocknet, wird das Problem nicht lösen.
...
Nur meine Gedanken dazu.
Sorry, aber genau das widerspiegelt die fatale Arroganz der Schulmedizin (siehe MRSA und Morbiditäten durch Polypharmazie/Übermedikation - Buhner schrieb ebenfalls über MRSA) und nicht-holistischen Wissenschaft. Zurück zu den Wurzeln (vergl. Paleo-orientierte Ernährung) und einem besseren Verständnis biodiverser komplexer Zusammenhänge bergen sehr wohl nachhaltig heilsames Potential. Das wird in der erwähnten ZDF-Doku "Welt der Viren" (Zoonosenforschung) als wichtiger Denkanstoß auch kurz aufgegriffen. Die Mikrobiomforschung und Epigenetik stehen noch am Anfang und werden in diesem Zusammenhang auch noch viele Früchte tragen...

Zumal Biodiversität nicht "entweder-oder" heisst, sondern sinnvoll synergistisch kombinierte Anwendungen, wie es Storl in seinem (Hör-)Buch zur Borreliose auch beschreibt. Was entsprechend hoch interessanter empirischer Forschungsgegenstand ist bzw. sein sollte. Wie gesagt, müssen sich zudem die Umweltfaktoren erst mal wieder immunfreundlich verbessern...denn es spielen viele oft noch latente Einflussfaktoren im komplexen System Erde eine bislang ungeahnte Rolle. Stabilität bzw. Gesundheit/Resilienz entsteht erst durch biologische Vielfalt.

- https://de.wikipedia.org/wiki/Biodiversi...Gesundheit

Weiters: https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid155347

Tipp: "Origins and evolution of the Western diet: health implications for the 21st century"

Historischer Hintergrund zum Kauen von Artemisia annua in der "Stellungnahme von anamed zu Corona":
https://www.anamed-edition.com/de/neuigk...orona.html
Zitieren
Thanks given by:

Die Theorien Storls, gerade auch was Karde betrifft, im Zusammenhang zu Borreliose ist für mich schon schräg genug. Ich glaube einige haben immer noch nicht die Ernsthaftigkeit des Themas verstanden. Bei Covid19 ist das für mich im Ernstfall ziemlicher Humbug. Die "hochempirischen" Theorien mit "synergistischen Energien" ist für mich ziemliches Geblubber.

Derzeit machen wir ziemlich viel für die Umwelt, die CO2 - Bilanz ist doch prima derzeit. Vielleicht wollen wir in Zukunft nur noch so leben in trauter Einsamkeit mit uns selbst und sich möglichst nicht bewegen, in Einklang mit einem selbst den ganzen Tag meditieren, bis wir nichts mehr spüren und uns selbst im Nirwana auflösen.

Mir schwillt gerade etwas der Kamm, wenn  diejenigen, die sich den A... für uns derzeit aufreissen, mit schulmedizinischer Arroganz betitelt werden. Ja, ich würde mich impfen lassen und ich würde mir im Ernstfall auch Cortison/ Prednisolon oder was auch immer geben lassen. Du magst das anders sehen, andere deshalb als arrogant bezeichnen , finde ich jedenfalls ebenso arrogant. Nur mal so....

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren

#191
Du willst oder kannst nicht ganzheitlich denken, denn meine Aussagen ergeben dann sehr wohl Sinn. Eine konstruktiv kritische philosophische Betrachtung ist genauso zulässig wie die Freiheit der Kunst inkl. Satire. Solche Krisen, werden uns durch die aktuellen Ereignisse im besten Fall auch wieder für ursächliche Betrachtungen sensibilisieren, wenn sich die derzeitigen emotionalen Wogen geglättet haben, die Krise als Chance für viele Bereiche "For Future". Moralapostelei ist da nicht mein Anspruch.

Du übersiehst, dass ich mit meinen Forumsbeiträgen und SHG-Arbeit auch konstruktive Hilfe leiste. Auch rede ich bei Umweltfaktoren nicht von CO2-Bilanzen, das fällt in den Bereich der Klimastatistik und nicht Umweltschutz.

Ich habe selbst erfahren, wie schädlich Cortison ist und sanfte effektive Alternativen gefunden... das geht aber nur, wenn man nicht krampfhaft die Schulmedizin als heilige Kuh verfechtet bzw. sich ihr alternativlos unterwirft. Auch deswegen gibt es hier eine Menge Postings zu Alternativen in diesem Forum...somit Deine persönliche Meinung auch dazu im Kontrast steht. Wenn sich die Katze (Schulmedizin) am Ende selbst in den Schwanz beisst, sollte es nicht verboten sein, diesen Umstand zu vermelden...

So habe ich mehrere Verwandte und Bekannte durch deren blindes Vertrauen auf Dauermedikationen und Polypharmazie und mangelhafte Beratung - schon lange vor Corona - verloren bzw. Siechtum erleiden sehen, da spielten dann andere chronische Keimbelastungen zum Teil mit eine Rolle, neben Fehldiagnosen bzw. Fehlbehandlungen. Das trägt sich bis in die Hospize hinein.

Und "nebenbei": Wo war Dein Mitgefühl 2017/18 für die geschätzt über 25.000 Grippe-Todesfälle in Deutschland? Da hat anscheinend kaum einer Notiz von genommen.

Ich finde es unfair und fast schon hysterisch, wenn auf Grund von unausgeräumten Missverständnissen vorschnell geurteilt bzw. verurteilt wird.

Storl ist übrigens kein Theoretiker, er ist empirischer Praktiker, spricht also aus umfassender Erfahrung (ähnlich wie Buhner) und gibt mindestens etwas Inspiration zum Nachdenken über den Tellerrand hinaus bzw. eigenverantwortlichen Sammeln von Erfahrungen, abseits von den resignativen Tendenzen der Schulmedizin.
Zitieren
Thanks given by:

Diese nicht enden wollende, stetige, insistierende, "krude" Missionierung wird in jeder Hinsicht langsam langweilig. Wie Gebetsmühlen. Bla, bla, bla. Lieblingswort: Polypharmazie. Gähn.
Ich machs diesbezüglich jetzt wie Tucholsky: Nicht einmal ignorieren.

Imagine a world where people with Lyme disease are diagnosed and treated correctly and go back to living their lives!
Chronic Lyme disease is real, it’s painful, scary and no one
can tell you if you’ll get better, die or somewhere in between.

Ärzte Strategie bei Borreliose:
„Delay, deny and hope you die“
Zitieren
Thanks given by: Filenada , Zotti , berta

Zitat:"Du willst oder kannst nicht ganzheitlich denken" Krudan

 
Dies nennt man, glaube ich, hierarchische Kommunikation: Da erklärt einer doch von oben herunter, dass der/die da unten nicht auf seiner intellektuellen Höhe ist und nicht richtig denken kann/will. -- Nicht so nett und hier im Forum nicht angebracht.
Zitieren
Thanks given by: Towanda , Filenada , Zotti , AnjaM , berta , Nala , urmel57

Mal was Lustiges pro Immunsystem ;-)

https://youtu.be/pAhzAKI3-Zw
Zitieren
Thanks given by:

(23.03.2020, 14:36)Karl schrieb:  
Zitat:"Du willst oder kannst nicht ganzheitlich denken" Krudan
Dies nennt man, glaube ich, hierarchische Kommunikation: Da erklärt einer doch von oben herunter, dass der/die da unten nicht auf seiner intellektuellen Höhe ist und nicht richtig denken kann/will. -- Nicht so nett und hier im Forum nicht angebracht.

Wie man es Deiner Meinung nach nennt und bewertet. Menschen machen sich allerdings auch schon mal kleiner als sie in Wirklichkeit sind, gerade in Krisensituationen... darum geht es hier aber in dem Thread auch gar nicht.
Zitieren
Thanks given by:

(23.03.2020, 14:24)Towanda schrieb:  Diese nicht enden wollende, stetige, insistierende, "krude" Missionierung wird in jeder Hinsicht langsam langweilig. Wie Gebetsmühlen. Bla, bla, bla. Lieblingswort: Polypharmazie. Gähn.
Ich machs diesbezüglich jetzt wie Tucholsky: Nicht einmal ignorieren.
Wie Markus in diesem Thread (#181) schon sagte, "...in dieser Krise werden wir noch von vielen das wahre Gesicht sehen.".

Es würde mich nicht wundern, wenn gerade Tucholsky nicht weggesehen hätte:
"Er verstand sich selbst als linker Demokrat, Sozialist,[2] Pazifist und Antimilitarist und warnte vor der Erstarkung der politischen Rechten – vor allem in Politik, Militär und Justiz – und vor der Bedrohung durch den Nationalsozialismus." Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Tucholsky

Denn "Vom Ergebnis her muß man feststellen, daß die nationalsozialistische Gesundheitspolitik der Ärzteschaft tendenziell das Monopol auf die Heilbehandlung zuteilte und daß die „Schulmedizin" und mit ihr die pharmazeutisch-technische Großindustrie zu einer neu fundierten Dominanz im Gesundheitswesen gelangen konnte, die bis heute fortwirkt." Quelle: https://www.aerzteblatt.de/archiv/107172...-Heilkunde

PS: Und Du solltest nicht vergessen, dass Du nicht die/der Einzige bist, die/der meine Postings liest, welche auch für zukünftige Forumssuchen, z.B. auch von Neulingen relevant sein könnten. Soviel Weitblick und Empathie sollte schon möglich sein.
PPS: Du nennst es Missionierung, ich nenne es Aufklärungsarbeit. Denn es geht ja hier ja nicht um Glauben, sondern um Wissen (siehe Wissensgesellschaft).
PPPS: Wenn Du gähnen musst, mach doch ein Nickerchen (Powernapping), ist gut für die Immunabwehr. Ebenso kannst Du auch wegschauen, wenn es Dich nicht interessiert - was Du ja bereits angekündigt hast.
Zitieren
Thanks given by:

(23.03.2020, 15:05)krudan schrieb:  PS: Und Du solltest nicht vergessen, dass Du nicht die/der Einzige bist, die/der meine Postings liest, welche auch für zukünftige Forumssuchen, z.B. auch von Neulingen relevant sein könnten.

Und genau deshalb sollten wir nun wieder zum ursprünglichen Thema zurückkehren.
Falls hier jemand den Faden verloren haben sollte, es ging um das Coronavirus.

Gruß Moderator
Zitieren
Thanks given by: Zotti , urmel57 , berta , krudan

(22.03.2020, 15:53)Filenada schrieb:  52 Ärzte und Pflegekräfte sind auf dem Weg von Kuba in die Lombardei (Italien).
Sind mit Standing-Ovations am Flughafen empfangen worden. Leider kann man hier keine Twitter-Videos einbinden. Oder kann man das auch ohne dort registriert zu sein aufrufen? https://twitter.com/i/status/1241704316983021568
Zitieren
Thanks given by: Filenada , AnjaM , USch4


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste