Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Komplementsystem
#1

Hallo ihr Lieben,

seit Jahren habe ich immer wieder erniedrigte Werte C3+C4 Komplement, bzw. ist C3 immer moderat erniedrigt und C4 mal und mal nicht.
Nun wurde es erneut gemessen, C3 moderat und C4 sehr erniedrigt (Norm 0,20-0,40) mein Wert 0,08.
Nun hat mich der Arzt in der Immunologie/Rheumatologie angemeldet. 
Er sagte, da müsse noch eine Autoimmunerkrankung sein, denn mein Immunsystem sei auf der einen Seite überaktiv, auf der anderen geschwächt (erniedrigte NK-Zellen, ständig Pilz usw.)Er meinte Hashimoto, oder Autoantik. auf Acetylcholin/Adrenalinrezeptoren machen das nicht, das der Wert so absinkt.
Ich fragte ob das nicht Infektionen machen könnten, er meinte in seltenen Fällen...

Hat das noch jemand von euch, was sagen die Ärzte dazu?

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#2

Komplement kann verbraucht werden oder es liegt ein Immundefekt dem Mangel zu Grunde. Es gibt einen Funktionstest CH50/AP50. Wenn der normal ist liegt kein Immundefekt vor, sondern der Mangel ist durch erhöhten Verbrauch bedingt. Ich würde den Test machen z.B. beim IMD. Geht auf Kasse.
Zitieren
#3

Bei einem Immundefekt, wären die Werte aber nicht so unterschiedlich, oder? Die Frage wäre dann, wofür wird es verbraucht...

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#4

(23.10.2020, 21:29)johanna cochius schrieb:  Die Frage wäre dann, wofür wird es verbraucht...
Sicher nicht einfach zu beantworten. Aus dem Grund würde ich wie gesagt CH50/AP50 machen um wenigstens den Immundefekt auszuschließen, weil das kann man mit den Werten sicher machen.
Zitieren
#5

Danke dir, dass wird die Immunologie hoffentlich tun...Meine HÄ ist gerade so gestresst, da mag ich nicht schon wieder um was bitten.

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#6

Hallo Johanna,

ich habe eine ähnliche Problematik mit überreagierendem IS und hoher Pilzbelastung. 
Wollte fragen, wie bei dir die Pilzbelastung gemessen wird. Erfolgt das normal über Nachweis im Stuhl, LTT oder durch Blutwerte?
Und wie gehst du dagegen vor? Nimmst Du Probiotika zur Unterstützung ein? 
Autoimmunerkrankung, als auch persistierende Pilzbelastung haben ihren Ursprung in der gestörten Darmflora. 
Aber da erzähle ich dir ja wohl nix Neues  Confused

Lieben Gruß, micci

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren
Thanks given by:
#7

Hallo Micci,

über einen Abstrich und dann Kultur. Einmal jetzt auch im Blut (weiß nicht ob PCR, oder Kultur), um zu sehen ob es systemisch ist.
Ich hatte mal 2 Jahre die Darmflora saniert, aber ehrlich gesagt hat es meine Darmbeschwerden nicht groß gelindert...
Habe sehr lange Ampho Nystatin susp. genommen und mir damit den Magen zerschossen.
Damit ging es im Darm aber besser...
Nystatin/Fluconazol vertrage ich gar nicht.

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by: micci
#8

Hallo Johanna,

ich habe mir schon gedacht, dass Du einige Mittel nicht gut verträgst  Sad

Meine Darmsanierung geht auch schon an die 3 Jahre. Ich musste letztes Jahr Fluconazol für 8 Wochen nehmen, weil sich Candida im Körper ausgebreitet hat und ich kurz vorm Kollaps war. Aber Pilzbefall lässt sich bei gestörtem Immunsystem nur schwer in Schach halten.
Ich bin seit 5 Monaten noch einmal mit pflanzlicher Phytobiotika am Eindämmen und gleichzeitigem Aufbauen der Darmschutzbarriere (Schleimhaut).
Ich wechsel alle 2 Wochen die pflanzlichen Mittel, damit sich Bakterien (gegen die hier auch vorgehen möchte) und Pilze nicht an das Mittel gewöhnen und Resistenzen entwickeln können.
Allergische Reaktionen und Darmprobleme sind wirklich weniger geworden, teilweise ist auch der brain fog besser.
Bei Darmsanierung gibt es ja sehr viele verschiedene Anleitungen und ich habe da auch etliches schon ausprobiert. Mein jetziger Weg fühlt sich am Besten an und ich hoffe, die ersten erfolgreichen Zeichen weiten sich aus.
Wenn Du kein Vegetarier bist würde ich dir für den Anfang selbstgemachte Knochenbrühe (Bio natürlich) empfehlen. Ist nicht schwer herzustellen, kocht sich quasi von allein. 
Ich trinke jeden Tag ein Tasse davon und mein Darm hat sich beruhigt und ich reagiere weitaus weniger auf die Nahrung.

Es gibt noch mehr Möglichkeiten den Darm zu stärken, aber ich weiß, dass Du stark auf viele Sachen reagierst und dadurch sehr eingeschränkt bist.
Die Brühe ist ein harmloses Mittel mit viel guter Wirkung, die Du (wahrscheinlich) gefahrlos ausprobieren könntest.

Hier noch einer von vielen Links zum Thema:

https://www.autoimmunhilfe.de/ratgeber/d...-zu-essen/

Liebe Grüße von micci

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren
#9

Ich bin Vegetarier....
Ja, dass mit dem Pilz ist ein echter Mist und bei stämdiger Sorge auf etwas zu reagieren, dass macht es echt schwer. Vertrage auch kaum noch Nahrungsergänzungsmittel.

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#10

Jetzt wurden noch Antikörper auf dsDNS nachgewiesen. Zusammen mit erniedrigtem C4 Komplement macht das eine Erkrankung von SLE (systemischer Lupus Erythematodes recht wahrscheinlich.
Mag nicht noch mehr haben... :-(

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by: Markus , micci


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste