Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Soll ich das AB absetzen?
#31

Hallo Fischera, 

vielen Dank für deinen Beitrag. Wie schön dass es dir offensichtlich besser geht nach der Behandlung in Wolfenbüttel! Würdest du dich wieder als "gesund" bezeichnen? Hattest du ähnliche Symptome wie ich? Wie lange hat deine Behandlung gedauert?

Zitat:[font="droid sans", sans-serif]Bei Borreliose ist leider auch der Patient zur Mithilfe gefordert. Der Dr. in Wolfenbüttel und ich haben bei Ceftriaxon Infusionen im ersten Halbjahr Ursofalk vergessen, Es kam zu Gallenkoliken, dafür ist DAS AB bekannt.[/font]


Da hast du ganz bestimmt recht! Leider ist man als Neuling auf dem Gebiet mit einem Lesevorrat für mehrere Jahre konfrontiert und muss am besten in den nächsten Tagen den Grundstein für die "richtige" Behandlung mitbegründen. Dazu kommen noch die komplett unterschiedlichen Bewertungen/ Ansichten der Ärzte hinsichtlich Borreliose. Wenn man dazu noch akut an Schmerzen etc. leidet macht es (mich zumindest) sehr niedergeschlagen. 

Ich bin wirklich SEHR dankbar dass es diesen Forum gibt indem ich meine Erfahrungen austauschen kann und Hilfreiche Tipps bekomme! Trotzdem liegt die Verantwortung für weitere Behandlungen bei mir, da andere Ärzte (ausser Spezi) mich garnicht auf Borreliose behandeln würden. ICH muss also überzeugt davon sein an Borreliose zu leiden und eine Therapie (auf eigene Kosten(!)) anzustreben. Das ist im Moment bei mir noch der größte Knackpunkt und ich hoffe durch ähnliche Erfahrungen in dem Forum Rückschlüsse auf mich ziehen zu können...
Zitieren
Thanks given by: fischera
#32

(10.01.2021, 15:45)Mama Marie schrieb:  ICH muss also überzeugt davon sein an Borreliose zu leiden und eine Therapie (auf eigene Kosten(!)) anzustreben.
Für die Therapie im Prinzip schon, allerdings würde ich mich nicht auf Borreliose versteifen und alle anderen Ursachen parallel abklären. Es spricht ja nichts dagegen versuchsweise AB oder eine andere Therapie zu probieren und gleichzeitig weitere Dinge abzuklären. Rheumatologisch ist es wahrscheinlich nicht, das CRP ist ja sehr niedrig. Insgesamt sind die Werte recht unauffällig. Ich würde aber wirklich empfehlen einen IgG und IgM Blot auf Borrelien zu machen, z.B. beim IMD Berlin oder Labor Volkmann. Denn diese Werte habe ich jetzt bei dir nicht gesehen und das wäre der wichtigste Test, da bei dem die Qualität einigermaßen klar ist.

Welche Symptome hast du und wann haben die angefangen?
Zitieren
Thanks given by: micci , Waldgeist
#33

Hallo Markus,

meine aktuellen Symptome sind:
- Immer wieder Herzrasen und damit verbundene Kurzatmigkeit/Schwindel vor allem Nachts
- dadurch Schlafstörungen
- Piepsen im rechten Ohr
- Schmerzen und brennen im Brustbein bis in den Hals hinein
- Schmerzen am unteren Rippenbogen
- Schmerzen und Wundgefühl unter den Armen
- ab und zu erhöhte Temperatur (bis 38°)
- Schmerzen im rechten Ellenbogen/ Finger
- Bauchschmerzen /Darmprobleme Gewichtsverlust
- Kopfschmerzen
- Sehstörungen rechtes Auge (verschwommen bei hellem Licht)

Begann alles mehr oder weniger vor 3 Monaten nach einem Infekt.
Zitieren
Thanks given by:
#34

(10.01.2021, 16:22)Mama Marie schrieb:  - Immer wieder Herzrasen und damit verbundene Kurzatmigkeit/Schwindel vor allem Nachts
Wie gesagt würde ich ein Langzeit-EKG schreiben lassen. Kommt das Herzrasen ganz abrupt von einem Schlag auf den anderen?

Zitat:- Schmerzen und brennen im Brustbein bis in den Hals hinein
Kann es Sodbrennen sein?


Zitat:Begann alles mehr oder weniger vor 3 Monaten nach einem Infekt.
Was für ein Infekt? Atemwegsinfekt, etc. ?
Zitieren
Thanks given by:
#35

Zitat:[font="droid sans", sans-serif]Wie gesagt würde ich ein Langzeit-EKG schreiben lassen. Kommt das Herzrasen ganz abrupt von einem Schlag auf den anderen?[/font]

Nein nicht direkt, es baut sich etwas auf... ca. innerhalb einer Minute, oder nach kurzen Anstrengungen.


Zitat:[font="droid sans", sans-serif]Kann es Sodbrennen sein?[/font]
Nein, es tut eher weh, als wäre es entzündet, an manchen Tagen klingt sogar die Stimme kratzig. Kann das auch vom Pilz kommen?



Zitat:[font="droid sans", sans-serif]Was für ein Infekt? Atemwegsinfekt, etc. ?[/font]

Ich hatte eine Woche lang erhöhte Temperatur, und Halsschmerzen und Schnupfen.
Zitieren
Thanks given by:
#36

Hallo Mama Marie,
es bringt Dir nicht wirklich neue Erkenntnisse wenn ich Dir meine Krankengeschichte schreibe.
Über 150 Zeckenstiche.

Nimm doch erstmal das Nystatin, die Pilze wurden doch diagnostiziert!
Pilze können den ganzen Körper/Organe besiedeln.

Gruß fischera
Zitieren
Thanks given by:
#37

Hallo Fischera, okay.

ich nehme jetzt seit einer Woche das Nystatin es geht mir tatsächlich ein klein wenig besser. Ich habe das erste Mal seit Wochen keinen Durchfall.
Allerdings tut meine Speiseröhre/Hals noch sehr weh. Meine Zunge ist weiss und ich habe kleine Bläschen hinten an der Zunge und am Rachen. Die Hausärztin meinte am Telefon es ist wahrscheinlich auch durch den Candida, aber keine Sorge, das Nystatin wirkt über das Blut systemisch, also sollte das auch bald gegessen sein.
In meiner Packungsbeilage steht aber dass das Mittel sogar für Schwangere zugelassen ist weil es NICHT systemisch wirkt.
Ich also, heute meine Frauenärztin gefragt, weil ich sowieso da war. Sie meinte: "Wenn Sie eine Tablette nehmen ist der Pilz im Ganzen Körper angegriffen auch im Mund oder Genetalien."

Ich forsche also mal wieder im Internet und finde keine richtige Aussage.. oder bin zu doof um es zu verstehen?
Wer hat denn jetzt recht? Brauche ich zusätzlich ein Mittel für den Mund oder nicht?

Liebe Grüße Mama Marie
Zitieren
Thanks given by:
#38

Hi,

PHP-Code:
Ich forsche also mal wieder im Internet und finde keine richtige Aussage.. oder bin zu doof um es zu verstehen?
Wer hat denn jetzt rechtBrauche ich zusätzlich ein Mittel für den Mund oder nicht


https://www.netdoktor.de/medikamente/nystatin/

"So wird Nystatin angewendet

Der Wirkstoff wird in Form von Salben für die Haut und Schleimhaut, als Vaginaltabletten und Mundgel sowie in Form von Suspensionen oder Tabletten zur oralen Einnahme verwendet. Ausgewählt wird jene Darreichungsform, mit der sich die Pilzerkrankung am gezieltesten behandeln lässt. Bei einer Hauterkrankung wird beispielsweise mit einer Nystatin-Salbe nur die betroffene Hautstelle behandelt, bei einer Infektion der Speiseröhre oder des gesamten Magen-Darm-Trakts helfen Nystatin-Tabletten oder -Suspensionen am besten. Bei Erkrankungen im Mund- und Rachenraum sollte eine Nystatin-Suspension dabei möglichst lange im Mund behalten werden, bevor sie geschluckt wird."

LG und gute Besserung!

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
Zitieren
Thanks given by: micci
#39

Nystatin wirkt nicht systemisch. Dafür gibt es das Mittel Fluconazol!

Am Besten nimmst Du zu den Tabletten die Suspension, die eine Minute im Mund verbleibt und dann geschluckt wird. 
Der Mund wird bei der Bekämpfung von Candida leider oft vergessen, dabei ist er ja quasi der Anfang unserer Verdauung!

Die beste Wirkung erzielst Du, wenn Du Zucker weg lässt und Kohlenhydrate meidest. Versuche da konsequent zu sein, denn dieser Pilz verzeiht keine Fehler. 

Alles Gute, micci

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren
Thanks given by: Filenada , Waldgeist , Mama Marie , urmel57
#40

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass der Belag im Mund ein Pilz ist. Und falls doch, solltest du dich auf HIV untersuchen lassen. Aber vorher würde ich das einem Arzt zeigen, z.B. HNO, der kann das auf einen Blick beurteilen. Und Nystatin wirkt nur lokal.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste