Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Blutwerte
#1

Hallo zusammen 
Ich wollte mal fragen , ob jemand mir mal helfen kann , wegen meine Blutwerte. 
Meine Symptome habe ich bereits im letzten Thema  beschrieben,  wer das noch nicht gelesen hat hier nochmal.
Symptome 
Gelenkschmerzen 
Muskelschmerzen 
Muskelzucken
Zunge fühlt sich kommisch an 
Muskelstechen , Nervenschmerzen, brennen 
Schwindel
Bauchschmerzen  
Nacken und Schulterschmerzen usw 
Alles mal mehr mal weniger 
Alles fing letztes Jahr in September nach eine Gebärmutter Op an , ich hatte 2014 ähnliche beschwerden ,  damals war mein borreliose IGM wert leicht erhöhte. 
Anfang dieses Jahres war mein Westernblot Blutwert,  eine Bande positiv. 
Hier meine Blutwerte 
Bezeichnung      Normwert    Meine Werte

CHOL                    - 290             225
TRIGL                    - 149             124 
LDH                       - 250              159
HS                          - 5,74              3,5
HST                        10 -50             32
Kreatanin               -1                   0,65
BLZ                          60 -125         70
GOT (ASAT)           -35,4              20
GPT (ALAT)           - 35,4              13
GGT                         - 40,4              10
KA                            3,5 - 5,6          5,6
NA                            134 - 150       143
HB                             12 - 16           13,4
Ges Eiw                     6,2 -8,5          7,30
ERY                           3,9 -5,2           4,86
Leuko                        4 -10              5,9
Thrombo               150 - 400         357
HK                           36 - 46             41
HBE                         26  -  32           28
MCV                       78  - 98            84
MCHC                   30  - 36             33
Lymph                   15  - 45            23,6
Mono                     -13                   5,7
Eos                          -7                    2,7
CK- NAC                - 170,4            51
Neutrop               40 - 75            67,7
Basophile             -1                      0,3
RF- IgM 
quantitativ         0,01 - 14,9       < 10,0
Vitamin B12
LIA                       200 - 2000      392
Toxoplasma 
IgG LIA                                           N
ANA IgG 
IFT  (HEp2)     - 79,999               N
Bilirubin gesamt     - 1,2           0,71
CRP quantitativ      - 5              <0,6
RDW 
(Ery - Verteilungsbr ) -15          13,9
BKS: 1.Stunde
EDTA- BLUT                -20            10
Eisen                      40 - 160          48
Calcium                 2,13 -2,56      2,40
GFR nach 
CKD-EPI                60 - 1000        111
Folsäure LIA       4,5 - 20,001        9,9
Neutrophile 
absolut                 1,9 - 6,1            3,99
Eosinophile
absolut                -0,5                     0,16
Basophile
absolut              -0,08                     0,02
Monozyten
absolut               -1                          0,34
Lymphozyten 
absolut             0,9 - 3,4                  1,39
CCP-AK            -16,9                       < 8,0
Alkalische 
Phosphatase    35- 115                 62
 
Vielen Dank im voraus 
LG Ela
Zitieren
Thanks given by:
#2

Was ist denn deine Frage? Die Werte sind alle ganz unauffällig, auch die Entzündungswerte und Rheumawerte.
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , fischera , Waldgeist
#3

Hallo Markus 
Ich wollte mal fragen , ob alles ok ist mit meine Blutwerte, weil ich immer noch starke Beschwerden habe ,  und ich dachte vielleicht stimmt ein Blutwerte vielleicht nicht.? 
Ihr habt ja mehr Ahnung. 
LG Ela
Zitieren
Thanks given by:
#4

Der Eisenwert ist relativ niedrig, Folsäure meiner Meinung nach auch, ich würde ggfs. Ferritin und Holotranscobalamin (B 12) überprüfen lassen... Nach einer OP können da auch diverse Defizite im Vitamin- und Mineralstoffhaushalt auftreten und Beschwerden bereiten.

Gruß
Gabi
Zitieren
Thanks given by:
#5

Hallo Gabi 
Auch dir vielen Dank für deine Antwort. 
Ich bin nur ein wenig vorsichtig mit Eisen ,  denn ich habe mal gehört, dass mann wenn mann einen Infekt oder Borreliose hat ,  damit aufpassen sollte .
Eisen soll angeblich den Infekt oder Borreliose aufflammen !?
Ich bin total verunsichert.
Nächste Woche will mir eine Spitzialist Blut abnehmen für   (LTT und Co Infektion ).
Mal schauen was dabei raus kommt  Confused
Wie gesagt ich habe seit September 2020 diese Beschwerden ,  und niemand kann mir sagen was ich habe , mann ist manchmal total verzweifelt.   Huh
Ich weiss es geht euch genauso , aber irgendwann geht es einen richtig auf den Senkel. Angry
Ich muss ab 3 Mai wieder vollzeit an der Arbeit gehen ( Saisonkraft auf den Städtischen Bauhof als Gärtnerin) und ich weiss nicht ob ich das bis dahin körperliche schaffe , bis jetzt schaffe ich gerade so irgendwie meinen Haushalt ,  dabei hilft mir mein Mann auch viel,  und abends bin ich total platt. 
Ich könnte manchmal nur noch heulen.
Tut mir leid aber das musste mal raus  Sad
LG Ela
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , micci
#6

Was kam denn bei deinem Neurologenbesuch raus?

Da deine Entzündungswerte und Immunwerte hier alle ganz unauffällig sind und auch deine Antikörper gegen Borrelien halbgar, wäre ich vorsichtig mit Borreliose als Diagnose. Ich wüsste jetzt auf Anhieb auch nicht, was es noch sein könnte. Man kann durchaus mal 20 Tage Doxy nehmen, das hatte ich in einem anderen Thread ja geschrieben. Die Gefahr bei Borreliosespezialisten + LTT ist halt, dass du die Diagnose Borreliose bekommst und tatsächlich was anderes hast. Nach meiner Erfahrung wird da nicht ordentlich differentialdiagnostisch geschaut.
Zitieren
Thanks given by:
#7

@ ELA1980
Das Bakterium, das Lyme-Borreliose verursacht, braucht kein Eisen,
um zu überleben. Damit ist "Borrelia burgdorferi" der einzige bekannte Krankheitserreger mit dieser Fähigkeit. James E. Posey und Frank Gherardini von der Universität von Georgia haben das Bakterium untersucht und ihre Forschungsergebnisse in der neuesten Ausgabe des Fachmagazins Science veröffentlicht. Borrelia burgdorferi besitzt kein einziges Protein, das Eisen enthält oder benötigt. "Alle anderen bekannten Krankheitserreger haben Strategien entwickelt, wie Sie dem Körper Eisen entziehen können", erklärt Gherardini. "Denn obwohl der menschliche Organismus viel Eisen enthält, ist die Konzentration von freiem Eisen zu gering, um den meisten Bakterien ein normales Wachstum zu erlauben. Wir waren sehr erstaunt: Die Borrelien kommen nicht nur ohne Eisen aus, es ist sogar giftig für Sie".
http://www.borreliose.de/html/index.php?...=15&page=1

Welche Blot Bande war hoch?

Du bist gesund, das bestätigt dir fast jeder Arzt, bei den Blutwerten.

Mal daran gedacht?
Mit Dr. besprechen.
Homocystein − Risikofaktoren, Diagnose & Behandlung • TeleClinic

Vitamin B1 z.B.
IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor: B-Vitamine – Messung der Bioaktivität mittels ID-Vit®-Test (imd-berlin.de)

Alles fing nach einer OP an schreibst Du.
Hat da JEMAND etwas vergessen?
Röntgen/Ultraschall.

Gärtnerei, was ist mit Pestiziden und Co.?
Pestizide und Gesundheit | Greenpeace (weltagrarbericht.de)

Manchmal ist es die Suche nach der Stecknadel ...

Doch erst Kleinschnieders Exfrau, die am Bett des Patienten saß, gab Schäfer den entscheidenden Hinweis: "Alles fing an, als Dieter die neue Hüfte bekommen hat." Schäfer erinnerte sich an eine Folge der amerikanischen Kultserie "Dr. House", in der eine Frau durch den Metallabrieb ihrer Hüftprothese vergiftet worden war. Konnte das die Ursache für die Leiden des Maurers sein? Schäfer ließ die Metallwerte in dessen Blut bestimmen.

Ergebnis: Kobaltvergiftung. Metallpartikel hatten Kleinschnieders Körper verseucht.
Aus:
Diagnose seltener und rätselhafter Erkrankungen: Die Quer-Denker | STERN.de
Zitieren
Thanks given by: micci , Filenada
#8

Hallo Markus 
Also beim Neurologen war ich , aber da ist soweit alles in Ordnung. 
In zwei Wochen habe ich nochmal einen Termin beim Orthopäde,  der soll nochmal nach andere Rheuma Werte schauen.  
Mal schauen was dabei rausgekommen.  Dodgy
LG Ela
Zitieren
Thanks given by:
#9

Hallo Fischera
Vielen Dank für die Tipps. 

Die Bande ist : BmpA p39, hochspezifisch. 

Ich habe nächste Woche einen Termin beim Frauenarzt,  da soll sie nochmal genau nachschauen und gegebenenfalls nochmal Ultraschall machen.
An der Arbeit verwenden wir kein Spritzmittel oder Pestizide. 
LG Ela
Zitieren
Thanks given by:
#10

Hallo Ela,
da ist mir noch etwas durch den Kopf gegangen. Nur mal so zur Überlegung.
Zeckenkontakt gab es?

Anfang 2020 kommt der Blot ins Spiel, da lag ein positiver ELISA Test vor?

Man kann über die Testerei streiten wie man will, aber in über 90 % der Fälle erfolgt der ELISA erst 
und wenn dieser positiv ist,
dann der WB.
Erstinformationen (onlyme-aktion.org)

Warum erfolgte keine Behandlung?
Weil keine 2. Bande erschien? Das ist ein Kriterium vieler Labore
Oder sagte man: alte Infektion?
Zur Bewertung des IB existieren spezielle Kriterien, nach denen ein IB-Ergebnis als positiv zu werten ist: Bei einem Lysatblot mit B.afzelii als Antigen sind diese (siehe auchTabelle 1): – 

IgG: zwei Banden positiv von p83/100, p58, p43, p39, p30, OspC, p21, Osp17, p14 und VlsE – 
IgM: 
eine Bande von p39, OspC, Osp17 oder sehr starke p41-Bande 
Es gibt jedoch auch Hersteller die eigene Bewertungskriterien etabliert haben.

P39 +
Borrelien (medics.ch)

Das ist alles nicht ganz einfach, auch nicht für Ärzte/innen die wenig damit zu tun haben. 
Ein gutes Fachlabor schreibt aber immer eine Diagnose/Empfehlung auf den Laborbericht.

Vielleicht kann man ELISA und Blot noch einmal wiederholen, weil ...

Weil Du aus meiner Sicht nur so an eine Behandlung kommst, die bezahlbar ist.
Was so ein LTT kostet hat man Dir ja sicher schon erzählt. Dieser Test wird aber von vielen "normalen" Ärzten nicht anerkannt.
Bedeutet, die Behandlung erfolgt durch den "Spezialisten". 
In der Regel privat.

Viel Erfolg wünsche ich Dir.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste