Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Ausleiten während einer Antibiose?
#1

Hallo zusammen,

ich bin immer wieder unsicher, ob ausleitende Maßnahmen wie Flohsamenschalenshakes + Zeolith oder Chlorella während einer Antibiose Sinn machen oder erst danach. Habe immer Angst, das Antibiotium "auszuleiten" anstatt der Toxine Rolleyes 
Gibt es Empfehlungen dazu?

LG
Zitieren
Thanks given by:
#2

Deine Bedenken mit dem Ausleiten teile ich durchaus auch. Definitv würde ich das erst nach Beendigung der Antibiose machen. Alles was im Darm bindet, wird vom Körper entweder nicht gut aufgenommen oder vorzeitig ausgeschieden.

Was man jetzt machen kann, ist, den Körper unterstützen durch entsprechende Ernährung, die u.a. Zucker stark einschränkt, um Pilzen in der Darmflora keinen Vorschub zu geben und viel Flüssigkeit in Form von Wasser zu sich zu nehmen. Zu Darmschutz hattest Du dich aber, soweit ich es erinnere, schon Informationen gesammelt.

Nach der Antibiose würde ich auch schauen, Vitamine und Mineralien nach und  nach aufzufüllen. Das leidet alles darunter - das Knochengerüst wird es danken.

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , Frln_Brd , Klaus
#3

Danke dir!
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#4

Aus meiner Erfahrung scheint es sinnvoll, schon während der Antibiose auszuleiten. Denn Endotoxine verursachen eine Herxheimer Reaktion und die würde ich wie es nur möglich abmildern wollen, um das Imsystem nicht zu überlasten.
Abs in Tablettenform sollten man auf jeden Fall im größten Abstand zu ausleitenden Substanzen nehmen. Es kommt auch darauf an, was man nimmt. Zeolith und Chlorella habe ich nicht ausprobiert, da es nicht sicher ist, ob sie selbst Schadstoffe enhalten.
Ich nehme Heilerde, meistens vor dem Essen, kleine Dosen, aber ich merke, dass es gegen die Übelkeit hilft. Flohsamen habe ich nur während Infusionstherapie genommen, da gehen ABs nicht über den MDTrackt.
Zitieren
Thanks given by: korri , Frln_Brd


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste