Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Akne und Antibiotika
#1

Hi Leute,

ich mache seit 8 Monaten Antibiotikatherapie teils kombiniert mit Buhnerkräutern, Artemisia und Co, und nachdem es zumindest vor den beiden Impfungen steil bergauf ging mit mir (nicht alle Symptome waren weg, aber die schlimmsten), haben die Ärztin und ich uns vor gut 10 Tagen entschieden, zumindest mal testweise das Doxy wegzulassen, (Rifampicin und alle anderen NEMs und Kräuter etc nehme ich weiter), weil es dem Körper ja auch nach dieser langen Antibiose mal auf die Sprünge helfen kann, die Antibiotika zu reduzieren. Meine Hoffnung war jedenfalls, dass das Immunsystem so auch wieder Fahrt aufnimmt und das Mikrobiom sich normalisieren kann. 

Leider spielt jetzt meine Haut völlig verrückt. Hatte schon vorher leider leichte bis mittelschwere Akne und seit Antibiose Haut wie ein Baby, es war ein Traum. Nach Absetzen von Doxy wird's aber merklich schlimmer, die Pusteln spriessen nur so, vor allem im Gesicht, am Hals, am Dekolleté. 

Wie soll ich das jetzt deuten? Habe ich zu früh abgesetzt? Ist das jetzt nur vorübergehende Reaktion der Haut, weil sich alles neu sortiert? Hat jemand Tipps, was da hilft? Am liebsten würde ich wieder zurück zu Minocyclin, da war die Haut am allerbesten. Aber kann ja nicht für immer Antiobiose machen wegen Eitelkeit. 

Viele Grüße!
Zitieren
Thanks given by:
#2

Akne ist ja nochmal ein ganz spezielles Thema, was dich sicherlich sehr belastet.  Hast Du denn schonmal rein auf diesem Gebiet weitere Alternativen gesucht? Ein Hautarzt hat sicherlich noch Alternativen zum ausprobieren für dich. Es gibt da ganz verschiedene Möglichkeiten, nicht nur Antibiotika. In der Tat würde ich die auch nicht unbegrenzt nehmen wollen. 

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , lena_lemon
#3

Hallo Lena Lemon,

hast du denn schon andere Behandlungsmöglichkeiten - in Absprache mit einem guten Hautarzt - ausprobiert?

Mir fällt da spontan ein, das die Haut oft auf div. Nahrungsmittel reagiert, da zeigt sich die Unverträglichkeit über die Hautentzündung, vielleicht mal mit einem Allergologen besprechen oder sich einlesen in das Thema und einfach ausprobieren.

Dann gibt es ja von Hautarzt auch antibiotische Lösungen zum auftragen auf die Haut bei Akne, da hast du dann wenigstens keine orale Einnahme, aber oft auch eine sehr gute Wirkung.

Viel Erfolg bei allen Versuchen,

LG Fuxxi
Zitieren
Thanks given by: lena_lemon , urmel57 , Filenada
#4

Danke euch für eure Gedanken Fuxxi und Urmel.

Ja, Hautärzte habe ich schon früher oft besucht und nie mit etwas Hilfreichem verlassen. Dachte am Schluss dann, es sei sicherlich auch ein Symptom von Borreliose und Co und hatte sehr drauf spekuliert, dass es einfach mitverschwindet. Was Nahrungsmittel angeht, finde ich es eine fast unmögliche Aufgabe, herauszufinden, was man eliminieren soll. Ich reagiere eigentlich auf nichts direkt verdächtig, und so die üblichen (Milch und Co) weglassen, hat bei mir nur einen einzigen Effekt: Traurigkeit und schlechte Laune wegen Genusselimination :)

Naja, ich warte mal ab & überlege, was mir noch einfällt...

Liebe Grüße!
Zitieren
Thanks given by: urmel57


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste