Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Hautausschlag bei Antibiotikatherapie mit Amoxicillin
#1

Guten Tag,


Ich habe Borreliose und habe für 21 Tage Amoxicillin verschrieben bekommen. Die Dosis beträgt 3 mal täglich 750 mg, also 2,25 g pro Tag.

Heute ist Tag 10 meiner Antibiotikabehandlung.



Gestern habe ich zum ersten mal ein paar ganz leichte, hellrosa Flecken auf meinem Oberkörper und im Gesicht bemerkt. Heute morgen habe ich gesehen, dass sich diese hellrosa Flecken am ganzen Oberkörper, Hals und Gesicht ausgebreitet haben und nun stärker und deutlicher bemerkbar sind. Auch die Oberschenkel sind leicht befallen. Der Durchmesser eines Flecks ist vielleicht im Durchschnitt 3 mm. Meine Augenlider sind etwas geschwollen. Letzte Nacht hatte ich einen leichten trockenen Hustreiz (habe ich sonst kaum). Der ist heute weg, aber dafür habe ich leichte einseitige Halschmerzen beim Schlucken.

Der Ausschlag juckt kaum, schmerzt nicht, ich habe keine Quaddeln und ich kann noch in die Öffentlichkeit gehen, ohne angestarrt zu werden (zumindest solange ich ein T-Shirt trage).



Ich war dann heute sofort bei meiner Ärztin, die mir - wohlgemerkt, ohne den Ausschlag auf meinem Oberkörper anzusehen - anstatt Amoxicillin nun Doxycyclin verschrieben hat, in der Annahme, dass das eine Allergie ist. Die verschriebene Dosis von Doxycillin ist ein mal täglich 200 mg.



Nun habe ich aber gelesen, dass ein solcher Hautausschlag ein häufiger Nebeneffekt von Amoxicillin ist (betrifft bis zu 1 von 10 aller Behandelten lauf Packungsbeilage), und dass in den allermeisten Fällen keine Allergie dahinter steckt und man trotz Hautausschlag Amoxicillin weiter nehmen kann.



Meine Fragen: Angenommen mein Ausschlag ist eine harmlose Nebenwirkung und keine Allergie - wird die Effizienz der Antibiotikatherapie durch einen Antibiotika-Wechsel mitten während der Behandlung gemindert? In solchem Fall werde ich noch mal mit meiner Ärztin reden oder mir eine zweite Meinung suchen. Wenn durch den Wechsel keine Nachteile in der Effizienz der Behandlung entstehen (oder der Wechsel von einem zum anderen Präparat sogar vorteilhaft ist), nehme ich das Risiko, dass ich mein Ausschlag möglicherweise als Allergie 'misdiagnostiziert' worden ist, in Kauf und wechsle zu Doxycillin.




Beste Grüße!
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo Anna,

Es ist bekannt, dass Amoxicillin Epstein-Barr-Virus reaktivieren kann, was durchaus zu deinen geschilderten Symptomen passen kann. Ob ein Wechsel des Antibiotikums auf Doxycyclin das sicher verhindert, weiß ich nicht. 

Grundsätzlich sollte die Ausgangssituation der Behandlungsempfehlung mit betrachtet werden. 

Darf ich fragen, auf welcher Grundlage die Diagnose Borreliose denn gestellt wurde? 

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by: Sabine


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste