Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Eure Erfahrungen mit Darmkuren
#1

Hallo liebe Leute, 

hier soll es um Eure ERFAHRUNGEN mit Darmkuren gehen, 
ich hätte gerne so einen Thread wo wir unsere Erfahrungen mit verschiedenen Darmkuren oder Produkten/Stoffen dafür austauschen, so dass hoffentlich alle davon profitieren können - ich habe bisher keinen solchen Thread gefunden. 

Ich selbst habe bislang nur "Aufbau" betrieben mit Probiotika und Präbiotika usw und das hat mir viel gebracht, allerdings vermute ich, bräuchte ich mal eine richtige Darmkur zum Entfernen von Mitbewohnern die uns krank machen - z.B. Parasiten. 

Es gibt da so eine "ganzheitliche Darmkur" mit der angeblich Parasiten effektiv ausgeschieden werden sollen - darf ich hier schreiben von wem oder einen Link dazu posten? Die Bilder dazu was da so rauskommt sind schon ziemlich schockierend - oder vielleicht ist es alles nur Marketing um seine Produkte zu verkaufen?

Ich weiss es (noch) nicht und würde mich gerne mit Leuten hier aus dem Forum austauschen die eine Darmkur gemacht haben. 

Danke  Blush
Zitieren
Thanks given by: micci
#2

Hallo jokra,

ich habe schon etliche Darmkuren gemacht, aber es kommt darauf an, was du darunter verstehst. Ich würde es Darmreinigung nennen was ich gemacht habe.
Es kommt auch darauf an, was man erreichen möchte. Allein eine Nahrungsumstellung kann schon eine Darmkur bedeuten.
Ich hatte zuerst Darmreinigungen gemacht, weil ich verstärkt Durchfälle hatte. Das war nach meiner langen antibiotischen Behandlung wegen der Borreliose.
Ich habe die Kuren immer unterschiedlich gestaltet, aber immer pflanzliche Mittel genommen gegen Parasiten, antiviral, antimykotisch und antibakteriell, dazu Zeolith zum Binden, Flohsamen, Aktivkohle, Biofilmbrecher.
Dann machte ich Darmreinigung, weil ich massiven Candida- Befall hatte. Dann wegen leaky gut und danach wegen SIBO (Dünndarmfehlbesiedlung).
Während dieser langen Zeit in der ich mein Darmmikrobiom wieder herstellen wollte, habe ich meine Ernährung schrittweise über einige Jahre auf letztendlich low carb/ high fat umgestellt und alles in allem geht es mir heute wieder viel besser. 
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es am Besten funktioniert, wenn man sich davon verabschiedet, dass es schnell mal damit getan ist einige probiotische Bakterien einzunehmen. Dass hat bei mir fast immer zu Rückschlägen geführt. Geholfen hat es mir die Bedingungen für meinen Darm zur Heilung zu optimieren, d.h. leaky gut schließen, die Darm Mukosa aufzubauen, genügend Futter für meine verbliebenen Bakterien bereit zu stellen, Histamin auslösende Stoffe weitestgehend zu meiden, Gluten weg zulassen und jede Menge andere Dinge, die ich durch sehr viel ausprobieren für mich herausgefunden habe.
Ich denke es gibt nicht die Eine Darmkur, die für jeden Erfolg bringt. Dafür sind die jeweiligen Ausgangssituationen einfach zu verschieden. Außerdem reagiert jeder Mensch anders auf Mittel und Kuren.
Ich kann hier nur für mich schreiben und bei mir war der Weg sehr lang und ich hatte etliche Rückschläge.
Heute ist noch immer nicht alles super, aber sehr viel besser, als vor ein paar Jahren noch. 

Viele Grüße,
micci

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren
Thanks given by: Waldgeist , hanni , Nala
#3

Hallo Jokra,

hast Du bezüglich Darmkur etwas unternommen?
Was ist der Hintergrund für dein Interesse? Hast Du Parasiten oder sonstige Probleme mit dem Darm?
Das Thema ist spannend,- mal sehen, ob sich doch noch ein Austausch hier entwickelt  Cool

LG,
micci

Zusammen bewegen wir mehr!  Mitglied bei https://onlyme-aktion.org/
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#4

Darmreinigung ist totaler Quatsch. Einmal My ordentlich abführen und der Darm ist sauber (Darmspiegelung).
Aufbau der Darmflora ist was ganz anderes.
Das Milieu des Darmes, also die Bakterien, sind bei allen Menschen ganz verschieden. Was A nimmt braucht bei B nicht zu wirken. Das ist genetisch und die Forschung ist da ganz am Anfang. Jedenfalls kann man nicht mit bestimmten Bakterien die Darmflora "reparieren" da man gar nicht weiß welche speziell fehlen.
Darmreinigung und die angebotenen Kuren sind reine Geldmacherei. Suse 007
Zitieren
Thanks given by:
#5

Zitat:Jedenfalls kann man nicht mit bestimmten Bakterien die Darmflora "reparieren" da man gar nicht weiß welche speziell fehlen.


Ich hab schon sehr lange Probleme mit meiner Darmflora, aufgrund meiner chronischen Erkrankungen und der Antibiosen. Man weiß schon welche Bakterien fehlen, wenn man seinen eigenen Darmflorastatus längerfristig kennt und Veränderungen beobachtet. Man kann den Status auch ganz einfach mal bei sich selbst checken lassen z. B. nur mal vor und nach einer Antbiose. Manche Bakterienarten verschwinden regelrecht, leider sogar dauerhaft, was bei mir leider der Fall war, da sie nach 3 Jahren Pause von Antiobiotika und vielerlei Hilfsmitteln immer noch nicht neu angesiedelt waren und meine Autoimmunerkrankungen regelrecht "erblühten".

https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Ant...32240.html

Ich hatte eine ganz andere Zusammensetzung der Darmflora als ich gesund war aber es ist natürlich sehr schwer, diese so wieder hinzubekommen, weil der Darm bei entzündlichen Prozessen oft Schwierigkeiten bei der Ansiedlung von Bakterien hat. Zudem brauchte ich auch dringend die Antibiosen und hatte da keine andere Wahl, wie ja auch viele von uns.
Zitieren
Thanks given by: micci
#6

Die Zusammensetzung der Darmbakterien im Labor testen zu lassen ist eigentlich unmöglich, bis heute.
Jeder Darm ist anders aufgebaut und die Anzahl der verschiedenen Bakterienstämme überfordert jedes Labor.

Im menschlichen Darm leben Tausende Stämme unterschiedlicher Bakterien

Aus Link 1

Man kann mit viel Aufwand etwas tun, durch zusätzliche Aufnahme bestimmter Bakterien Stämme, was wahrscheinlich eine Auswirkung hat.
Es bleibt aber in der Regel die Frage offen: Waren es die RICHTIGEN oder ist das Durcheinander jetzt noch schlechter?

Es gibt natürlich Hinweise aus Mausversuchen und auch aus einigen Untersuchungen am Menschen, dass bestimmte Bakterien unter bestimmten Bedingungen einen positiven Effekt haben könnten. Aber wir sind weit davon entfernt, zu sagen: 
Essen Sie dieses oder jenes und damit verändern Sie diese oder jene Bakterien und das hat dann diesen oder jenen Effekt! 
Das halte ich für völlig haltlos.

Aus Link 2

In der aktuellen Studie konnten die Forscher zeigen, dass diese Schutzwirkung von E. coli auch vom mikrobiellen Umfeld im Darm abhängt. 
Das heißt, es kommt darauf an, welche Mikroorganismen noch vorhanden sind, ob sich E. coli also in guter Gesellschaft befindet.
 „Wenn in unserem Modell Lachnospiraceaen vorhanden sind, die auch einfache Zucker verstoffwechseln können, kann E. coli schützen – 
sonst nicht“, erklärt Stecher. 
Und fügt hinzu: 
„Insgesamt verstehen wir nun besser, warum möglicherweise auch Probiotika bei manchen Menschen gut helfen, bei anderen aber nicht. 
Grund hierfür ist das mikrobielle Umfeld, welches von Mensch zu Mensch stark variiert.“

Aus Link 3

Hier gleich oder morgen im TV

Wie der Darm uns gesund hält Mi 26.10.2022 | 20:15 | rbb Praxis 

Noch nie gab es so viel Darm-Forschung wie heute. Neue Therapien werden erprobt und beschränken sich dabei nicht nur auf die Darmtätigkeit, sondern auch das Herz-Kreislauf-System und Nervenerkrankungen. 
Wie wirksam sind die neuen Therapien? Und wie viel lässt sich durch Ernährung beeinflussen? 
Die rbb Praxis fasst die wichtigsten Erkenntnisse zusammen.

Aus Link 4

Link 1
Probiotika und Präbiotika: Darmflora aufbauen | NDR.de - Ratgeber - Gesundheit

Link 2
Bakterien-Zusammensetzung im Darm: Wie sinnvoll ist ein Test? - Gesundheitsindustrie BW (gesundheitsindustrie-bw.de)

Link 3
Mikrobiom: Wichtige Bakterienstämme zur Infektionsabwehr entdeckt • healthcare-in-europe.com

Link 4
Wie der Darm uns gesund hält | rbb Praxis Feature | rbb (rbb-online.de)

Und dann war da noch:
„Darm mit Charme“

Mehr in diesem Link:
Faszination Darm: Interview mit Giulia Enders | BKK Pfalz
Zitieren
Thanks given by: micci , Nala
#7

Im darm sitzt 80 Prozent des  Immunsystem, und über 11 Wochen bekommt ich Luivac ,mein Immunsystem ist wieder okay.
Zitieren
Thanks given by:
#8

(26.10.2022, 12:35)P.Materna schrieb:  Im darm sitzt 80 Prozent des  Immunsystem, und über 11 Wochen bekommt ich Luivac ,mein Immunsystem ist wieder okay.
 
Und merkst du auch, dass dein Immunsystem jetzt wieder okay ist? Geht es dir besser? Sind Beschwerden verschwunden?
Zitieren
Thanks given by:
#9

Nein ich bekomme eine Therapie über das immunsystem, warte auf den nächsten Termin, im November. Dann erst weiß ich wie es weiter geht Das ja ist bald um.Wennces mir Vesper geht werde ich schon berichten.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste