Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


me2.vie-Systemtherape
#1

Hallo zusammen,
als Betroffene (verschleppte Infektion vor rund 30 Jahren, die damals nicht erkannt wurde) verfolge ich seit etlichen Jahren die Diskussionen in diesem Forum und habe auch vieles ausprobiert, ohne dauerhaften Erfolg. Nun habe ich wieder einen heftigen Schub mit fibrumyalgie ähnlichen Symptomen. Doxy hat auch diesmal einigermaßen Linderung gebracht (aber wie lange?). 
Auf der Suche nach neuen Therapiemöglichkeiten bin ich auf die me2.vie-Systemtherapie gestoßen, die auch als Mitochondrien-Therapie (Mitochondrien reparieren/zum Wachstum anregen) auf der Homepage einiger Ärzte und Heilpraktiker beworben wird. Hierbei werden hochfrequente Ströme mit rasch wechselnder Frequenz und Intensität durch den Körper geleitet und zusätzlich evtl. noch orthomolekulare Mischinfusionen und Entgiftungsinfusionen verabreicht. Durch den elektrischen Reiz sollen die Mitochondrien angeregt werden und sich reparieren usw.
Interessant ist, dass die Beschreibung dieser Therapie sich auf den Homepages der Anbieter gleicht.

Hat jemand diese Therapie schon mal probiert und wenn ja, was hat sie gebracht?

Ich bin gespannt auf Eure Einschätzungen.

Herzliche Grüße
Christiana2
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo Christiane,

Versuch macht kluch. Wenn ich lese, dass die Stromimpulse ein leichtes Chaos im Körper anrichten, was dann die Körperzellen optimiert, habe ich leichte Zweifel an der Haltbarkeit dieser Aussage, insbesondere bezüglich der Optimierung der Zellen.

Eine vielversprechende Behandlung ist zu hinterfragen ob es bei den Versprechungen bleibt oder ob es auch handfeste Erfolge damit gibt. Auf jeden Fall sind die Apparate sicherlich sehr eindrucksvoll. Es erinnert mich am ehesten an die "Zapper" - Variante

Wir hatten hier schon einige Konzepte mit Schwingungen und Frequenzen im Forum diskutiert wie Detox-Fußbad, Zapper, Photonentherapie

Die begleitende orthomolekulare Behandlung ist letztlich vor allem eine Vitamin- und Mineralstoffbehandlung, ergänzt mit einigen Spurenelementen und Fettsäuren, was sicherlich hilfreich sein kann, wenn es auf Deine Bedürfnisse abgestimmt ist. Über die Nahrung lässt sich da bereits normalerweise einiges regeln.

Ansonsten scheint es mir jetzt eher alter Wein in neuen Schläuchen zu sein. Erfahrungen interessieren mich immer. Leider berichten zu wenige über Erfolge/ Misserfolge/ Rückschläge. Die Tendenz Erfahrungen zu suchen ohne selbst welche weiterzugeben ist leider auch in unserem Forum zunehmend zu beobachten. Würde mich freuen, wenn Du berichtest.

Liebe Grüße Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Lass das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden stören (Dalai Lama)
Zitieren
Thanks given by: Claas , deinalina , Sabine
#3

Hallo Christiana,

hier im Forum gibt es einige Diskussuionen und sehr unterschiedliche Erfahrungsberichte zu Therapien mit elektrischen oder magnetischen Frequenzen. Die haben aber das Ziel, direkt die Erreger zu schädigen, angeblich sollen bestimmte Frequenzen je nach Infektion jeweilig die Erreger schädigen. Sehr spekulativ.
z.b. hier
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...light=Rife

Dies ist glaube ich, der einzige wirkliche Erfolgsbericht von solch einer Methode:
https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...light=Rife

Von der me2.vie -Systemtherapie habe ich vor deiner Frage noch nie gehört. Laut Internet werden offenbar genau solche wechselnden Frequenzen angewendet. Sie behaupten nun  aber nicht, dass damit Erreger abgetötet oder geschwächt werden, sondern Entgiftungsenzyme  angeregt und die Mitochondrienleistung erhöht oder sie zur Teilung angeregt werden. Ich finde, das klingt alles sehr vage und nebulös.
Fakt ist, dass im Körper elektrische Signale eine Rolle spielen und möglicherweise elektrische Frequenzen in irgendeiner Form einen Einfluss haben.

Auch der Placebo-Effekt kann heilend wirken, einfach das Gefühl, etwas gutes zu tun, was das Übel angeht.

Zumindest denke ich, dass es nicht schaden sollte.

Alles Gute
Sabine
Zitieren
Thanks given by: urmel57
#4

Eben weil wechselnde elektromagnetische Felder einen Einfluss auf den Körper haben können wäre ich persönlich damit seeehr vorsichtig...
Zitieren
Thanks given by: urmel57


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste