Antwort schreiben 
Telithromycin
Verfasser Nachricht
Klaus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 946
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 1288
Given 902 thank(s) in 438 post(s)
Beitrag #1
Telithromycin
Hallo allerseits,

wer hat Erfahrungen mit dem AB Telithromycin gemacht und kann etwas berichten über Verträglichkeit, Wirksamkeit usw. ?

Ich soll es nehmen, weil bisher diverse andere AB nicht so den Erfolg brachten.

Mit macht der Beipackzettel scon Angst, allerdings schreibt Burrascano, es wäre das wirksamste AB bei B, in Tabletenform.

Gruß
Klaus
19.05.2013 10:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
berndjonathan Offline
Member
***

Beiträge: 176
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 10
Given 208 thank(s) in 81 post(s)
Beitrag #2
RE: Telithromycin
Habe gehört, da es ein Makrolid ist, ist es ähnlich unverträglich / verträglich wie diese. Hast Du schonmal Azithromycin genommen? Oder Roxi? Dann müßte es ähnliche NW haben.
Ich persönlich vertrage Azi sehr gut, trotz hoher Dosierung, und werde übermorgen meinen Spezi fragen, ob nicht nach 2 Jahren Dauer-AB mal ein Wechsel ansteht...

Es ist Unrecht über den Sterbenden zu lächeln, der mit der Todeswunde auf der Bühne liegt und eine Arie singt. Wir liegen und singen jahrelang (Brief Kafka an geliebte Milena)
19.05.2013 16:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Klaus
Amrei Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.034
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4423
Given 1486 thank(s) in 562 post(s)
Beitrag #3
RE: Telithromycin
Hallo Klaus,

Telithromycin wurde auch meiner Tochter verschrieben, nachdem alle anderen AB nicht mehr so wirkten bzw. auch zu viele NW verursachten.
Es ist ein sehr wirksames Mittel, bei ihr hatte es sehr gut angeschlagen, es ging ihr danach monatelang immer wieder besser. Sie nahm es ca. über 2 Jahre, immer im Anschluß an Fluconazol.
Allerdings bekam sie dann ab dem 3.Jahr doch Probleme ( Bauchschmerzen und Übelkeit ).
Das AB wird über die Leber abgebaut, und da mußt du regelmäßig deine Leber- und auch Nierenwerte
kontrollieren lassen.
Sie nimmt zur Zeit gar keine AB mehr ( im Anschluß an Telithromycin hatte sie längere Zeit Azi bekommen)
Aber sie will erstmal versuchen, nur noch mit Fluco auszukommen, das eh bei ihr am besten wirkt.
Fluconazol hilft allerdings nur bei einer ganz bestimmten Form der Neuroborreliose,
Es hemmt die Stoffwechseltätigkeit der Borrelien.
Da sie seit fast 9 Jahren AB nimmt, ist es ihr nun wichtig, den Körper mal richtig erholen zu lassen - soweit möglich.
Du mußt es halt ausprobieren, aber bei guter ärztlicher Kontrolle.

Viel Glück!

LG

Amrei

Mitglied bei: www.onlyme-aktion.org
_______________________________________________________________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben. ( Mark Twain )
,
19.05.2013 17:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Klaus
Klaus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 946
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 1288
Given 902 thank(s) in 438 post(s)
Beitrag #4
RE: Telithromycin
Hallo Amrei,

danke für die ausführliche Antwort.
Wie ist es denn mit den HRS bei Deiner Tochter unter der Einnahme gewesen ?
Das Mittel kann ja die HRS verstärken, es kann ja auch die QTc- Zeit verlängern.
Da habe ich Bedenken, habe ich sowieso Herzstolpern und Vorhofffflimmern mal.
Bei einem Ruhepuls um /unter 50s/m.

Andere AB brachten bisher nicht viel oder ich wurde allergisch.

HG
Klaus
20.05.2013 19:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Amrei Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.034
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4423
Given 1486 thank(s) in 562 post(s)
Beitrag #5
RE: Telithromycin
Hallo Klaus,

mit den HRS meinst du sicher Herzrhythmusstörungen?
Sie hatte immer mal wieder Herzbeschwerden unter Antibiosen, aber nicht gravierender als sonst.
Wenn du auch die meisten AB nicht verträgst, ist natürlich guter Rat teuer.
Ruhepuls unter 50 klingt auch übel.
Hast du dein Herz überhaupt schon mal richtig untersuchen lassen?
Trotzdem glaube ich, daß Telithromycin eher auf den Magen und Darm geht, bei meiner Tochter war das so.
Angst solltest du vielleicht nicht davor haben, das kann NW verstärken.
Hoffentlich klappt das bei dir, aber leider läßt sich eben nicht jeder Körper auf jedes Mittel ungestraft ein.

Alles Gute und liebe Grüße

Amrei

Mitglied bei: www.onlyme-aktion.org
_______________________________________________________________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben. ( Mark Twain )
,
21.05.2013 08:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Klaus
Klaus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 946
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 1288
Given 902 thank(s) in 438 post(s)
Beitrag #6
RE: Telithromycin
Hallo Amrei,

klar ist das Herz mehrfach kardiologisch untersucht worden, alles o.B.
Außer die HRS, für die die Kardiologen keine Erklärung haben, an B. glauben die ja nicht.
Der langsame Ruhepuls kommt wohl vom Betablocker, den ich nehmen soll, ich habe früher auch viel Ausdauersport gemacht.

Scheinbar gibt es noch nicht viel Erfahrung mit Telithromycin bei B. ?!
Eigentlich ein Mittel, was man auch nur bis zu 10 Tagen nimmt. Undecided
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.05.2013 12:58 von Klaus.)
21.05.2013 12:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Amrei Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.034
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 4423
Given 1486 thank(s) in 562 post(s)
Beitrag #7
RE: Telithromycin
Ja, Klaus,
länger als 10 Tage sollte man das Mittel nicht nehmen.
Danach unbedingt so lange pausieren wie möglich.
Man muß eben gut auf seinen Körper hören, der einem dann schon signalisiert, wenn er etwas absolut nicht verträgt.
Betablocker habe ich früher auch mal bekommen gegen meine Migräne.
Allerdings bin ich in der Zeit kaum noch einen Hügel hinaufgekommen, war furchtbar schwach.
Ich habe das Mittel dann abgesetzt.
Gegen meinen hohen Blutdruck ( auch erst seit der Borre!) muß ich 2 andere Mittel nehmen, die ich aber ganz gut vertrage.

LG

Amrei

Mitglied bei: www.onlyme-aktion.org
_______________________________________________________________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
aber aufgehört haben zu leben. ( Mark Twain )
,
22.05.2013 15:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
berndjonathan Offline
Member
***

Beiträge: 176
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 10
Given 208 thank(s) in 81 post(s)
Beitrag #8
RE: Telithromycin
So, wie so oft hat mich das Forum inspiriert, bei meinem gestrigen Spezitermin nach Teli zu fragen. Er sagte, er sei am Anfang auch Feuer und Flamme gewesen, bevorzuge jetzt aber wieder Azi, da Teli auch nicht mehr wirke als Azi auch. Nun, hier gibt es ja andere Berichte, ich nehme schon seit 2 Jahren durchgängig Azi, und hätte schon gerne einen Wechsel gehabt...

Seis drum, jetzt also weiter Azi, mit Teli scheint es ja wirklich noch nicht so viele Erfahrungen zu geben. Wie sieht es da denn mit Langzeitanwendung aus? Klar, soll man nur 10 Tage nehemen, aber das gilt ja für viele AB. Wenn ich nur an das Tini denke, was ich schon seit vielen Monaten nehme....

Es ist Unrecht über den Sterbenden zu lächeln, der mit der Todeswunde auf der Bühne liegt und eine Arie singt. Wir liegen und singen jahrelang (Brief Kafka an geliebte Milena)
23.05.2013 06:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hausel Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.537
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 836
Given 873 thank(s) in 435 post(s)
Beitrag #9
RE: Telithromycin
Hi Bernjo.

Wie haben die Theapien Azi 2 Jahre ist eine lange Zeit und Tini angeschlagen Besserung ?

Hausel
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.05.2013 06:59 von Hausel.)
23.05.2013 06:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
berndjonathan Offline
Member
***

Beiträge: 176
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 10
Given 208 thank(s) in 81 post(s)
Beitrag #10
RE: Telithromycin
Hi,

Azi und Benzylpenicillin nehme ich 2 Jahre, Tini 1 Jahr: Darunter hatte ich -Erfolg- nicht nur durchgängig schlechte Tage, sondern mehr und mehr gute Phasen, zum Schluss hin sogar mehr gute Phasen als schlechte (1 Woche nahezu bettlägerig, fast 3 Wochen sogar Gartenarbeit möglich). So hätte es bleiben können, ich wollte schon in den Erfolgsmeldungen schreiben!!!!

Allerdings geht es jetzt schon wiederr 2 Wo mies, daher nehme ich zu Azi und Tini jetzt wieder Tetra statt Penicillin. Es möge nützen. Mein Spezi kann sich kaum erklären, warum immer wieder die Einbrüche kommen. Der Modus 1 Wo schlecht, 3 gut war absolut erträglich, ich dachte sogar daran, endlich ins Arbeitsleben einzusteigen, aber diese guten Phasen halten einfach nicht an. Würde wirklich gerne mal das Azi wechseln, 2 Jahre sind doch genug, aber er lässt sich nicht drauf ein. auch Rifa oder Tavanic, oder....will er nicht. Ich vertraue ihm, aber so lange ohne Wechsel ist doch eher seltsam...

Es ist Unrecht über den Sterbenden zu lächeln, der mit der Todeswunde auf der Bühne liegt und eine Arie singt. Wir liegen und singen jahrelang (Brief Kafka an geliebte Milena)
23.05.2013 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste