2. Versuch: Mino und Cotrim forte
#1

Hallo allerseits,

Ich habe chronische Borreliose mit überwiegend neurologischen Ausfällen. Diagnostiziert im November 2011. Daraufhin 5 Monate Kombiantibiose, Mino, Azi, Doxy, Metro...ohne Quensil da ich eine Chininallergie habe.

Es ging mir soweit besser, daß ich ab Februar nach 7 Auszeitmonaten wieder arbeiten konnte. Nach Absetzen der AB Ende März ging es auch weiterhin eigentlich ganz gut, nur langsam schlichen sich die Symptome wieder verstärkt ein...

Letzte Woche war es dann endgültig vorbei...meine linke Körperseite kraftgemindert und unkoordiniert, starker Schwindel, Kopf- und Nackenschmerzen, Falltendenz, heftige Taubheit in der linken unteren Gesichtshälfte, Wortdreher (peinliche z.T.), Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen...also die alten Bekannten aber heftigst wieder da. Und an arbeiten nicht zu denken, wobei ich zum Glück eine Kollegin habe, die spontan einspringt.

Zeit für erneute Antibiose: mit meiner HÄ haben wir uns erstmal auf Mino geeinigt und wollen dazu mit Cotrim Forte (wegen Bartonellenverdacht und nachgewiesenen Yersinien) kombinieren.
Weiß jemand, ob man dazu auch Metro mit einbauen könnte? Kann man das auch zeitgleich nehmen oder nur 10 Tage am Schluß?
Ich frage mich, wenn man Metro nach 20 Tagen zwischenschiebt, ob man dann das Mino absetzen soll....und dann wieder von vorne Einschleichen?? Wäre merkwürdig. Hat da jemand Erfahrung?
Ich denke ich werde jetzt erstmal mit Mino anfangen, und wenn die erste Kopfschmerzrunde vorrüber ist das Cotrim dazu nehmen.

Außerdem hat meine HÄ Bedenken Cortim forte in der hohen Dosierung über längeren Zeitraum zu geben. Wer kennt sich aus?

Wie auch immer, ich bin froh, das ich sie von den AB überzeugen konnte, auch wenn sie immer noch nicht so ganz versteht, das auch die kognitiven Symptome körperlicher Natur sind...ist ja auch schwer zu verklickern, verstehe ich ja manchmal selber nicht, wo da plötzlich der Hirnknopf auf Error schaltet.

Soweit neues aus GR
LG bineroda
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo Bineroda,

zu dem Metro kann ich dir nichts sagen, da fehlen mir die eigenen Erfahrungen.
Das einzigste was ich immer höre ist, dass Tinidazol deutlich besser verträglich sein soll und ich weiß auch, dass verschiedene Spezi es immer wieder gepulst zu den anderen ABs verordnen.

Cotrim nehme ich jetzt seit 14 Wochen, zusammen mit Clari und Tetra.
Es ist das Antibiotikum, das ich mit Abstand am besten vertrage. Kein Einschleichen, keine spürbaren Nebenwirkungen. Icon_thumbs2-up_new


Liebe Grüße

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon

Zitieren
Thanks given by:
#3

danke Leonie,

nach Tinidazol habe ich gefragt, aber leider gibt es das in GR nicht...
und gut zu hören, das du das Cotrim so gut verträgst, hoffentlich geht es mir ähnlich. Zumal ich auch Mino ohne Probleme, oft sogar zwischen den Mahlzeiten genommen habe. Kein Vergleich mit Doxycyclin.

lg bineroda
Zitieren
Thanks given by:
#4

Hm, in Deutschland gibt es das Tinidazol auch seit ein paar Jahren nicht mehr.
Die Leute die es nehmen wollen, beziehen es gegen Rezept aus Frankreich.
Vielleicht ist das auch eine Option für dich?

Liebe Grüße

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon

Zitieren
Thanks given by:
#5

Zitat:Ich frage mich, wenn man Metro nach 20 Tagen zwischenschiebt, ob man dann das Mino absetzen soll....und dann wieder von vorne Einschleichen?? Wäre merkwürdig. Hat da jemand Erfahrung?

Ich habe Minocyclin, Clarithromycin, Metronidazol und Quensyl zeitgleich genommen, durchgängig über 3 Monate.

Offenbar kommt es bei Metro oft zu unterwünschten Nebenwirkungen, das müßtest Du halt einfach austesten. Vielleicht hast Du wie ich Glück und verträgst es. Aber viele hier nehmen Tinidazol, wie Leonie schon schrieb, obwohl es in Deutschland nicht zugelassen ist. Vielleicht gibt es da für Dich auch eine Möglichkeit.

Fest steht, daß man Mino und Metro zeitgleich einnehmen kann.

Una est, quae reparet seque ipsa reseminet, ales.

Mitglied bei onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:
#6

Hallo Bineroda,

Zitat:Ich denke ich werde jetzt erstmal mit Mino anfangen, und wenn die erste Kopfschmerzrunde vorrüber ist das Cotrim dazu nehmen.

ich glaube, das ist ein guter Plan.

Zu deinen Fragen noch eine weitere Meinung von mir:
Ja, man kann das Metro/ Tini zusätzlich zu Mino und Cotrim nehmen.
Ich hatte das auch schon öfter. Mein Spezi empfahl sogar zusätzlich noch Azithromycin und Quensyl. Geht allesIcon_thumbs1

Cotrim ist ja ein sehr häufig eingesetztes Antibiotikum, das auch schon seit vielen Jahren auf dem Markt ist. Es wird bei chronischen Blaseninfektionen und zur Prophylaxe von Lungenentzündungen, die durch Pneumocystis carinii hervorgerufen werden als Langzeitantibiotikum verwendet. Letzteres z.B. bei AIDS-Patienten.
In meinem Beipackzettel steht "auch zur Rezidivprophylaxe von Harnwegsinfekten 3-12 Monate, erforderlichenfalls auch länger".
In welcher Dosierung steht da leider nicht.

Ich selbst nehme das Cotrim 960 auch schon viele Monate morgens und abends. Bis jetzt scheint alles okay zu sein. Ich vertrage es gut.

Da es überwiegend über die Niere ausgeschieden wird, würde ich speziell auf die Nierenwerte achten und auf jeden Fall viel dazu trinken.

viele liebe Grüße nach Griechenland

Ich bin dabei :-)
Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:
#7

Kaliméra Bineroda! Icon_winken3

Zitat:Außerdem hat meine HÄ Bedenken Cortim forte in der hohen Dosierung über längeren Zeitraum zu geben.

Welche Bedenken sind das konkret?

Ich nehme Cotrim (2 x 960 mg tgl.) seit sechseinhalb Monaten und hab keine Probleme damit.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:
#8

(29.09.2012, 13:08)Filenada schrieb:  
Zitat:Außerdem hat meine HÄ Bedenken Cortim forte in der hohen Dosierung über längeren Zeitraum zu geben.

Welche Bedenken sind das konkret?
Jassu Filenada und danke an alle fleißigen Schreiber...
Die Hauptbedenken sind heftige Herxheimer und moegliche allergische Reaktionen auf neue Meds, da ich sehr weit ab vom Schuß wohne...in die Stadt sind es immerhin 1einhalb Autostunden.
Leber und Nieren haben bei der 1. Antibiose nichtmal im Ansatz irgendwelche Grenzwertüberschreitungen gehabt, und die lassen sich auch leicht kontrollieren.

Kalinichta bineroda
Zitieren
Thanks given by:
#9

Zitat:Die Hauptbedenken sind heftige Herxheimer und moegliche allergische Reaktionen auf neue Meds

Einer allzu heftigen Herxheimer kann man vorbeugen, indem man die ABs einschleicht.

Als ich mit Clari + Cotrim + Oxy angefangen hab, sah mein Plan so aus:
1. Woche Clari Schritt für Schritt einschleichen
2. Woche Clari Höchstdosis und Cotrim einschleichen
3. Woche Clari + Cotrim Höchstdosis und Oxy einschleichen
ab der 4. Woche alles in Höchstdosis
Dabei kann man auch sehen, welches der Medikamente zum Beispiel eine allergische Reaktion auslöst, und muß nicht gleich die ganze Kombi über Bord werfen.

Einige haben mich deswegen belächelt, weil normalerweise nur Mino eingeschlichen wird.
Ok, für bzw. gegen die Bakterien ist's vermutlich besser, wenn man gleich mit dem großen Holzhammer
draufkloppt Icon_fliegebaseball, um sofort so viele wie möglich zu erwischen. Aber ich konnte mir keine schlimme Herxheimer erlauben, da ich voll arbeiten gehen mußte.
Ich spiele da eher auf Zeit. Und ICH werd mehr Ausdauer haben als die Bakterien!!! Icon_langenase

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by:
#10

guter Plan Filenada, und als gebranntes Kind, die letztes Jahr noch alles gleichzeitig angefangen hat...plus anschließend heftigster Reaktion laß dich ruhig belächeln und mach dein Ding...
Versuch macht klug, sag ich nur dazu.
Heute gehts dann auch bei mir los mit Mino, habe ich gestern in 50mg Dosierung aus D bekommen.
Guten Monat (wünscht man sich in GR am Monatsersten) und gute Woche allen.
LG bineroda
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste