Antwort schreiben 
Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Verfasser Nachricht
Borri Offline
Senior Member
****

Beiträge: 461
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 367
Given 219 thank(s) in 102 post(s)
Beitrag #1
Information Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Hey Leute,

ich habe mich entschieden. Durch die Kälte haben sich meine Symptome wieder um einiges verstärkt und deshalb werde auch morgen mit meiner Therapie beginnen.

Die erste Woche Doxy per Infusion und ab der zweiten noch Metronidazol zusätzlich per Infusion.

Zum Darmschutz wollte ich wie gesagt Symbiolact Compact nehmen, dazu Naturjoghurt essen und wenn ich merke mein Magen ist empfindlich, dann noch Pantoprazol nehmen.

Dinge wie Samento usw lasse ich erstmal weg, milch und calciumhaltige Dinge essr ich immer erst gegen abends, genauso trinke ich bis abends nur Volvic, da es wenige Mineralstoffe hat. Meine Eisen und Vitamin D Tabletten ( nachgewiesener Mangel) nehme ich auch erst dann ein.

Die Infusionen kriege ich immer spätestens um 11 Uhr jeden Tag.

Ist das alles okay so?

Ich hoff wirklich ich schaffe es erstmal tgl zu meinem Spezi, aber werde noch nach einem Plan B schauen. Morgen geht's dann also los..

LG
03.11.2013 10:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate , amaz0ne , Niki , urmel57 , Oolong
malin Offline
Member
***

Beiträge: 201
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 278
Given 180 thank(s) in 69 post(s)
Beitrag #2
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Hi Borri,

Drück Dir ganz fest beide DaumenIcon_thumbs2-up_new

LG Malin
03.11.2013 11:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Niki , urmel57 , Borri , leonie tomate , carlinsche
Niki Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.572
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 6535
Given 6747 thank(s) in 2141 post(s)
Beitrag #3
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Hallo Borri,

ich wünsch dir viel Erfolg bei deiner Therapie...halt uns auf dem Laufenden....

LG Niki

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
03.11.2013 11:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Borri , leonie tomate
Borri Offline
Senior Member
****

Beiträge: 461
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 367
Given 219 thank(s) in 102 post(s)
Beitrag #4
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Danke euch. Als Plan B wenn ich es nicht zum Spezi schaffe habe ich mir nun einige Nummern von Allgemeinmedizinern in meiner Nähe aufgeschrieben die ich mal kontaktieren werde, ob sie auch Infusionen durchführen. Im Notfall würd ich vllt auch eine orale Einnahme akzeptieren, aber dann kein Doxy, damit hat der ganze Alptraum angefangen.

Könnt ihr mir Tipps geben wie ich am besten vorgehen sollte wenn ich einen Allgemeinmediziner finden will, dort mir die Infusionen gibt? Ich weiss ja, dass es sehr sehr schwer ist da Glück zu haben

LG
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2013 13:15 von Borri.)
03.11.2013 13:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
anfang Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.972
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 2635
Given 5445 thank(s) in 2072 post(s)
Beitrag #5
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
In verschiedenen threads hab ichs schon aufgführt-mein HA ist absoluter gegner von antibiotika(wenn man es so nennen kenn)-er hatte aber von mir
Befund+Diagnosen der Klinik und meines Spezis(ist bekannt-).
Ich pers. hatte Medis + Infubesteck selbst bezahlt und die infusionen hat er mir kostenlos gelegt(teilweise hatte ich es selbst reguliert,das es nicht schneller als 20-30min. einlief).
Wochenends mit überweisung vom HA in die Notfallambulanz des nächsten Krh.
- anfang -

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
03.11.2013 17:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Borri , Niki
Oolong Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.546
Registriert seit: Feb 2013
Thanks: 1504
Given 3520 thank(s) in 1041 post(s)
Beitrag #6
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Hallo Borri, dann guten Start und viel Erfolg, und stelle ab und zu etwas hier ein, damit wir auf dem Laufenden sind, was bei dir geschieht.

Ich bin in Gedanken bei dir und halte die Daumen,
liebe Grüße, Oolong. Icon_spritze Icon_2thumbs

Geduld und Gelassenheit des Gemüts tragen mehr zur Heilung unserer Krankheit bei,
als alle Kunst der Medizin.


Wolfgang Amadeus Mozart
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.2013 17:39 von Oolong.)
03.11.2013 17:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Borri , leonie tomate , urmel57 , Niki
Borri Offline
Senior Member
****

Beiträge: 461
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 367
Given 219 thank(s) in 102 post(s)
Beitrag #7
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Danke. Ja ich werd mich melden
03.11.2013 17:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate , urmel57
Borri Offline
Senior Member
****

Beiträge: 461
Registriert seit: Apr 2013
Thanks: 367
Given 219 thank(s) in 102 post(s)
Beitrag #8
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Ich habe auf Amazon etwas gefunden mit dem man scheinbar entgiften und ausleiten kann. Es nennt sich: Darmvital Bio Chlorella und sind kleine, grüne Presslinge. Hauptsächlich ist es für die Schwermetallausleitung gedacht, aber viele benutzen es auch für andere Dinge.

Meint ihr ich könnte das während den Antibiosen nehmen? Bin mir etwas unsicher.

LG
03.11.2013 22:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niki Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.572
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 6535
Given 6747 thank(s) in 2141 post(s)
Beitrag #9
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Ich würde jetzt mal ehrlich gesagt nicht zu viel durcheinander nehmen während der Antibiose. Chlorella sind übrigens Algen. Das mit der Ausleitung hat halt oft auch den Begleiteffekt, dass das AB nicht so lange und konzentriert im Körper bleibt.
Und das Risiko wollt ich glaub ich nicht eingehen, wenn ich mich für die eine Therapie entschließe.

LG Niki

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
04.11.2013 09:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57
djahmila Offline
Junior Member
**

Beiträge: 33
Registriert seit: Sep 2013
Thanks: 0
Given 13 thank(s) in 6 post(s)
Beitrag #10
RE: Therapiestart mit Doxy und Metronidazol
Ist jetzt off topic aber habe mal gerade eine Frage


Ich nehme jetzt während meiner Antibiose auch Zeolith, sollte ich dies
dann garnicht machen? Ist ja auch zur Ausleitung gedacht.

Viele Grüsse
Djahmila
04.11.2013 09:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste