Antwort schreiben 
Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
Verfasser Nachricht
mamarie Offline
Member
***

Beiträge: 162
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 85
Given 70 thank(s) in 29 post(s)
Beitrag #1
Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
Hallo an alle,

Brauche Infos.... wer kennt sich damit aus? Ich muss allerdings dazu sagen, ich hatte die Depression vorher immer wieder mal. Nehme seid 2 Jahren Amitriptylin und habe mit gestern mit der AB angefangen. ( Mino)
Ich habe Sorge, dass da was verrutschen kann, da die Borrelien ja auch ans Serotonin gehen und ich mir nicht sicher bin, ob ich das Ami weiter nehmen kann. Bei meinem Arzt traue ich mich nicht zu fragen, aus Angst, doch noch als Psycho abgestempelt zu werden.

lg Mamarie




Der Beitrag wurde in die Rubrik "Schulmedizinische Therapieansätze" verschoben.
Gruß Moderator

♥ immer Kopf zur Sonne ♥


http://www.verschwiegene-epidemie.de/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.10.2012 17:31 von Il Moderator lI.)
02.10.2012 16:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phönix Offline
Senior Member
****

Beiträge: 404
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 208
Given 630 thank(s) in 219 post(s)
Beitrag #2
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
Sorgst Du Dich um Wechselwirkungen?
Wenn man zwei Medikamente nicht zusammen einnehmen kann, stehen Warnhinweise in der Packungsbeilage.
Schau mal nach, ob beim Beipackzettel vom Mino bzw. dem Antidepressivum was von Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten steht.

Sonst kann ich Dir leider keinen Rat geben. Bei mir haben die Borrelien auch den Serotoninspiegel gründlich durcheinander gebracht. Aber ich hatte diese Depris nur in Zusammenhang mit meinem Borrelioseschub, und da die psychischen Symptome mit der Antibiose schnell abgeklungen sind, habe ich mich um kein Antidepressivum mehr bemühen müssen.

Ich drück Dir die Daumen, daß es bei der gemeinsamen Einnahme keine Probleme gibt und die Antibiose Dir schnell hilft!

Una est, quae reparet seque ipsa reseminet, ales.

Mitglied bei onlyme-aktion.org
02.10.2012 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Extremcouching Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.164
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 7986
Given 2459 thank(s) in 661 post(s)
Beitrag #3
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
Hallo Mamarie,

meine Spezi, die Neurologin ist, hat mir gesagt, ich soll mein Venlafaxin erstmal weiter nehmen (darf man hier Medis beim Namen nennen, Jojo?). Jetzt weiß ich aber nicht, ob man das vergleichen kann. Habe zwar Ami-Dings in der Schublade liegen, nehme es aber nicht. Ich sollte es eigentlich zusätzlich zum Schlafen nehmen. Meine persönliche unqualifizierte Meinung ist daher: parallele Einnahme macht nix.

Aber hast du deinem Spezi eigentlich nicht gesagt, was du sonst so einnimmst?

LG Couch






Zitat:(darf man hier Medis beim Namen nennen, Jojo?)
Solange keine Handelsnamen erwähnt werden, ist alles ok.
Gruß Moderator
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.10.2012 08:27 von Il Moderator lI.)
02.10.2012 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mamarie Offline
Member
***

Beiträge: 162
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 85
Given 70 thank(s) in 29 post(s)
Beitrag #4
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
Hallo,
wegen Wechselwirkungen hab ich geschaut, steht nix dabei. Und da hat mir auch Leonie Tomate gut geholfen. :-) Ich habe Angst das die Borrelien da komische Sachen veranstalten, und das Ami nicht. mehr hilft, eher schadet. Ich habe gehört es gibt einigexdie das zusätzlich zur AB nehmen und denen es hilft. Da kommen die Depris aber von der Borre. und ich hatte sie vorher schon immer wieder. :-)

Naja... mal schauen wies wird.

glg mamarie ♥

♥ immer Kopf zur Sonne ♥


http://www.verschwiegene-epidemie.de/
02.10.2012 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mamarie Offline
Member
***

Beiträge: 162
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 85
Given 70 thank(s) in 29 post(s)
Beitrag #5
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
@Couch
es war echt schwierig, überhaupt einen Spezi zu finden der das richtig behandelt. Er hat echt Probleme, wegen dem Buget und mit den Neurologen. Er behandelt mich grad noch so... aber dafür gut. Ich wollte ihm nicht grad auf die Nase binden, dass ich ohne Borre schon Depris hatte. Ich habe noch einen 2. Spezi zur Auswahl, zu dem muss ich diese Woche noch. Er ist einfach nicht so extrem überlaufen. Ich glaube, dem werde ich es sagen, fühl mich da einfach wohler damit. Lass was sein und ich bin am A****. Der ist auch ziemlich cool, von der Art her. Behandeln will er auch mit Mino, das ist aber auch das einzige was ich bis jetut weiss. Schau mer mal :-)

lg mamarie

♥ immer Kopf zur Sonne ♥


http://www.verschwiegene-epidemie.de/
02.10.2012 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Extremcouching Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.164
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 7986
Given 2459 thank(s) in 661 post(s)
Beitrag #6
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
Das klingt nach nem guten Plan, ich drück dir die Damen dafür! Übrigens sollte man AD´s nicht einfach weglassen, sondern ausschleichen. Also solltest du´s eh erstmal weiternehmen, oder?
Couch
02.10.2012 20:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mamarie Offline
Member
***

Beiträge: 162
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 85
Given 70 thank(s) in 29 post(s)
Beitrag #7
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
@Couch
ich weiss. Ich hab sie immer ausgeschlichen :-) kann gut in die Binsen gehn, wenn man auf einmal absetzt. Ich will einfach nur nicht in der Psychatrie landen, deswegen die Angst. Depri so ist ja schon sch***** aber dann noch mit Borre... hm... hoffe ich kriegs hin.

lg mamarie :-)

♥ immer Kopf zur Sonne ♥


http://www.verschwiegene-epidemie.de/
02.10.2012 20:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Morbus Bahlsen Offline
Senior Member
****

Beiträge: 413
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 264
Given 626 thank(s) in 180 post(s)
Beitrag #8
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
das Amitriptylin ist eins meiner Dauermedis
mit AB (und davon habe ich schon viele und verschiedene bekommen) gabs da keinerlei Probleme

Nimm dir Zeit, solang dir welche bleibt.....
02.10.2012 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hausel Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.537
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 836
Given 873 thank(s) in 435 post(s)
Beitrag #9
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
Hi
Lass die Finger von Deppriekapseln.

Es gibt 1 Schulm. Test wo du den Neuros + Psyachtern eine auf Auge wischen kannst geht um das wenn dein Körper manche Medies nicht Verstoffwechseln kann.

Hausel
06.10.2012 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
leonie tomate Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.602
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 15321
Given 7397 thank(s) in 2194 post(s)
Beitrag #10
RE: Borreliose und Antidepressiva, wer hat Erfahrung..
Sorry, kurz außerhalb des threads...

Hallo Hausel,

herzlich willkommen in diesem Forum! Icon_charly_willkommen


Liebe Grüße

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon
06.10.2012 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste