#1

Liebe alle,

hat jemand von euch erfahrung mit Kurkuma gemacht? Ich nehme seit einigen monaten kapseln mit dem Konzentrat und habe deutslich weniger gelenk- und Muskelschmerzen. Ich hatte vor 3 jahren eine neuroborreliose die sich gewaschen hat mit allen erdenklichen schmerzen und zuständen. Hab zwar noch immer eine leichte Lähmung des linken beines, aber bei mir haben sich die schmerzen gebessert seit ich diese kapseln nehme.

Im Prinzip ist es nur ein gewürz mit einem sehr breiten wirkungsspektrum. viele beiträge sind auch in der public med ersichtlich wer es nachlesen möchte.

Warum ich euch das sage:
Nun zum einen möchte ich wissen ob ich es mir nur einbilde, dass ich sozusagen einem Placebo Effekt habe. Aber wenn nicht, vielleicht kann es auch anderen forumsmitgliedern helfen, da es ja nur das pulver des gelben (nicht weißen) Ingwers ist.

würde mich über eure antworten freuen, was ihr so dazu sagt.
Es ist sicher kein ersatz für AB, aber vielleicht hilft es ja doch ein wenig.

lg
helga
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , urmel57 , johanna cochius
#2

Hallo Helga,

ich habe Deinen Thread in die Rubrik "Alternativmedizinische Therapieansätze" verschoben,
da er dort besser hinpasst.

Gruß Moderator
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , urmel57
#3

Hallo Helga in der Naturheilkunde wirkt curcmin heute als entzündungshemmende mittel das bei vielen chronischen entzündlichen Erkrankungen hilft Rheuma arthrits osterthrtis verdaungs Beschwerden das habe ich mal nachgesehen viele grusse Petra
Zitieren
Thanks given by:
#4

Hallo Helga!

Ich koche täglich damit, weil es so gesund ist. Ich hab das Gefühl, das es mir gut tut.
Es sollte allerdings in heisses Öl gegeben werden und dazu schwarzer Pfeffer als Starter.
(Steht in dem Buch: "Krebszellen mögen keine Himbeeren. Nahrungsmittel gegen Krebs"
von Prof. Dr. med. Richard Béliveau & Dr. med. Denis Gingras.)

LG, Nimrod
Zitieren
Thanks given by:
#5

Hallo Helga,

ich habe über Monate ein hochdosiertes Kurkuma-Präparat eingenomen. Es hatte zusätzlich noch so einen "Pfefferzusatz" der die Bioverfügbarkeit erhöhen sollte.
Ich konnte bei mir leider, leider keine Effekte feststellen. Undecided
Aber wahrscheinlich waren meine Entzündungen auch etwas zu heftig. Erst der Einsatz von Cortison brachte mir Linderung...ich hätte mir sehr gewünscht, dass es anders gelaufen wäre.

Ich koche nach wie vor sehr gerne mit viel Gelbwurzel (weil es mir schmeckt und elementarer Bestandteil vieler Curries ist), aber den Kauf von entsprechenden NEM spare ich mir.

Liebe Grüße

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon

Zitieren
Thanks given by:
#6

Bei mir wirkt Curcuma entzündungshemmend - das könnte sogar nachgewiesen werden. ich nehme als Gewürz oder stelle mir Curcuma-Pfeffer Tabetten selbst her. Das ist einiges billiger als fertige kaufen. Probleme mit Enzündungen habe ich nicht mehr nennenswert Icon_winken3
Gruß
Ponti

#DER WILLE IN MIR IST STÄRKER ALS DIE BORRELIOSE IN MIR#
Zitieren
Thanks given by:
#7

Könntest Du bitte beschreiben, Ponti, wie man das macht!
LG, Nimrod
Zitieren
Thanks given by:
#8

Ne kann ich nicht, schau einfach mal bei youtube nach Icon_winkgrin
https://m.youtube.com/watch?v=Jdy9pvhl1Oo
Ist eigentlich ziemlich egal welche Kapseln du herstellst, die Funktionsweise ist immer gleich und die Kapselpressen auch. Habe mir alles beim Amazon bestellt andere Online Händler haben es aber auch im Programm.
Bei Curcumin aber aufpassen, das gibt gelbe Hände das Gewürz färbt ordentlich Wink
Gruß
Ponti

#DER WILLE IN MIR IST STÄRKER ALS DIE BORRELIOSE IN MIR#
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate
#9

Danke!
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste