Doxy und Sonne mal wieder
#1

Hallo,
ich nehme seit ca. 3 Wochen 400mg Doxy pro Tag.
Vor ca. 6 Tagen habe ich mir leider, weil ich kurz ohne Sonnenschutz im Garten war einen relativ leichten Sonnenbrand geholt an Armen, Nacken und der Nase.
Ich bin normalerweise nicht Sonnenempfindlich.
Auch habe ich noch Tage danach das pitschen und brizzeln bei Wind und kälte oder Hitze auf der Haut empfunden.
Die Rötung ist meiner Meinung nach etwas zurück gegangen, das Sonnebrandgefühl besteht jedoch noch, ich bekomme nun ein anderes Antibiotika, allerdings erst wenn das Rezept da ist morgen oder Montag.
Ich hatte gelesen, dass es zu irreversiblen Hautschäden kommen kann, gibt es hier jemanden der tatsächlich auch nach Monaten oder Jahren immer noch rote Flecken zurück behalten hat, oder jemanden, bei dem sich die Fingernägel abgelöst haben ?
Was kann man sonst tun um die Heilung zu fördern ?
Und würde es nicht reichen statt dem AB wechsel die Sonne ab jetzt komplett zu meiden?
LG
Markus
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo,

Ich habe mir mal die Hände und Unterarme hinter der Windschutzscheibe verbrannt. Davon ist nichts geblieben. Nimm eine After-Sun-Lotion. Ansonsten wäre es wichtig, eine Sonnencreme mit sehr hohem LSF zu nehmen.

Gruß Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...


Zitieren
Thanks given by: Niki , borrärger
#3

Wenn das nur ein leichter Sonnenbrand ist, wird das folgenlos verheilen.

LG Niki

....wie Rosenfan schon schrieb....für Feuchtigkeit sorgen...

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#4

Übrigens noch herzlich Willkommen bei uns im Forum von onlyme-akion.org Icon_winken3


Habs gerade erst gemerkt....sind jetzt 2 Markusse da Shy

LG Niki

Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: ticks for free , borrärger
#5

Doxi ist das Medikament, das ich im Laufe der Jahre am häufigsten genommen habe.
Ich bin ein "dunklerTyp" mit vorher kaum mal Sonnenbrand, hier meine persönlichen Beobachtungen:

Während und einige Zeit nach der Einnahme
schnell Sonnenbrand, bei direkter Sonne nach wenigen Minuten das Gefühl, die beleuchteten Hautstellen bizzeln und es fühlt sich an wie Eisnadeln auf der Haut.
Dieses Empfindung erinnert mich dann schnell daran, Sonnenschutz zu nehmen, oder schnell etwas Langärmeliges überzuziehen, betroffen sind besonders die Unterarme.

Extrem unangenehm ist Sonnenbrand auf der Hornhaut der Augen, also den Augen selbst, erstmalig passiert an der See im Frühjahr, wenn die Sonne mittags schräg steht und auf dem Wasser oder Sand reflektiert wird. Folge: Brennen der Augen, extreme Blendempfindlichkeit mit Lidschlußreflex. Es war mir auch beim Arzt nicht möglich, die Augen zu öffnen.

Alle diese Erscheinungen sind ohne Folgen abgeklungen, eine Neigung dazu, daß das alles recht schnell wieder auftritt, ist geblieben, obwohl ich Doxi nun schon lange nicht mehr genommen habe.

Empfehlung bei Anfälligkeit für diese Probleme:

Sehr hohen Lichtschutzfaktor reichlich schmieren und ev. wiederholen, LSF 50 für Kinder nehmen (enthält keine Zusätze).

Wegen des Augenproblems schnell zur Sonnenbrille greifen, an der See bei Sonne nehme ich meine Sonnenbrille mit optischen Gläsern und darüber bei allerersten Anzeichen, daß die Augen brennen, eine Overview-Sonnenbrille von Globetrotter, die eigentlich für Radfahrer usw. gedacht ist. Sieht doof aus mit 2 Sonnenbrillen, ist aber meine einzige Lösung, daß das Augenproblem nicht eskaliert, wenn die Sonne richtig sticht und man nicht drinbleiben will oder kann.

Die Heftigkeit der Reaktionen hat mit der Zeit nachgelassen, ist aber nicht völlig weg. Außer dieser verschobenen Reizschwelle keine verbliebenen Symptome.

LG Oolong

Geduld und Gelassenheit des Gemüts tragen mehr zur Heilung unserer Krankheit bei,
als alle Kunst der Medizin.


Wolfgang Amadeus Mozart
Zitieren
Thanks given by: hanni , ticks for free , Niki , borrärger , Jada
#6

Hallo,

nein. von irreversibel habe ich noch nichts gehört. Bei Sonnenbrand empfehle ich Panthenol! Das hilft bei mir gigantisch! Übrigens ist in der blauen Nivea Panthenol drin wenn ich mich nicht täusche.

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Alle meine Aussagen sind persönliche Meinungen und ersetzen keinen Arztbesuch!


Zitieren
Thanks given by: ticks for free , borrärger , Jada
#7

Hi und Hallo hallo,

Das mit der verschobenen Reizschwelle habe ich schon von anderen AB, und drei Monate nach der Einnahme ist die Sonnenempfindlichkeit immernoch da. Es soll jawohl allgemein bei AB, bei mir war es Ceftriaxon und Azi, nicht in die Sonne gegangen werden.
Bei Doxi soll es blos noch schlimmer sein, hat meine Hautärztin gesagt. Sie hat gesagt vorallem bei Doxi, aber zum Teil auch bei anderen AB könnte man irreversible Hautverfärbungen, braune Flecken bekommen wenn man in die Sonne geht.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.


Zitieren
Thanks given by:
#8

Wie geht es dir denn jetzt?
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste