#1

Hallo,

hat von euch schon mal jemand es mit Hypnose probiert?
Geht mir mehr um so Sachen wie Panikattacken, die ich seit
der Borreliose auch habe.

War bei nem Arzt der meinte da hilft ev. Hypnose.

Ich probiers jetzt mal bei nem Heilpraktiker aus, der das
anbietet.
Schaden wird's schon nicht, wenn dann nur dem Geldbeutel .

Gruß AuchDa
Zitieren
Thanks given by: berta
#2

Mir hat das mal eine Therapeutin in einer Orthopädischen Reha angeboten. Ich habe es probiert, musste dann aber wegen Lachkrampf abgebrochen werden :-)
Ich würde es probieren bei jemandem der das wirklich Professionell macht.

LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by: AuchDa , carlinsche , Hanna , Morbus Bahlsen
#3

ich hab mir mal verschiedene Hypnosen auf You Tube angehört , einfach um zu hören was da läuft.Zum einschlafen funktioniert das bei mir hervorragend. Allerdings nur wenn ich keine Schmerzen habe.


Ich denke,einen Versuch ist es wert.
Wichtig ist , dass man sich darauf einlassen will und kann.
Viel Erfolg... Carlinsche


Hast du schon Entspannungstechniken kennengelernt?Wenn nicht meld dich per PN.

Hüte Dich,
alles zu begehren, was Du siehst;
alles zu glauben, was Du hörst;
alles zu sagen, was Du weißt;
alles zu tun, was Du kannst.
Zitieren
Thanks given by: AuchDa
#4

Hallo AuchDa,
vielleicht ist Hypnose oder Hypnotherapie gar nicht so schlecht. Bestimmt nicht in erster Linie gegen Borrellien, sondern um sich trotz Borreliose zu stabilisieren, vielleicht auch das Immunsystem. Oder um Konflikte zu lösen, die zusätzlich belasten, oder um schwierige Entscheidungen zu fällen.
Allerdings weiß ich nicht, wie man im Vorhinein Scharlatane aussortiert. Wenn man das geschafft haben sollte, ist es bestimmt nicht an sich Kokolores!
Jedenfalls finde ich deine Idee sehr interessant. Berichte uns doch auf jeden Fall von deinen Erkenntnissen.
Schöne Grüße, Berta
Zitieren
Thanks given by: AuchDa
#5

Hallo,

hatte heute den Hypnosetermin.
Also dacht immer da biste komplett weg und erzählst irgendwas, was du danach nicht mehr weißt.
Aber ist gar nicht so, man ist bei Sinnen und hört zu.
Geht wohl mehr drum, das man über das Problem quatscht.
Mußte dir viel vorstellen, du gehst durch ne Tür und machst dir einen
Wohlfühlraum und dann noch einen Kontrollraum.
Mit Farben und Sachen die dir gefallen, Bilder, Teppiche usw.
Und wenn du jetzt ne Panikattacke hast, stellste dir diesen Wohlfühlraum vor, wenn zig Leute um dich sind ,und denkst dich da
hin.
Für was der Kontrollraum ist, hab ich schon wieder vergessen,
kann mir nix mehr merken oder hör einfach manchmal nicht so richtig zu.
Na ja und dann sucht sie noch nach einen Erlebnis in deiner Lebenslinie die das ausgelöst haben könnt und will es auflösen.
Im großen und ganzen hat es mich an eine Einzelsitzung vielleicht Richtung Psychogespräch und autogenes Training erinnert.
Kosten für die 1,5-2 Std. ca. 130,00 Euro.

Chronische Schmerzen und Migräne stehen auch noch an, mal
sehen was da passiert.

Zieh das jetzt mal durch, da ich momentan wieder etwas ratlos bin
wie es weitergeht und mit den Ärzten grad nicht weiterkommen.

Gruß AuchDa
Zitieren
Thanks given by: johanna cochius , berta , Hanna
#6

(27.10.2015, 17:09)AuchDa schrieb:  Schaden wird's schon nicht, wenn dann nur dem Geldbeutel .
Das sehe ich anders, auch wenn mich viele für verrückt halten mögen. Bei der Hypnose wie ich sie kenne öffnet man sich durch vollkommene Passivität der Einwirkung von Geistwesen.

Ich habe solche dämonischen Manifestationen selbst schon öfters mit eigenen Augen gesehen bzw. auch mit Leuten gesprochen, die davon betroffen waren.

Dabei sind z.B. der Situation unangemessene unkontrollierbare Lach- und Weinkrämpfe, Kontrollverlust der Körpermotorik oder auch das Sprechen mit fremden Stimmen typisch (Frau spricht als Mann oder auch mit Tierstimmen). Auch dass der "Geist" den Körper verlässt und man alles "von oben" als Zuschauer sieht, wurde mir von einer Bekannten berichtet, die das erlebt hat. Solche Manifestationen kommen aber immer nur, wenn ein Mensch sich gegenüber dämonischen Einflüßen öffnet (z.B. durch Hypnose, Homöopathie, Magie).

Das als Warnung von meiner Seite, das könnt ihr jetzt glauben oder halt nicht.
Zitieren
Thanks given by:
#7

Hoho...was ist hier los ? Rolleyes

(27.10.2015, 17:09)AuchDa schrieb:  Schaden wird's schon nicht, wenn dann nur dem Geldbeutel .

Beides stimmt nicht,
schaden kann es, selbst wenn es ein Diplom- Psychologe ist.
Der sollte es aber besser sein, bzw. psychologischer Psychotherapeut.
Mit Kassenzulassung, dann braucht man nicht zu zahlen. Wink
Zitieren
Thanks given by: berta
#8

(29.10.2015, 20:08)Klaus schrieb:  Hoho...was ist hier los ? Rolleyes

stimmt nicht,
schaden kann es, selbst wenn es ein Diplom- Psychologe ist.
Der sollte es aber besser sein, bzw. psychologischer Psychotherapeut.
Mit Kassenzulassung, dann braucht man nicht zu zahlen. Wink

Also mehr so in Richtung Arzt?

Bin bei einer Hypnosetherapeutin und Heilpraktikerin.

Ob es da geschützte Begriffe gibt?

Gruß AuchDa
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste