Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Für alle die Hilfe brauchen!
#1

Hallo zusammen,

ich bin Olli bin 30 Jahre und selbst an Borreliose bzw. Lyme erkrankt.
Mein Weg mit der Krankheit läuft nun schon gute 3 Jahre.

Ich habe in dieser Zeit viel mitgemacht von Lumbalpunktion über Antibiotikatherapie zu Osteopathie und verschiedene alternative Heilmethoden.
Nicht zu reden von unzähligen Arzt -und Krankenhausbesuchen und den verbundenen Untersuchungen.
An Symptomen habe ich so gut wie alles durch und mitgemacht. Von dem bekannten "Nebel" im Kopf über Sehstörungen (Punkte sehen, Schleier, schwarze Wolken, Gesichtsfeldausfall) hinzu Schmerzen in allen Körperregionen, Magenverstimmung , Muskelzuckung, Kribbeln und Einschlafen jeglicher Körperteile sowie Bewegungsschwierigkeiten in verschiedenen Regionen.

Ich selbst war und bin ein sportlicher und "gesundlebender" Mensch ein Leben lang gewesen von Fußball über Basketball oder Kampfsport uvm. Doch diese Krankheit hat mich streckenweise so aus dem Konzept gebracht, dass es wirklich erschreckend ist wie schnell der Körper auch mit eine guten Grundlage abbauen kann.
Selbst ein normaler Spaziergang war zu viel . Auch ein lockerer Einkaufsbummel konnte ich nicht mehr mitmachen weil alle Eindrücke um mich herum zu viel waren und mein Hirn zu langsam um diese zu verarbeiten.

Ich habe in den letzten Jahren viel Geld und Zeit investiert um dieser Krankheit Herr zu werden und konnte dadurch viel Erfahrungen sammeln. Ich habe mich viel mit dem Thema Lyme und Borreliose auseinander gesetzt. Habe mit Ärzten , Heilpraktikern , Osteopathen im In und Ausland diskutieren können und unzählige Ansetze ausprobiert und getestet.

Schlussendlich habe ich für mich einen gute "Therapie-Form" entdeckt die mir über die Monate und Jahre sehr geholfen hat.

Ich bin kein Arzt und habe auch keine Zauberformel die Borreliose von heute auf morgen heilt. Ich betrachte mich eher als eine Art "Coach" der Borreliose erkrankten helfen kann und einen Weg aufzeigen kann um viele Symptome zu verbessern und zu lindern.
Ich selbst weiß wie es ist und weiß wo ich aktuell stehe mit der Krankheit und kann sagen es gibt Abhilfe.
Über die Jahre habe ich Art Ernährungsplan aufgestellt der mir wirklich hilft. Zusätzlich dazu habe ich umfangreiche Erfahrungen gemacht mit unterschiedlichsten Präparaten die mehr als nur unterstützend wirken.

Wer also Interesse an diesen Plänen hat schreibt mir doch einfach eine PM.
Ich kann diese Pläne dann entsprechend aufbereiten und gegen ein kleine Aufwandsentschädigung zu verfügung stellen.
Bei Fragen oder Tips helfe ich natürlich auch so gerne weiter !


Abschließend ist zu sagen es ist immer ratsam einen Arzt zu konsultieren, jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass Ärzte eben auch nur Ärzte sind und auch nur ein kleiner Teil auf dem Weg der Besserung sind.
Ich erinnere mich nur an einen Satz eines Neurologen von einer bekannten Uni-Klinik bei dem ich einen Termin hatte :" Sie werden nicht davon sterben und vielleicht haben Sie diese Beschwerden ja schon immer gehabt und nur jetzt erst bemerkt weil Sie sich zu sehr selbst beobachten."
Na dann vielen Dank ! :D


Bis dahin
Euer
Olli
Zitieren
Thanks given by:
#2

Hallo OllI....schön...schön . . .
Was hälst du davon,wenn du dich erstmal noch ein wenig mehr hier einliest- ich bin davon überzeugt,das sich dann so manches erübrigt zum besseren Verständniss,wenn nicht sogar ganz.
Noch besser...du wirst ein Mitglied und falls deine Ratio mit Dir durchgehen sollte und du deine Kontonummer zum Einzahlen hinterläßt,brauchst dich um nix mehr zu kümmern. - anfang -

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
Zitieren
#3

Hmm erster Beitrag hier im Forum und dann auch noch was verkaufen wollen? Das geht mal gar nicht klar!
Zitieren
#4

Hallo Olli wir alle sind krank und suchen einen weg aus unser Krankheit, das du dafür Geld willst geht nicht .entweder wenn du willst stellst du deinen therapie Plan für uns alle rein zum lesen oder du lässt es sein .
Zitieren
#5

Hallo OliS.,

Sie sind neu in diesem Forum, deshalb möchte ich sie auf unsere
Forumsregeln hinweisen.

Ich zitiere:

Zitat:Absolut unerwünscht ist das Einstellen von Werbung jeder Art.
Du darfst auch nicht für Dich selber oder für Dritte werben.
Das gilt insbesondere auch dann, wenn Du selber ärztlich oder therapeutisch tätig bist.
Genauso wenig ist eine ärztliche/therapeutische Beratung im Rahmen dieses Forums möglich
.


Ich bitte Sie unsere Regeln zu achten, ansonsten müssen wir leider Ihren Account sperren.



Gruß
Moderator
Zitieren
#6

Unter dem Deckmantel "Helfen", Geld haben zu wollen geht gar nicht!!!
Was soll das Bitte???

Ohne OnLyme-Aktion.org KEIN FORUM
Jedes Mitglied zählt. Hier:                                                   http://onlyme-aktion.org/mitmachen/mitglied-werden-2/
Auch einmalige Spenden helfen.

DANKE
Zitieren
#7

Ich mache einen konstruktiven Vorschlag:

Alle die Fragen haben und denen geholfen werden soll, die können sich vollkommen unverbindlich und kostenfrei an dieses Forum wenden, das ausschließlich von den Mitgliedern unseres gemeinnützigen Vereins getragen wird Icon_xmas1_smile

Wir helfen gerne und haben neben unseren eigenen sehr unterschiedlichen Erfahrung bei der eigenen Erkrankung darüber hinaus langjährige Erfahrung durch viele Patientenberichte und deren Schicksale, zum Teil auch vor Ort von Selbsthilfegruppen und durch die Mitarbeit beim Erstellen der Leitlinien, die uns zusätzlich auch mit neueren Erkenntnissen der Wissenschaft und deren Grenzen bereichert.

Wenn du was Gutes tun willst, Oli, machst du es einfach so, wie alle anderen User auch und stellst deine Erfahrung anderen kostenfrei zur Verfügung, was sicherlich bereichernd sein kann für alle. Auf private neue "Geschäftsmodelle" mit unserer Erkrankung reagiere ich etwas allergisch. Leute die unser B€st€s wollen, gibt es auf dieser Bühne leider schon mehr als genug.

Grüße vom Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
#8

danke für euer Feedback . Das ganze geht etwas in die falsche Richtung . Wie gesagt ich helfe gerne und gebe Tips ect . Der Ernährungsplan und die Auflistung der Medikationen, Supplements und Vitamine muss von mir aufbereitet werden Dafür geht Arbeitszeit drauf ect. Es ging auch garnicht darum ein Reibach damit zu machen sonder so wie es geschrieben war als Aufwandsentschädigung nicht mehr und nicht weniger . Wem das ein Dorn im Auge ist kann den post ignorieren.ansonsten kann jeder fragen stellen oder ähnliches und bekommt umsonst eine Antwort .
Zitieren
Thanks given by:
#9

(04.12.2015, 13:47)OliS schrieb:  . Wie gesagt ich helfe gerne und gebe Tips ect .

Dann tu das doch. Hier, öffentlich, kostenlos, so wie das alle anderen hier auch tun. Ach nein, ein paar der Mitglieder von OnLyme finanzieren dieses Forum über ihre Mitgliedbeiträge - die zahlen sogar noch dafür, dass sie hier umsonst Infos aufbereiten und zur Verfügung stellen, 24 Stunden am Tag.

Sorry, aber das ist als Erstvorstellung hier an Dreistigkeit kaum zu toppen.

lg, Anja
Ohne die Mitglieder von OnLyme-Aktion.org gäbe es dieses Forum nicht. Vielen Dank! Mehr Infos dazu: Hier klicken!
Zitieren
#10

(04.12.2015, 13:47)OliS schrieb:  Wem das ein Dorn im Auge ist kann den post ignorieren.

Nein, dieses Posting kann nicht ignoriert werden, weil es absolut unseren Forumsregeln widerspricht, denen du bei der Anmeldung zugestimmt hast. Punkt.

lg, Anja
Ohne die Mitglieder von OnLyme-Aktion.org gäbe es dieses Forum nicht. Vielen Dank! Mehr Infos dazu: Hier klicken!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste