Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Dunkelfeld Labor Norwegen Babesien / Toxoplasmen
#11

Hi, mein Spezi möchte ohne Nachweis kein Malarone einsetzen, auch wenn die Symptom Schwitzen und Erschöpfung im Vordergrund stehen. Hinzu kommt, dass ich nach 5 Jahre AB (Borre und CP) immer nur wenige Monate Verbesserung hatte. Er will nun doch wieder Borre mit Amoxicillin und Tinidazol behandeln.

Ich bin damit nicht recht konform, habe aber eigentlich großes Vertrauen. Kann man denn nicht doch irgendwo Dunkelfeldmikroskopie oder serologisch was nachweisen? Dann würde er sofort behandeln, sagt er. Ansonsten könne er das bei etwaigen Komplikationen nicht rechtfertigen....das ist ja irgendwie auch verständlich.

Man, jetzt 5 Wochen Dauerabsturz, das nagt echt an der Psyche....

Ach so:
mit Artemisin kann ich ja auch selbst behandeln. Bevorzugt Ihr bestimmte Präparate? Ganze Pflanze oder nur Wirkstoff Artemisinin. Dosierung?

Es ist Unrecht über den Sterbenden zu lächeln, der mit der Todeswunde auf der Bühne liegt und eine Arie singt. Wir liegen und singen jahrelang (Brief Kafka an geliebte Milena)
Zitieren
Thanks given by:
#12

Zitat:Kann man denn nicht doch irgendwo Dunkelfeldmikroskopie oder serologisch was nachweisen?

Ich schicke dir eine PN von einer Ärztin die ausschließlich DF macht. Serologisch kannst du es natürlich auch versuchen, aber dann am besten gleich in einem Labor welches was taugt.


Zitat: Dann würde er sofort behandeln, sagt er. Ansonsten könne er das bei etwaigen Komplikationen nicht rechtfertigen..

Verstehe ich nicht ganz, denn DF ist nicht anerkannt als Diagnoseverfahren...
Im Falle von Komplikationen kann er sich darauf denke ich nicht berufen.

LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:
#13

Ich dachte immer, es ist nahezu unmöglich -schon aufgrund der vielen Stämme- serologisch etwas zu finden. Was würdest Du denn als Labor empfehlen?

Es ist Unrecht über den Sterbenden zu lächeln, der mit der Todeswunde auf der Bühne liegt und eine Arie singt. Wir liegen und singen jahrelang (Brief Kafka an geliebte Milena)
Zitieren
Thanks given by:
#14

Es ist eben auch etwas " Glückssache" dabei...Angel


Auf Kasse dieses:

http://www.imd-berlin.de/labor.html


Privat:

http://www.deutsches-chroniker-labor.de/de/

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.

Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste