TOXOCARIASIS Larven vom Hunde/Katzenspulwurm im Menschen
#1
Sad 

TOXOCARIASIS - TOXOKAROSE

(Chronische) Infektion des Menschen durch Larven der Spulwürmer von Hund + Katze

SAMMLUNG VON FAKTEN

Biologie:
Toxocara canis = Hundespulwurm
Toxocaris cati = Katzenspulwurm
Adulte Würmer 8-18cm lang
Ein weiblicher Wurm scheidet bis zu 200 000 Eier aus (20 000 pro Tag)
Ei 75 nanogramm groß, klebrige Aussenhülle
Eier müssen sich im Freien 3-4 Wochen durch Feuchtigkeit und Wärme vorentwickeln, im Inneren entsteht das erste und zweite Larvenstadium.
Bei unter 15 Minusgraden sterben sie ab.
Larven sind auch nach 6monatigem Einfrieren nach dem Auftauen lebensfähig.
Resistent gegen Formalin, vielerlei Desinfektionsmittel ecc.

=> Gelangen Eier dieser Spulwurmarten in den Menschen, können sie sich nicht zum adulten Wurm entwickeln, sondern nur bis zum 3.Larvenstadium.
Diese Invasion kann heftige, auch irreversible Schäden verursachen !

Infektionsquellen: Kontakt mit Hunden (hochinfektiös sind Welpen ab 4 Wochen – bis zu 15 000 Eier/ pro Gramm/Kot/Tag), Katzen, Füchsen - (Fell und Kot), Erde (auch Sandkästen für Kinder), Gewässer (auch Strände), rohes Fleisch.

Häufigkeit in Europa
Hunde 11% (BRD) 34% (Italien) 66% (Griechenld.)
Katzen 9,5 % (BRD) 76 % ( Slowakei) 29% (Griechenld.)
Bodenkontamination mit infektiösen Eiern 10 % (BRD) 35% (Griechenld.) 77 % (Frankreich)
(Studien u.a. Fillaux/Magnaval)
In Ländern mit vermindertem Hygienestandard (Dritte Welt) Hunde/Katzen bis zu 100% (Auer)

Infektion/Invasion: Vom Menschen verschluckte Eier entwickeln sich im Dünndarm zu Larven, die dann Darmwände durchdringen und über Blutgefäße und Lymphbahnen in Organe und ins Zentralnervensystem -auch Gehirn und Rückenmark - einwandern. Sie können bis zu 10 Jahre überleben und großen Schaden anrichten. .

Nachweis:
Im Fehlwirt Mensch entwickelt sich die Larve nicht weiter zum adulten Spulwurm, weshalb in Stuhlproben niemals Eier oder Würmer gefunden werden können.

Elisatest Antikörper im Blut IgM + IgG
Immunoblot
Eosinophile Granulozyten können in Blut und Liquor wenig bis stark erhöht sein
IgE Immunglobulin erhöht in Blut
MRT/CT Befunde von Läsionen in Gehirn und Rückenmark sind nicht spezifisch, können aber wertvolles Instrument für den Therapieverlauf sein.

Risikogruppen:
Seropositiv waren bei einer Studie um Stuttgart:
Normalbevölkerung:
-Blutspender 4,8% (in Rostock 7,8 %)
-Hundehalter 5,6%
-Katzenhalter 10,9 %
-Landwirte 22,6 %
-Tierärzte 30,7 % (Wien)

Krankheitsbilder:
a) VLM =Larva migrans visceralis (innere Gewebe)
b) OLM = Larva migrans ocularis (Augen)
c) Toxokarose = « verdeckte » Infektion
d) Neurotoxokarose = Infektion des ZNS

Tox. canis => grosse Affinität zum ZNS, Larvenmigration => Cerebrum (Großhirn)
Tox. catis => Affinität Migration in die Muskulatur, später => Cerebellum (Kleinhirn)

Asymptomatische Krankheitsbilder kommen vermutlich zahlreich vor.
Lange Latenzzeiten zwischen stiller Infektion und schließlich schwerer Krankheit.

In allen betroffenen Organen zeigten sich bei einer Studie an Mäusen intensive Entzündungen und Blutungen. Schon 1 Tag nach der künstlichen Invasion embryonisierter Toxocara-canis-Eier in die Mägen der Mäuse, waren Larven (drittes Stadium) geschlüpft und in die Leber ausgewandert, nach 3 Tagen in die Lunge, nach 5 Tagen ins Gehirn. (Die Muskulatur und andere Organe der Mäuse wurden nicht untersucht). Studie von Janecek 2015

Mögliche Folgen der Infektion:
-Neurologisch: Kopfschmerz, Schwindel, Benommenheit, Sehstörungen, Meningitis, Meningoenzephalitis, Myelitis, Ataxie, Paralyse, Konvulsionen, epileptische Anfälle, Delir, neuropsychiatrische Störungen u.a.
Schäden durch Toxocara-Larven in Groß – und Kleinhirn:
Ausgedehnte Demyelisierungen (weiße Substanz) => zentralnervöse, zum Teil schwere Störungen – assoziiert mit Epilepsie, neurodegenerativen und neuropsychiatrischen Erkrankungen wie MS, Alzheimer ecc.

-pulmonal: Husten, gehäufte Asthmaanfälle, Bronchospasmus, Lungen-Obstruktion, Pleuraeergüsse.
-Herz: Myokarditis
-Muskulär: Myositis, Schwellungen
-Gelenke: Arthritiden
-Leber: Gewebsveränderung, Leberabszess, Vergrößerung, Lymphknotenschwellung
-Niere: nephrotisches Syndrom
-Haut : Urtikaria
-Augen: Endophtalmitis, Granulom/e, Erblindung u.a.

Viele Infektionen verlaufen selbstlimitierend. Immunschwäche fördert den Ausbruch.

Therapieversuche mit:
Vermiziden wie Albendazol, Diethylcarbamazine, Mebendazol, Thiabendazol, Ivermectin.
Cortison
DNG-Leitlinie (S1) bei eosinophiler Meningitis/Meningoenzephalitis:
Albendazol 2x400mg/Tag p.o. 2-4 Wochen oder Thiabend. 25mg/kg/Tag p.o.1 Woche
Achtung: starke Herxheimer Reaktionen möglich !

Sonstiges:
http://www.cdc.gov/parasites/toxocariasis/ :
"Diese Infektion gehört zu den 5 am meisten vernachlässigten Parasitosen in den USA".

Links:
http://www.meduniwien.ac.at/Tropenmedizi...karose.pdf

http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infof...oerper.htm
http://www.cfsph.iastate.edu/Factsheets/...riasis.pdf
http://elib.tiho-hannover.de/dissertatio...l_ws15.pdf
Diagnosefindung der Toxocariasis – Dissertation von Plumhoff


Icon_winken3
hanni

OnLyme-Aktion.org
Zitieren
#2

@all
ich bin erst in den letzen wochen auf die möglichkeit einer toxokara-infektion aufmerksam geworden (dank zweier forumsmitglieder !!) und habe interessante fakten zusammengetragen.
da der symptomenstrauss dieser zoonose auch stark dem der chronischen borreliose gleicht – besonders der neuroborreliose – und sich unter uns viele tierhalter, tierpäppler, gartler und eltern von sandelnden kindern befinden, gibt das sicher einigen zu denken !
besonders, wenn man mit den bemühungen, die borreliose in den griff zu kriegen, nicht vorankommt.
ärzte kennen sich leider nur minimal damit aus – die meisten überhaupt nicht.
animation: https://www.youtube.com/watch?v=qIU7sxQ60Lo

Lest es euch durch und => frohes gruseln !

Rolleyes

OnLyme-Aktion.org
Zitieren
#3

Pure Gänsehaut.

Dialog setzt die grundsätzliche Achtung der Würde des Einzelnen voraus.
(L. Nowak)
Gehört zu den Onlyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
Zitieren
Thanks given by: borrärger , Waldgeist
#4

Ein interessantes Thema, bei dem noch viel Aufholbedarf besteht.
Wobei nicht alleine Toxocara viszerales Larva migrans verursachen kann, auch andere Nematoden sind dazu in der Lage. Hinweisend sind u.a. Eosinophilie und erhöhte IgE Werte.

Hier eine Untersuchung zu Toxocara AKs und Ascaris suum AKs, bei Patienten mit Symptomen, die vereinbar mit viszeraler Larva migrans sind:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26637313

Hier eine Dissertation auf Deutsch zu dem Thema:
https://opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de...fertig.pdf

Siehe auch hier (Mitglieder):
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=7145

We lay by cool still waters
And gazed into the sun
And like the moth's great imperfection
Succumbed to her fatal charm
Zitieren
#5

Danke, hanni. Shy

Gruselig, wie groß die Möglichkeit für eine Infektion ist.
Während der Schwangerschaft meiner Hündin habe ich sie korrekt entwurmt. Was aber nicht verhinderte, dass alle Welpen von Spulwürmern befallen waren!! (Sichtbar nach deren Wurmbehandlung) Sad

In diesem Video von Bayer wird erschreckenderweise erwähnt (bei 5:45), dass es keine für Menschen zugelassene Mittel zur Behandlung der Toxocarose gibt.

-------------------

(14.03.2016, 15:34)Valtuille schrieb:  Siehe auch hier (Mitglieder):
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=7145

Wußt' ich's doch, dass ich schon mal darüber gelesen hatte, Valtuille.
Danke für den Hinweis:
OnLyme Newsletter 6: Viszerale Larva migrans und Borreliose?

Auszug:
Fazit: Angesichts der unspezifischen Symptomatik sollten Infektionen mit Nematoden, die ein viszerales Larva migrans Syndrom auslösen können, bei der Differentialdiagnostik der Borreliose oder als „Co-Infektionen“ in Betracht gezogen werden, insbesondere bei Therapieresistenz oder hinweisenden Laborparametern.


Icon_klimpern04

LG, ticks
________________________________________________________
OnLyme-Aktion.org
Zitieren
#6

Noch ein paar Infos:

Viszerale Larva migrans ist eine durch bestimmte Fadenwürmer (Nematoden) ausgelöste Erkrankung. Für diese Parasiten stellt der Mensch ein Fehlwirt dar, sie entwickeln keine Geschlechtsreife und wandern im Körper umher und können daher unterschiedliche Organe befallen.
Als Auslöser einer viszeralen Larva migrans sind bislang folgende Nematoden beschrieben worden:
Toxocara canis (Hundespulwurm), Toxocara cati (Katzenspulwurm), Ascaris suum (Schweinespulwurm) und Baylisascaris procyonis (Waschbärspulwurm).

Der Kontakt wird durch spezifische Antikörpertests nachgewiesen, der direkte Nachweis gelingt nur selten (im Stuhl findet man logischerweise nichts, da es nicht zu einer Geschlechtsreife kommt!). Es gibt häufig asymptomatische Infektionen, jedoch kann es zu heftigen Erkrankungen kommen (siehe erster Post). Die Diagnose wird klinisch gestellt!


Ich wurde noch gebeten, was zur Diagnostik von Ascaris suum zu sagen, weil es da häufig Unsicherheiten gibt.
Es gibt einen Unterschied zwischen Ascaris lumbricoides und Ascaris suum. Beides sind Nematoden und eng verwandt (kompliziertes Thema - einige behaupten, sie sind identisch), verursachen aber beim Menschen andere Krankheiten (und werden unterschiedlich therapiert).

Ascaris lumbricoides kann über Stuhl-Tests oder Antikörper-Tests nachgewiesen werden, wobei Ersteres zu bevorzugen ist, bzw. die Diagnose sichern kann (der Mensch ist kein Fehlwirt, intestinale Infektion).
Ascaris suum kann die viszerale Larva migrans beim Menschen auslösen, wo es zu keiner Geschlechtsreife und wandernden Larven kommt (der Mensch ist ein Fehlwirt), hier kann nur auf Antikörpertests zurückgegriffen werden.

In Deutschland bieten viele Labore nur Antikörpertests aus Ascaris lumbricoides an. Mir ist nur ein Labor in Österreich (Uni Wien) bekannt, das einen Antikörpertest auf Ascaris suum anbietet.
Bei Toxocara bieten auch viele deutsche Labore Antikörpertests an (Der Mensch ist hier auch ein Fehlwirt), über die Qualität kann ich nichts sagen.

We lay by cool still waters
And gazed into the sun
And like the moth's great imperfection
Succumbed to her fatal charm
Zitieren
#7

Hier brandaktueller Vortrag zum Thema von der DBG-Tagung letztes Wochenende -
SUPERINTERESSANT ExclamationExclamationExclamation

Borreliose plus Toxocara plus Ascaris-Suum (boah !) Viele Fallbeispiele !

http://www.borreliose-gesellschaft.de/Un...S-SUUM.pdf

Dicker Extra-Dank an Steffi, die das gefunden hat Heart
von
hanni

OnLyme-Aktion.org
Zitieren
#8

Und von derselben Tagung von Professor Dr. Auer:
http://www.borreliose-gesellschaft.de/Un...-canis.pdf

Ascaris-Suum und Toxocara canis

Es wimmelt.....Rolleyes
h

OnLyme-Aktion.org
Zitieren
#9

Vielen Dank hanni !!!!

Grüße von Ursula
Zitieren
Thanks given by: Waldgeist , hanni
#10

Habe gerade diesen Artikel gefunden:


http://www.spektrum.de/news/erhoeht-toxo...n=ZON_KOOP

Toxoplasmose - Das Risiko für krankhaften Jähzorn

Gruß Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...


Zitieren
Thanks given by: Waldgeist


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste