Antwort schreiben 
Medikamentenwechselwirkungen
Verfasser Nachricht
lI Moderator Il Offline
Super Moderator
******

Beiträge: 511
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 80
Given 1151 thank(s) in 339 post(s)
Beitrag #1
Medikamentenwechselwirkungen
Bei der gleichzeitigen Einnahme mehrerer Medikamente kann es zu Wechselwirkungen und gegenseitiger Beeinträchtigung im Sinne von Wirkungsverlust oder Nebenwirkungen kommen. Grundsätzlich werden die wichtigsten in den Beipackzetteln der entsprechenden Präparate genannt und sollten sorgfältig berücksichtigt werden.

Für viele pflanzliche Produkte, wie Kräuter oder Tees, die als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich sind, gibt es solche Beipackzettel in der Regel nicht, trotzdem können sie erhebliche Wechselwirkungen mit Medikamenten haben und dadurch unerwünschte Wirkungen erzeugen.

Im Zweifelsfall und für weitere Informationen fragt auch immer euren Arzt oder Apotheker des Vertrauens. Zeitversetzte Einnahme oder Ausweichen auf andere Mittel können gegebenenfalls das Problem abmildern und damit die Therapiesicherheit erhöhen.


Nebenwirkungen können auch von Bürgern und Patienten direkt an das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gemeldet werden.

Zum Hintergrund: Medikamente werden oft beim Durchlaufen des Körpers in ihrer chemischen Struktur verändert, damit sie überhaupt wieder ausgeschieden werden können. Dies geschieht vor allem in der Leber durch bestimmte Enzyme des Cytochrom P450 . Diese sind unterteilt in Subklassen. Zum einen sind diese nicht bei allen Menschen gleich aktiv, können darüber hinaus auch durch Stoffe blockiert oder angeregt werden, so dass manche Stoffe schneller ausgeschieden werden oder auch langsamer. Beides kann nachteilig sein und dazu führen, dass das Mittel nicht wirkt oder sich Stoffe anreichern, was zu erheblichen Nebenwirkungen führen kann. Alkohol sollte bei diesen Mitteln besonders vermieden werden, wie möglichst immer, wenn starke Medikamente eingenommen werden.

Auswahl wichtiger Wechselwirkungen:


Durch Antibiotikaeinnahme zeigt dadurch z.B. häufig die Pille zur Verhütung keinen ausreichenden Schutz mehr.

Insbesondere bei Metronidazol/ Tinidazol als auch bei Fluconazol, die häufiger bei hier angesprochenen Therapien verwendet werden, kann es leicht zu Blockaden des Entgiftungssystems kommen, wodurch andere Stoffe angereichert werden können. Bei Medikamentenunverträglichkeiten oder Unwirksamkeiten lohnt es mitunter auch die eigene Genetik zu kennen.

Auch Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium, Eisen, behindern bei einigen Medikamenten die Aufnahme in den Körper:

Z.B kann die zeitgleiche Einnahme von Tetracyclinen (Doxycyclin, Minocyclin) mit mineralstoffhaltigen Nahrungsmitteln, wie Milchprodukte (auch Sojamilch etc.) oder mit stark mineralhaltigen Wässern (auch manche Fruchtsäfte), sowie Nahrungsergänzungsmitteln die Aufnahme der Wirkstoffe stark behindern, so dass Wirkungsverlust eintreten kann.

Für die, die sich näher damit befassen wollen und können, können die folgenden Links zu einer weiteren Orientierung dienen. Die Medikamente können direkt abgecheckt werden ( Vollständigkeit ist nicht gewährleistet!)

http://www.apotheken-umschau.de/Medikame...kungscheck

http://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?...eraktionen

http://bioinformatics.charite.de/supercy...rug_search

https://www.mskcc.org/cancer-care/treatm...rbs/search (leider nur auf Englisch => Google-Übersetzer
oder DeepL Übersetzer

Hier zum bereits bestehenden Diskussionsthread zu Wechselwirkungen von Naturheilmitteln

Auch hier gilt: Das Forum Borreliose und Co-Infektionen ist ausschließlich zu Informationszwecken und zum Meinungs- und Erfahrungsaustausch unter Laien bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar. Wir fordern alle Benutzer mit Gesundheitsproblemen dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen. Wenn Sie bezüglich Ihrer Gesundheit Fragen haben, raten wir Ihnen, sich an den Arzt Ihres Vertrauens zu wenden, anstatt Behandlungen eigenständig zu beginnen, zu verändern oder abzusetzen. Die im Forum enthaltenen Informationen, Erfahrungen und Meinungen können und dürfen nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden. Für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die durch den Gebrauch oder Missbrauch unserer Informationen entstehen, kann OnLyme-Aktion.org nicht zur Verantwortung gezogen werden - weder direkt noch indirekt.

Die Moderation von Onlyme-Aktion.org, Vereinigung für zeckenübertragene Erkrankungen e.V.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.09.2018 17:24 von lI Moderator Il.)
22.04.2016 08:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Regi , AnjaM , ticks for free , fischera , FreeNine , USch4 , anfang , korri , Filenada , borrärger , leonie tomate , Hydrangea , MatthiasL302 , borelie , Waldgeist , Amelie 46 , huwe17 , Tina77
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.070
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12415
Given 4385 thank(s) in 1485 post(s)
Beitrag #2
RE: Medikamentenwechselwirkungen
Hört sich ja gut an, aber da kommen bei mir beim Apothekenumschaulink, in sämtlichen Variationen ständig Warnungen, obwohl ich die Apo schon gelöchert habe und auch der Arzt sagt, es sei ok was ich zusammen nehme.
Aber gut, daß nochmal gewarnt wird.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
22.04.2016 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Hydrangea
borelie Offline
Junior Member
**

Beiträge: 47
Registriert seit: Jun 2016
Thanks: 27
Given 23 thank(s) in 15 post(s)
Beitrag #3
RE: Medikamentenwechselwirkungen
Danke sehr fuer die Informationen.
Was kann man machen, wenn man Metronidazol/ Tinidazol, Fluconazol nehmen muss, um doch richtig sich zu entgiften? Gibt es eeine Loesung dafuer? Ich glaube es ist sehr wichtig richtig zu detoxen, sonst ertraegt man die Therapie gar nicht und muss frueh sie stoppen.

Wie sieht es aus fuer die jenige die eine MTHFR Mutation (Polymorphism) haben? Ist es wahr, dass sie weniger gut detoxen koennen? Ich habe eine genetische Aerztin gefragt und sie wusste leider kaum etwas ueber diese Mutation.
Liebe Gruesse,
borrelie
23.08.2016 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
borrärger Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.070
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 12415
Given 4385 thank(s) in 1485 post(s)
Beitrag #4
RE: Medikamentenwechselwirkungen
Habe jetzt in letzter Zeit übrigens doch immer richtige Ergebnisse bei der Eingabe von Medikamentenwechselwirkungen erhalten. Hab die Apothekenumschau benutzt. Daher wollte ich meinen letzten Beitrag etwas revidiren.

liebe Grüße borrärgerIcon_winken3

Glücklich ist der, der hinter den schwarzen Regenwolken auch die Sonne sieht.
23.08.2016 14:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Filenada , AnjaM
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.072
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4333
Given 5536 thank(s) in 1421 post(s)
Beitrag #5
RE: Medikamentenwechselwirkungen
Da die Wechselwirkungen von mehr als zwei Medikamenten schon etwas komplizierter werden, hier mal ein Screen-Text zur Info zum Thema Multimorbidität bzw. einschleichende Medikamenteneinnahme :

.pdf  Arzeneimitteltherapie.pdf (Größe: 1,94 MB / Downloads: 19)

Ist ggf. interessant für die ein oder andere Begründung.

PS. Hier geht es zwar um das Alter. Aber viele betroffene Patienten haben durch die komplexen Krankheitssymptome natürlich auch einen umfangreicheren Medikationsplan aufzuweisen und die Wechselwirkungen von mehreren Medis sind dementsprechend komplex bzw. überschneiden sich...

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.08.2016 14:46 von FreeNine.)
24.08.2016 14:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste