Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Welche Tests für Babesien
#1

Hallo ihr lieben,
da bei mir neben den anderen Symptomen immer auch Lungenschmerzen wieder kommt und das zusammen mit Nachtschweiß ( Tuberkulose ausgeschlossen) wollte ich Montag nochmal einen Babesientest veranlassen. Es wurde der normale Test mit dickem Bluttropen gemacht im Tropeninstitut, der war negativ. Kann mir einer sagen, welche der Verfahren am treffsichersten unter den Tests ist, sodass ich diesen dann veranlassen kann?
Vielen Dank
freundliche Grüße
Deina

*****In jedem Moment gehört uns die Welt*****
Zitieren
Thanks given by:
#2

Einen Nachtrag noch: Weiß man von Fällen oder vermutet man wie bei der Borreliose auch eine Ansteckung bei Babesiose? Mein Freund schwitzt ja auch und ist auch infiziert. Offiziell wie ich mit Borreliose, aber wer weiß das schon. Er hatte nur einen isolierten positiven IGM im Borreliosetest ich hingegen nur positiven IGG, Bande p41 und positiven LTT. Danke euch

*****In jedem Moment gehört uns die Welt*****
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#3

Ich denke - auch da herscht ein großes Unwissen,glaube kaum das da eine Art ansteckung vorherscht und schätze es mal auf die kürze so ein...das machst eher den Jackpot im Eurolotto,als das dies eintritt.
Begründen kann ichs nicht,können wohl auch gscheitere nicht. - anfang -

http://www.dieterhassler.de/index.php?id=68

... auch du bist ein Teil des Wasser`s - das jeder Fisch zum schwimmen braucht...
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#4

Hallo Dealina,

bei mir hat der Doc Babesiose nach dem klin. Bild diagnostiziert (nächtl. Schwitzen, Aufwachen mit Luftmangel etc.). Der Versuch die Babesiose labormedizinisch festzunageln war nicht erfolgreich. Soll auch sehr schwierig sein. Ich hab dann längere Zeit u.a. immer wieder Artemisia genommen. Jetzt hab ich die oben genannten Symptome nicht mehr.

hier geht es auch um Babesiose: http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=2060

LG, N.
Zitieren
Thanks given by: borrärger , fischera
#5

Hallo nimrod
Danke für die Antwort. Lufthunger und Nachtschweiss habe ich auch extrem die unter der Antibiose nie richtig weggehen. Artemisia annua nehme ich täglich zwei mal 600 mg. Hast du mehr oder weniger genommen? Und hast du auch ein Antibiotika bekommen?
Viele liebe grüße

Deina

*****In jedem Moment gehört uns die Welt*****
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#6

http://www.lymebook.com/babesia
das stand bei meinem Doc im Regal.
Zitieren
Thanks given by: irisbeate
#7

Danke dir. Geld für Bücher ist keins vorhanden. ich versuche mal über den spezie an Infos zu kommen. Ich nehme artemisia annua 2 mal 600 am tag. Reicht das in der Dosierung ? Plaquenil hab ich auch da aber inwiefern das gegen babesien hilfreich ist ist die Frage. Babesien würden echt erklären warum Langzeit Antibiosen mit Infusionen alle immer nur ein paar Symptome heilen und die lungenschmerzen und der Nacht Schweiß nicht weggehen. Vielleicht ja durchs Wasser eingefangen falls die dort auch vorhanden sind

*****In jedem Moment gehört uns die Welt*****
Zitieren
Thanks given by: borrärger
#8

Hallo Deinalina,

mein Blut ist derzeit in folgendem Labor; der Nachweis steht noch aus (mein jetziger Arzt ist schwer zu erreichen, er hält dieses Labor für am besten).

http://www.labor-enders.de/437.html

Es wurden allerding nur IgGs auf Babesia microti und divergens in Auftrag gegeben (ca. 70,00 EUR). Atemnot habe ich nur zeitweise - dies meist in Zusammenhang mit seltsamer Übelkeit.

Ich gehe eigentlich davon aus, daß der Test negativ ist.

Liebe Grüße,
IrisBeate

Absence of proof is not proof of absence (William Cowper).
Zitieren
Thanks given by: borrärger , deinalina
#9

Nachtschweiß kann bei zig Erkrankungen vorkommen und bei den meisten Infektionen.
Die Beschwerden sind alle ziemlich unspezifisch (am häufigsten Fieber, Erschöpfung, Schüttelfrost und dann Schweißausbrüche) und in Europa kommt Babesiose seltener vor als in den USA (oder wird seltener erkannt).
Eine Ansteckung halte ich für sehr unwahrscheinlich, dass ihr beide gleichzeitig mit Babesien infiziert wurdet, aber auch, zumal in Zecken in Europa vergleichsweise selten Babesien gefunden werden.

Diagnostisch wäre ein gattungsspezfischer PCR eine gute Möglichkeit (machen nur wenige Labore), Antikörper sind nur bedingt aussagekräftig und würden auch nur auf einen Kontakt hindeuten.
Alternativ wird in den USA häufiger ein FISH-Test gemacht, der wird in Deutschland, soweit ich weiß, aber nicht angeboten (in Belgien schon) und ist auch nicht ganz unumstritten.

We lay by cool still waters
And gazed into the sun
And like the moth's great imperfection
Succumbed to her fatal charm
Zitieren
Thanks given by: borrärger , deinalina , fischera
#10

Danke euch! Deinem Beitrag nach Valtuille sind Babesien dann eher unwahrscheinlich, vorallem weil es eher so wirkt, als hätte einer den anderen angesteckt und wenn das bei Babesien eher unwahrscheinlich ist, dann bin ich da wohl auf dem Holzweg. Lungenschmerzen können wohl laut Spezie auch auf Basis der Neuroborreliose entstehen, da dort auch Nervenenden sitzen, wenn ich das richtig verstanden habe. Ich hab immernoch das Flusswasser im Verdacht, was ich und mein Freund ja genüsslich über zwei Wochen getrunken haben. Die Suche nach den Infektionen stellt sich aber wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen dar, es gibt einfach zu viele als das alle getestet werden können. Ein positiver LTT Borrelien zusammen mit der Bande p 41 die ja für Geiseltragende ( was auch immer das ist) Bakterien steht, lässt eine Bakterielle Infektion aber schon annehmen, zumal die Symtome unter der Antibiose ja auch immer zurückgehen, mir nur etwas zu langsam :3

*****In jedem Moment gehört uns die Welt*****
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste