Forum Borreliose & Co-Infektionen

Normale Version: Wie hoch waren eure LTT-Werte?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5
IMD Berlin-Potsdam
Borr.sensu stricto 13,4
Borr.afzelii 9,8
Borr. garinii 1,9
Borr. OspC 7,4

Positivkontrolle 71,8
Mitigenkontrolle 120,2
Leerwert 815

Weitere Tests wie WesternBlot wurden bei mir nicht gemacht. Ich habe allerdings starke Symptome.
Sollte ich diese Tests zur Kontrolle auch einfordern? Was meint ihr?
(05.06.2017, 07:38)Dennis_ schrieb: [ -> ]Weitere Tests wie WesternBlot wurden bei mir nicht gemacht. Ich habe allerdings starke Symptome.
Sollte ich diese Tests zur Kontrolle auch einfordern? Was meint ihr?
Unbedingt. Diese Tests sind eine Selbtsverständlichkeit bei jedem Borrelioseverdacht.
Mal eine allgemeine Frage zum LTT: Es stehen diese 4 Werte auf dem LTT Bericht. Die ersten 3 Werte sind Borrelienarten. Was ist aber, wenn man mit einer anderen, von den unzähligen Borrelienarten, infiziert ist? Zeigt der LTT dann doch ein positives Ergebnis?
(05.06.2017, 07:38)Dennis_ schrieb: [ -> ]Weitere Tests wie WesternBlot wurden bei mir nicht gemacht. Ich habe allerdings starke Symptome.
Sollte ich diese Tests zur Kontrolle auch einfordern? Was meint ihr?
Ich persönlich würde es machen, weil andere Tests, besonders der Elisa bei einigen Ärzten besser angesehen ist. Für Dich selbst brauchst Du es eigentlich nicht, da die Tests alle nicht ganz zuverlässig sind und man besser Symptome als Tests behandelt. Anfangs stand ich auf Tests, bei mir war alles hoch positiv. Jetzt teste ich gar nicht mehr. Wofür ?? ich merke was los ist. Wenn es mir ewig gut geht (was bestimmt bald kommt Biggrin), würde ich vielleicht nochmal testen, ich glaub dann könnte ich es einfach nicht lassen.
Aber mindestens sechs Wochen nach den letzten Ab, bis zum Test warten.
(11.06.2017, 22:23)Hans-Bert schrieb: [ -> ]Mal eine allgemeine Frage zum LTT: Es stehen diese 4 Werte auf dem LTT Bericht. Die ersten 3 Werte sind Borrelienarten. Was ist aber, wenn man mit einer anderen, von den unzähligen Borrelienarten, infiziert ist? Zeigt der LTT dann doch ein positives Ergebnis?
Es kann logischer Weise nur das gefunden werden auf was getestet wird. Es sind eben die verbreitetsten Arten die in unserem Blut gesucht werden. Ob OSPC auch bei anderen Arten positiv sein kann, weiß ich nicht.
Bei mir war am letzten Borrelientest gar kein IgM Wert mehr zu sehen, nur noch positiv stand dort! Da ich viele Kapsel und Tropfen einnehme, bin ich jetzt schon sauer, da ich wissen muss, ob meine Sachen "greifen", da der Wert von 35 auf 11 runter ging. Ltt Test habe ich noch nie machen lassen.
(24.02.2018, 20:53)LymeN schrieb: [ -> ]Bei mir war am letzten Borrelientest gar kein IgM Wert mehr zu sehen, nur noch positiv stand dort! Da ich viele Kapsel und Tropfen einnehme, bin ich jetzt schon sauer, da ich wissen muss, ob meine Sachen "greifen", da der Wert von 35 auf 11 runter ging. Ltt Test habe ich noch nie machen lassen.


Hallo LymeN und Icon_charly_willkommen im Forum!
Antikörper sind eine der Immunantworten des Körpers, die kann man nicht "runtertherapieren". Sie können auch jahrelang noch bestehen bleiben - unabhängig davon, ob die Behandlung erfolgreich war oder nicht. Sie zeigen nur an, daß einmal ein Kontakt zu Borrelien bestanden hat, nicht ob die Infektion noch aktiv ist. Siehe Erstinformation. Deshalb ist ein erneutes Testen völlig unsinnig. Die Klinik (Symptome) ist entscheidend, ob die Therapie was gebracht hat oder nicht.
(11.06.2017, 22:23)Hans-Bert schrieb: [ -> ]Mal eine allgemeine Frage zum LTT: Es stehen diese 4 Werte auf dem LTT Bericht. Die ersten 3 Werte sind Borrelienarten. Was ist aber, wenn man mit einer anderen, von den unzähligen Borrelienarten, infiziert ist? Zeigt der LTT dann doch ein positives Ergebnis?

Hallo Hans-Bert:

Bei mir waren beim LTT im Labor Düsseldorf alle drei Borrelien-Arten positiv. Als ich das später kontrollieren wollte, wurde der LTT im Labor Synlab Leinfelden gemacht, bei dem nicht nach Borrelienarten unterschieden wird. Dieser Test war positiv, ein nur wenig später in Düsseldorf gemachter aber negativ bei allen drei Borrelien. Da ich mich im entfernten Ausland infiziert hatte - und früher schon mal in Deutschland - vermute ich, dass ich die deutschen borrelien erfolgreich bekämpft hatte und die ausländischen noch überlebt haben.

Deshalb war dieser Test für mich sehr hilfreich.
Grüße von Ursula
Guten Abend,

bei mir waren es: LTT

Borr. sensu stricto
Borr. affzelii
Borr. garinii
Borr. OspC

Beim zweiten Test 2014 war der Wert dann unter SI 2 und gilt daher als sicher negativ.

Sabena
LTT Informationen aus dem Jahr 2012
http://translate.google.de/translate?sl=...3474945%2F
Seiten: 1 2 3 4 5