Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Corona-Themen

Es ist schon erschreckend, dass hier Links zu Seiten gepostet werden, welche das Virus verharmlosen.

Wir haben uns alle hier angemeldet, da wir von einer Krankheit befallen sind, die echt nicht schön ist und schwere Symptome verursachen kann. Da geht es mir nicht in den Kopf, wie man im nächsten Atemzug eine nicht wenigere schwere Infektion verharmlosen kann
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , Susanne_05 , micci , Filenada , claudianeff

(04.08.2021, 19:11)urmel57 schrieb:  ... Leichtsinn einer Minderheit gefährdet wird, ...


Nun, zur Zeit haben 62% in D die erste Dosis. Das bedeutet 38% sind "ungeimpft". Das ist streng mathematisch zwar die Minderheit, jedoch eine ziemlich Grosse (noch).



urmel57 schrieb:Wenn allerdings die Gesundheit aller [...] gefährdet wird,


Bei ca. 90% der positiv Getesteten sind keine oder nur milde Symptome aufgetreten, wo ist da die Gefährdung aller?

Wir haben derzeit einen Anteil an positiv Getesteten der Gesamtbevölkerung ("aktive Fälle") von 0,03% (Quelle RKI / Destatis),
wo ist da die Gefährdung aller?

Wir hatten in den letzten 24h, 26 Todesfälle die mit Corona in Zusammenhang gebracht werden, an manchen Tagen auch gar keine (Quelle RKI),
gegenüber durchschnittlich 2500 Todesfälle in D jeden Tag, die achselzuckend als gegeben hingenommen werden (was sie überwiegend auch sind).
Wo ist da die "nationale Tragweite", und die Gefährdung aller?

Und wenn man die Gefährdung schon so betrachten möchte, sollte man ehrlicherweise nicht übersehen:
Nicht die "Ungeimpften" sind die Gefährdung, sondern das Virus.


Wovor habt Ihr alle so eine Angst?

Das wir sterben? Das tun wir! Der Tod ist uns allen in die Wiege gelegt, dem Einen früher, dem Anderen später, aber sicher ist er.
Ist es erstrebenswert, aus Angst vor dem Sterben das Leben zu unterlassen?

Ich möchte nicht meinem Leben mehr Tage geben sondern meinen Tagen mehr Leben.

Urmel, Du hast hier schon öfter gesagt, "wo sollen denn Spätfolgen vom "Impfen" herkommen. Wenn, dann treten die sofort auf." (Gedächtniszitat)

Wenn ich da an Fluorchinolone denke mit den Sehnenschädigungen, oder an Gadolinium, wo sich der Stoff im Gehirn ansammelt, entgegen den Prognosen, und für Schäden verantwortlich gemacht wird,
kann ich verstehen, das es Menschen gibt, die das Geschehen gerne noch etwas beobachten wollen.
Beide Beispiele galten jahrelang als sicher.
Der Conterganskandal hat immerhin dafür gesorgt, das die klinische Entwicklung und Beobachtung über einen längeren Zeitraum gehen muss. Diese Sicherheit haben wir leichtfertig wieder über Bord geworfen.


Für eine vernünftige Großstudie braucht es neben den Probanden auch immer die Kontrollgruppe für gesicherte Vergleiche der Wirksamkeit und des Schadpotenzials.



Zotti
Zitieren
Thanks given by: Gunni , Waldgeist

Zitat:Wovor habt Ihr alle so eine Angst?

Das wir sterben? Das tun wir! Der Tod ist uns allen in die Wiege gelegt, dem Einen früher, dem Anderen später, aber sicher ist er.
Ist es erstrebenswert, aus Angst vor dem Sterben das Leben zu unterlassen?


Also, ich weiß nicht, warum man von Angst geleitet sein soll, nur weil man achtsam leben und sich untereinander und v. a. auch stärker gefährdete Personengruppen schützen und fürsorglich miteinander umgehen möchte? - Nicht nur in Bezug auf das Virus, sehe ich grundsätzlich so.
Das bedeutet für mich Leben und es bringt mir dazu auch noch ziemlich viel Lebensfreude. Ist sicher jeder anders aber mit Angst hat das für mich wenig zu tun.
Zitieren

(05.08.2021, 08:32)Zotti schrieb:  
(04.08.2021, 19:11)urmel57 schrieb:  ... Leichtsinn einer Minderheit gefährdet wird, ...


Nun, zur Zeit haben 62% in D die erste Dosis. Das bedeutet 38% sind "ungeimpft". Das ist streng mathematisch zwar die Minderheit, jedoch eine ziemlich Grosse (noch).

Unter 38% befinden sich auch diejenigen, die aufgrund einer Behandlung (z.b. an chron. Borreliose Erkrankte, als nur ein Beispiel) sich noch nicht impfen lassen können (dürfen)! Und es sind keineswegs alle Impfgegner...
Soweit zu "strengmathematischen" Überlegungen.
Zitieren
Thanks given by: micci

Wenn der proteinbasierte Impfstoff, von Sanofi und Novavax, freigegen wird, dann werden sich bestimmt noch viele impfen lassen. Dieser Impfstoff wird auch von  Ärzten (Dr. Weitkus, Dr. Nicolaus und Ärztin Sigrid Blehle /Borreliose-Bund)  empfohlen.

Ich  frage mich nur, warum die EMA für die Prüfung so viel Zeit benötigt. Wann wird der proteinbasierte Impfstoff in Deutschland angeboten. Kein Politiker, abgesehen von Frau Wagenknecht, hat diese Impfstoffe bisher erwähnt. Ich habe jedenfalls davon nichts mitbekommen.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.d...von-sanofi
Zitieren
Thanks given by:

@Daniela: Der Novavax Impfstoff ist schon mit bestellt für Deutschland.

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/c...2-100.html
Zitieren
Thanks given by: DanielaFe , micci

(05.08.2021, 10:21)DanielaFe schrieb:  Ich  frage mich nur, warum die EMA für die Prüfung so viel Zeit benötigt. Wann wird der proteinbasierte Impfstoff in Deutschland angeboten. Kein Politiker, abgesehen von Frau Wagenknecht, hat diese Impfstoffe bisher erwähnt. Ich habe jedenfalls davon nichts mitbekommen.

"Die klinischen Studien des Impfstoffs gerieten im Dezember 2020 in Verzug, nachdem bei Patienten im Alter von mehr als 50 Jahren keine ausreichend starke Immunreaktion erzeugt wurde, wahrscheinlich wegen einer unzureichenden Antigenkonzentration im Impfstoff."
> https://de.wikipedia.org/wiki/Sanofi-GSK...ff#Studien
> https://de.wikipedia.org/wiki/AS03

Vergleiche: https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid177019

Sinnvoll ist es dabei, vorher auf eine mgl. Allergie gegen E433 testen zu lassen, um kritische allergische Nebenwirkungen zu vermeiden.
- https://www.google.com/search?q=polysorb...e+symptome
Zitieren
Thanks given by: Susanne_05 , micci

Ich freue mich, mal etwas von den "neuen", noch nicht zugelassenen Impfstoffen HIER zu lesen. Und, DanielaFe, ja, ich gebe Dir auf jeden Fall Recht, dass mit den Totimpfstoffen von Novavax und Sanofi die Impfbereitschaft wieder zunehmen wird. Müsste ich mich jetzt impfen lassen (warum auch immer?!?!?!) würde ich mich genötigt fühlen. Und das ist kein gutes Gefühl. Ich möchte selbst die Entscheidung treffen können, welchen Impfstoff ich mir injizieren lasse, zu welchem Impfstoff ich einigermaßen(!) Vertrauen habe. Immerhin gibt es mehr als 100 Impfstoffe weltweit, die sich (leider) immer noch in diversen Erprobungsphasen finden. Da bin ich der Meinung: auf 2 bis 3 Monate kommt es jetzt auch nicht mehr darauf an.
Zitieren
Thanks given by: krudan , micci , Mucki

(05.08.2021, 11:05)krudan schrieb:  
(05.08.2021, 10:21)DanielaFe schrieb:  Ich  frage mich nur, warum die EMA für die Prüfung so viel Zeit benötigt. Wann wird der proteinbasierte Impfstoff in Deutschland angeboten. Kein Politiker, abgesehen von Frau Wagenknecht, hat diese Impfstoffe bisher erwähnt. Ich habe jedenfalls davon nichts mitbekommen.

"Die klinischen Studien des Impfstoffs gerieten im Dezember 2020 in Verzug, nachdem bei Patienten im Alter von mehr als 50 Jahren keine ausreichend starke Immunreaktion erzeugt wurde, wahrscheinlich wegen einer unzureichenden Antigenkonzentration im Impfstoff."
> https://de.wikipedia.org/wiki/Sanofi-GSK...ff#Studien
> https://de.wikipedia.org/wiki/AS03

Vergleiche: https://forum.onlyme-aktion.org/showthre...#pid177019

Sinnvoll ist es dabei, vorher auf eine mgl. Allergie gegen E433 testen zu lassen, um kritische allergische Nebenwirkungen zu vermeiden.
- https://www.google.com/search?q=polysorb...e+symptome

Ich bezog mich hier auf den Vidprevtyn-Impfstoff. Der prinzipiell ähnliche mRNA-freie von Novovax unterscheidet sich aber in der Zusammensetzung von diesem.
- https://de.wikipedia.org/wiki/NVX-CoV2373
> "Adjuvans auf Saponinbasis"
Zitieren
Thanks given by:

(05.08.2021, 08:32)Zotti schrieb:  Wovor habt Ihr alle so eine Angst?
Dass wir selber, oder Angehörige oder Freunde, oder auch wildfremde Menschen, schwer erkranken oder sterben.
Das war jetzt eine ziemlich überflüssige Frage.

Vorm Maskentragen oder vorm Impfen haben wir dagegen vergleichsweise wenig Angst.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: Gabi68, 4 Gast/Gäste