Antwort schreiben 
Mein Therapieplan gegen Borreliose
Verfasser Nachricht
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 8.649
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 20387
Given 24375 thank(s) in 6290 post(s)
Beitrag #61
RE: Mein Therapieplan gegen Borreliose
Zuvi, kannst du den Originalbericht des Labors hier einstellen? (Namen schwärzen)

Eine Bande im Blot ist die berühmte eine Schwalbe, die noch keinen Sommer macht. Trotzdem ist sie da. Es gibt aber auch Sommer ohne Schwalben. Alles ist dann eine Frage der Wahrscheinlichkeit.

Grundsätzlich ist es so, dass man das Ergebnis nur im Gesamtkonzept beurteilen kann.

Wie Regi schon schrieb, ist eine Verlaufskontrolle über Antikörpertests wenig zielführend. Das wird auch überall in der offiziellen Literatur so beschrieben. Manchmal wurde aber schon beschrieben, dass diese nach Antibiose deutlich positiv wurden, was lediglich zeigen würde, dass das Immunsystem die Borrelien erkennt. Daher kann man den Test auch wiederholen. Das Problem der Bewertung zur Aktivität der Erkrankung durch Tests ist offiziell auch bekannt. Doch würde dir das bei deinem Hausarzt Nutzen bringen? Für wiederholte Behandlungen fehlt dann oft der nötige Rückhalt, da es dazu kein gesichertes Erkenntnismaterial gibt.

Grundsätzlich werden Infektionen aller Art an der Antikörperbildung festgemacht, damit man nicht nur ins Blaue hinein therapiert. Hier weichen viele dann auf den LTT aus, der das eher leisten kann oder setzen ganz und gar nur auf das klinische Bild. Wichtig alleine ist aber, ob dir die Therapie Verbesserungen bringt. Ich würde vielleicht beim IMD in Berlin noch einen LTT versuchen. Jetzt allerdings während der Behandlung nicht und frühestens nach 8Wochen nach Beendigung der Antibiose oder sogar erst dann, wenn Beschwerden sich wieder verstärken.

Verbesserungen durch die Behandlung würde der Arzt ja vielleicht auch erkennen und fände ich die beste Argumentation, das könnte auch nicht wegdiskutiert werden.

LG Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org


Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
10.09.2019 07:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: ticks for free , Zuversichtliche , Filenada , Regi
Zuversichtliche Offline
Senior Member
****

Beiträge: 254
Registriert seit: Sep 2018
Thanks: 136
Given 263 thank(s) in 123 post(s)
Beitrag #62
RE: Mein Therapieplan gegen Borreliose
Hier noch die Blutwerte, einmal die aktuellen, einmal die vom November 2018.
Die Werte sind von unterschiedlichen Labors, der aktuelle Befund enthält leider eben nicht die Banden, die bei mir im ersten Labor als positiv getestet wurden. Die aktuellen Werte sind die, bei denen zu Beginn die Schilddrüsenwerte (TSH, ...) enthalten sind        
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2019 11:16 von Zuversichtliche.)
10.09.2019 11:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 8.649
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 20387
Given 24375 thank(s) in 6290 post(s)
Beitrag #63
RE: Mein Therapieplan gegen Borreliose
Interessant was Fehler (grenzwertig) bedeuten soll.

Ich vermute, dass der Test negativ gewertet wurde, weil die IgG insgesamt unter dem Grenzwert liegen. Auch wenn es ein andere Test ist, die Banden würden sich durchaus im Verlauf ändern.

Letztlich heißt es aber nur, dass sich dein Immunsystem derzeit nicht stark mit Borrelien auseinandersetzt. Das kann viele Ursachen haben. Das VlsE ist aber tatsächlich ein sehr wichtige Bande.

Entweder Borrelien sind nicht mehr die Hauptbaustelle oder sie haben sich zurück gezogen, so dass sie vom Immunsystem nicht mehr erreicht werden. Die Frage wäre, ob sie von Antibiotika noch erreicht werden können.

Ich denke, der Nachweis, dass du Kontakt zu Borrelien hattest, ist schon gegeben, über dessen Bedeutung weißt du ja, dass gestritten wird.

Die Frage bleibt, welche Weg du weitergehen willst und was für dich am meisten Sinn macht.

LG Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org


Möge der Wind immer in deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf deine Felder fallen.
10.09.2019 11:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: derhorror2 , Zuversichtliche
Zuversichtliche Offline
Senior Member
****

Beiträge: 254
Registriert seit: Sep 2018
Thanks: 136
Given 263 thank(s) in 123 post(s)
Beitrag #64
RE: Mein Therapieplan gegen Borreliose
(10.09.2019 04:32)Regi schrieb:  Und hier für die Schweizer:
https://www.sginf.ch/files/epidemiologie...nostik.pdf
Zitat:Serologische Untersuchungen eignen sich nicht zur Verlaufs- oder Therapiekontrolle.

Seite 2336, ganz zuoberst

zu der Schweiz-Veröffentlichung:
die Veröffentlichung ist ja von 2005. @Regi: Weisst Du, ob es da noch etwas neueres gibt?
Ergänzung jetzt: habe auf der Ursprungsseite gefunden, dass es nichts neueres gibt :-)


Wenn der Gesamt-Antikörperwert (d.h. nicht der Immunoblot) negativ ist, Banden im Immunoblot jedoch positiv: was würde dass dann bedeuten?

Sorry, bin durch den Wind - der permanent anhaltende Kampf mit Ärzten und Versicherungen macht mich balla-balla! (kämpfe seit 01.05. weiterhin um die Anerkennung, dass ich arbeitsunfähig bin!)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2019 19:44 von Zuversichtliche.)
10.09.2019 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Regi Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.709
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 8428
Given 9118 thank(s) in 2175 post(s)
Beitrag #65
RE: Mein Therapieplan gegen Borreliose
Aktualisierung gibt es nur zum PTLDS:
https://smw.ch/article/doi/smw.2016.14353/
Leider nur in Englisch und nicht sehr aufbauend hinsichtlich der Therapieoptionen.

Zitat:Wenn der Gesamt-Antikörperwert (d.h. nicht der Immunoblot) negativ ist, Banden im Immunoblot jedoch positiv: was würde dass dann bedeuten?
Nichts! Sad

Je mehr ich über die Borreliose weiss, desto mehr weiss ich, dass man fast gar nichts weiss.

Nichts auf der Welt ist gefährlicher als aufrichtige Ignoranz und gewissenhafte Dummheit. (Martin Luther King)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.09.2019 20:17 von Regi.)
10.09.2019 20:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zuversichtliche
mari Offline
Banned

Beiträge: 435
Registriert seit: Mar 2017
Thanks: 367
Given 351 thank(s) in 210 post(s)
Beitrag #66
RE: Mein Therapieplan gegen Borreliose
... Na also, dann wissen wir ja wieder Bescheid: Alles nicht so schlimm.

Stimmt auch, bedingt: Für die meisten derer, die an uns verdienen, wäre schlimm, wenn es uns einfach nur wieder gut gehen würde. Doch sie verstehen nicht, dass sie sich am eigenen Ast sägen: Die Seuche breitet sich weiter aus, und am Ende bleiben zu wenig Beitragszahler übrig für das ganze schöne Geld, das es zu verdienen gilt.
11.09.2019 06:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste