Antwort schreiben 
Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
Verfasser Nachricht
NeuroLyme_Mfr_83 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 13
Registriert seit: Apr 2017
Thanks: 0
Given 11 thank(s) in 5 post(s)
Beitrag #1
Question Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
Hallo,

ich bin an Erfahrungsberichten sowie guten Literaturquellen zur sinnvollen und vertretbaren Dosierung von Ceftriaxon bei fortgeschrittener Borreliose - in meinem Fall Zeckenstich 1994, Erst-"Behandlung" mit Eryhtromycin, Zweitbehandlung 2017 über 14 Tage mit Cefotaxim i.V.; weitere Details siehe Bio/Lebensgeschichte - interessiert, d. h. 2g oder 4g pro Tag (über 3 Wochen).

Bislang habe ich nur diese kontroverse Diskussion von 2009 im deutschen Ärzteblatt gefunden:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/65525/...em-Stadium
https://www.aerzteblatt.de/archiv/65526/...chlusswort

Dort heißt es dann "Die von Prof. Shah vorgeschlagene Dosiserhöhung von Ceftriaxon auf 4 g/d i.v. befürworten wir nicht, weil bei dreiwöchiger Gabe dieser Dosis das Risiko der Präzipitation eines Kalziumsalzes von Ceftriaxon in der Gallenblase groß ist. Die minimalen Hemmkonzentrationen (MHK) verschiedener Borrelia-burgdorferi-Stämme gegenüber Ceftriaxon liegen bei 0,03 bis 0,06 g/L (2, 3). Bereits nach einer einmaligen Gabe von Ceftriaxon werden im ventrikulären Liquor bei Patienten ohne ZNS-Entzündung maximale Konzentrationen von 0,18 bis 1,04 mg/L (Median = 0,43 mg/L) erreicht (4). Damit liegen sie um etwa eine Zehnerpotenz über der MHK. Die Ceftriaxon-Eliminationshalbwertszeit aus dem Liquor liegt bei etwa 17 Stunden (4), sodass mit wirksamen Ceftriaxon-Konzentrationen über den gesamten Behandlungszeitraum zu rechnen ist."


Zudem wüsste ich gerne, inwieweit sich folgende Präparate eignen, um die Bildung von Gallensteinen unter Therapie mit Cefriaxon zu vermeiden:
* Ursofalk
* Artischockenextrakt (welche Artischockenextrakte sind besonders zu empfehlen?)

Krankheitsgeschichte und bisherige Maßnahmen: siehe Bio/Lebensgeschichte!!
06.04.2019 08:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.760
Registriert seit: Feb 2015
Thanks: 892
Given 5669 thank(s) in 2376 post(s)
Beitrag #2
RE: Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
Sämtliche mir bekannte Studien haben 2 g/d verwendet und zeigten da keine überzeugende Wirkung bei bereits vorbehandelter Borreliose (teilweise wurde da über 70 Tage behandelt!). Von daher würde ich, wenn es nur um drei Wochen geht, 4 g/d nehmen und das mit Ursofalk kombinieren. Ursofalk geht wohl zurück auf Empfehlung von Burrascano. Wahrscheinlich gibt es keine Untersuchungen dazu, dass das Sludge Phänomen damit verhindert wird.

Dr. Rainer Rothfuß: Feindbilder pflastern den Weg zum Dritten Weltkrieg
06.04.2019 10:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: micci , borrärger
nt_grizzly Offline
Member
***

Beiträge: 134
Registriert seit: Apr 2018
Thanks: 3
Given 69 thank(s) in 46 post(s)
Beitrag #3
RE: Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
Ich habe letztes Jahr über 3 Monate Ceftraixon 2g/3 Tage die Woche und dann 4g/4 Tage die Woche in Kombination/alternierend mit Azithromycin, Hydroxychloroquin, Tinidazol und Minocyclin genommen und es sehr gut vertragen. Erst am Ende hatte ich leichten Sludge, der sich aber innerhalb von 4-5 Monaten komplett zurückgebildet hat.

Leider kamen allerdings einige Symptome zurück, welche sich unter der Therapie gebessert haben.
(Eine große Mitschuld hat da sicherlich der Cortisonstoß im Oktober 2018....., aber ich hatte mir eigentlich Besserung meiner ZNS Schmerzen erhofft ...). Daher bin ich aktuell wieder mit einem ähnlichen Schema unterwegs (natürlich Kombitherapie). Und wieder schlägt es sehr gut an. Werde diesmal aber so lange therapieren, bis wirklich einmal über 3 Monate keine Borrelioseschübe (meine 'typischen Grippeschübe') aufgetreten sind und zwischendurch einmal die Kombi zu Doxy+Rifa+x wechseln wegen den Chlamydien.

Bisher hat sich unter der neuen Therapie noch kein Sludge bemerkbar gemacht. Der Tipp meines neuen Spezi's fettreich zu essen, scheint zu wirken. Außerdem nehme ich aktuell aufgrund einer basischeren Ernährung auch weniger Calcium zu mir als vorher (sehr, sehr viel Joghurt, Quark, Käse und Buttermilch).
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.04.2019 14:02 von nt_grizzly.)
06.04.2019 14:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.585
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5178
Given 9056 thank(s) in 3636 post(s)
Beitrag #4
RE: Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
Aus #2
Zitat:Wahrscheinlich gibt es keine Untersuchungen dazu, dass das Sludge Phänomen damit verhindert wird.
Mehrfach erfolgreich geholfen, bei mir.

Ceftriaxon 4 gr.wird ohne weiteres bei schwerwiegenden Erkrankungen verabreicht, Beipackzettel.
Ich empfehle hier die SUCHE des Forums zu benutzen.
Oder Suchmaschine
ceftriaxon onlyme

Könnte so aussehen das Ergebnis
https://www.google.com/search?client=fir...xon+onlyme

So ganz sicher #1, aber nicht von jedem unterstützt.
Neuroborreliose
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitli...2018-4.pdf
Kutane Borreliose
https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitli...016-05.pdf
Zu beiden haben hier User und Leitlinienbeauftragte eine Meinung kundgetan.
Ein Beispiel:
https://onlyme-aktion.org/wp-content/upl...ritten.pdf
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.04.2019 20:15 von fischera.)
06.04.2019 20:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: borrärger , claudianeff
Filenada Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.680
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 14472
Given 10557 thank(s) in 3288 post(s)
Beitrag #5
RE: Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
(06.04.2019 08:27)NeuroLyme_Mfr_83 schrieb:  * Artischockenextrakt (welche Artischockenextrakte sind besonders zu empfehlen?)

Aus Zeitgründen hier nur schnell ein Link mit meiner Antwort zum selben Thema, das hier immer mal wieder auftaucht.

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
08.04.2019 08:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: micci , fischera
Marilou Offline
Member
***

Beiträge: 129
Registriert seit: Aug 2017
Thanks: 105
Given 103 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #6
RE: Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
Wieviel Ursofalk nimmt man bei 4g Ceftriaxon idealerweise?

Mein Arzt hat gesagt: 1 zur Nacht. Ist das nicht zu wenig?
09.04.2019 15:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.585
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5178
Given 9056 thank(s) in 3636 post(s)
Beitrag #7
RE: Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
@ Marilou,
das hängt natürlich vom Inhalt der Tablette ab!
Darum
https://www.patienteninfo-service.de/a-z...tabletten/
09.04.2019 16:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Marilou
Marilou Offline
Member
***

Beiträge: 129
Registriert seit: Aug 2017
Thanks: 105
Given 103 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #8
RE: Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
Danke! Ich studiere immer alle Packungsbeilagen. Meine Tabl sind 500mg, ich wiege 60kg.

Mein Arzt sagt eine zur Nacht.

Wie nehmt ihr das denn ein?
09.04.2019 16:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NeuroLyme_Mfr_83 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 13
Registriert seit: Apr 2017
Thanks: 0
Given 11 thank(s) in 5 post(s)
Beitrag #9
RE: Ceftriaxon: Dosis u. Vermeidung von Gallensteinen
Vielen Dank allen für die interessanten Nachrichten Shy

Und allen ein (den Umständen entsorechendes) frohes Osterfest!

Krankheitsgeschichte und bisherige Maßnahmen: siehe Bio/Lebensgeschichte!!
21.04.2019 10:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste