Antwort schreiben 
Vortrag in
Verfasser Nachricht
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.454
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5069
Given 8816 thank(s) in 3533 post(s)
Beitrag #1
Vortrag in
Wolfenbüttel am 06.06.2019
https://www.nabuwf.de/termine-2019/

Wer spricht?
https://www.anl.bayern.de/publikationen/...ss/zecken/

Zitat:Laut einer Untersuchung ist jede zweite Zecke auf dem Golfplatz Edemissen-Peine mit Borreliose-Erregern infiziert.
Aus:
https://www.braunschweiger-zeitung.de/mi...demie.html
25.05.2019 11:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Filenada , krudan , borrärger
krudan Offline
Member
***

Beiträge: 184
Registriert seit: Sep 2014
Thanks: 26
Given 125 thank(s) in 67 post(s)
Beitrag #2
RE: Vortrag in
(25.05.2019 11:37)fischera schrieb:  Wer spricht?
https://www.anl.bayern.de/publikationen/...ss/zecken/

Darin:

Wo Rinder grasten, waren sechsmal weniger Jugendstadien und viermal weniger ausgewachsene Holzböcke mit Borrelien infiziert als auf unbeweideten Flächen.

Doch es kommt noch besser: Bereits befallene Zecken verlieren ihre Erreger, sobald sie an Huftieren gesaugt haben und sind danach nicht mehr ansteckend. Dieses Phänomen hatte Matuschka schon Anfang der 1990er-Jahre an Hirschen beobachtet, später fand sein Team denselben Effekt auch bei Rindern und Ziegen. „Die Zecken saugen sich voll, fallen vom Wirt ab, entwickeln sich zum nächsten Stadium und sind nicht mehr infektiös. Wiederkäuer wirken auf sie wie natürliche Desinfektionsmittel“, erläutert Dania Richter.


Geschieht das Gleiche also dann im selbstregulierten Wald mit den Wildtieren? Mehr Wild = weniger infektiöse Zecken?

Dann müsste man auch mit dem Mythos "Wildverbiss schadet dem Wald" aufräumen. Er stört lediglich die Kalkulationen in einer kontrollierten Forstwirtschaft. In einem natürlichen selbstregulierten Wald hingegen hat auch Wildverbiss im komplexen Ökosystem eine generell erhaltende Funktion (frei nach Dr. Karl–Heinz Loske).
19.06.2019 14:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.454
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5069
Given 8816 thank(s) in 3533 post(s)
Beitrag #3
RE: Vortrag in
Zu #2
Mehr Wild/Wildtiere ist keine ausreichende Spezifikation.
Hase anders als Rehe? (Schalenwild)
Hier mal auf S.13 schauen = 1.3.3
https://edoc.ub.uni-muenchen.de/23646/1/...essica.pdf

Zitat:Anne Haertel: Wie aber kann man präventiv vorgehen?

Dr. Dania Richter: Außer dem persönlichen Schutz vor Zecken sehen wir zwei Präventionsmöglichkeiten: entwe­der die Anzahl der Zecken zu verringern oder die Durchseuchung der Zecken mit Lyme-Borrelien zu senken.

Anne Haertel: Wie ist das denn möglich?

Dr. Dania Richter: Wir haben in den letzten Jahren dazu geforscht und erstaunliche Erkenntnisse gemacht: Es gibt Tiere, die als Wirtstiere für Lyme-Borrelien in Frage kommen, wie Mäuse, Ratten, Eidechsen und Vögel. Es gibt allerdings auch solche, wie Rinder, Schafe, Ziegen sowie Reh- und Rotwild, die sich nicht von Lyme-Borreli­en infizieren lassen. Und noch viel besser: Infizierte Zecken, die an diesen Tieren saugen, verlieren diese Bakte­rien während der Blutmahlzeit. Die Beweidung, wie Sie sie im Norden des Bezirkes Lichtenberg auf den Riesel­feldern oder auch in Herzberge haben, könnte also zu einer erkennbaren Senkung der Borreliose-Zeckenpopula­tion und der infizierten Zecken führen.

Anne Haertel: Und wie ist es mit dem Feldhasen? In Lichtenberg kommen relativ viele vor.

Dr. Dania Richter: Das würde mich sehr interessieren, dazu gibt es aber noch wenig Forschung. Allerdings wis­sen wir von Kaninchen, dass sie für Borrelien, genauso wie Ziegen und Schafe, nicht als Wirt taugen. Ob das beim Feldhasen auch so ist, muss noch erforscht werden.
Aus
http://sozdia.de/index.php?id=1181&type=98

Über das Thema Wald # 2 erlaube ich mir eine andere "Baustelle" hier zu verlinken.
https://www.wolfenbuetteler-zeitung.de/r...rsten.html
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2019 10:17 von fischera.)
20.06.2019 11:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: krudan , magihe , borrärger
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste