Antwort schreiben 
Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Verfasser Nachricht
Warina Offline
Junior Member
**

Beiträge: 1
Registriert seit: Jul 2019
Thanks: 0
Given 0 thank(s) in 0 post(s)
Beitrag #1
Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Hallo,

weil ich gelesen habe, dass Kurkuma auf natürliche Weise entzündungshemmend wirkt, wollte ich mich hier nun nach Erfahrungen umhören. Weiß hier jemand ob das wirklich wirkt? Hat das schon einmal jemand probiert?

LG

edit: Produktlink entfernt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.2019 15:21 von lI Moderator Il.)
07.07.2019 01:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Regi Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.716
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 8442
Given 9154 thank(s) in 2180 post(s)
Beitrag #2
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Ich habe das schon probiert ohne Erfolg. Ich denke, dass Kurkuma allein als "Medizin" nicht helfen kann. Es ist eines von mehreren entzündungshemmenden Lebensmitteln. Ich denke, dass man die ganze Ernährung auf entzündungshemmend umstellen muss, um einen Effekt zu erzielen - wenn überhaupt. Entzündungshemmende Ernährung würde auch bedeuten, entzündungsfördernde Lebensmittel vom Plan zu streichen.

Der Effekt entzündungshemmender Ernährung wurde bei Rheumapatienten wissenschaftlich nachgewiesen. Es wäre ein Ernährungsstil, der beibehalten werden müsste. Jedenfalls bin ich gerade daran, meine Ernährung diesbezüglich umzustellen, kann aber noch nicht viel dazu berichten, ausser dass ich nach dem letzten Besuch bei meiner Cousine, wo es im Getränk, Dessert und Zvieri Zucker drin hatte, mit einer Depression reagierte. Der gemütliche Grillplausch zwei Tage später mit Schweinefleisch und Tiramisu führte im Nachgang zum kompletten psychischen Absturz. Depressionen sollen laut neuester Forschung ihren Ursprung teilweise in Entzündungen im Gehirn haben. Aber das Ganze könnte auch Zufall gewesen sein. Mein wellenförmiger Verlauf lässt aus einem Vorfall keinen definitiven Schluss zu.

Jedenfalls ging es mir nach dem letzten Winter in Thailand ein rechtes Stück besser, sowohl schmerztechnisch als auch psychisch und ich habe 10 kg abgenommen, ohne gross etwas dafür zu tun. In Thailand ass ich viel Curry in allen Variationen und Fisch. Auch Ingwer ist aus der Thaiküche nicht wegzudenken. Weizen findet man kaum in der Thaiküche.

Google ich nach entzündungshemmender Ernährung, scheint man sich im Detail nicht einig zu sein, aber die Marschrichtung ist ziemlich identisch, auch bei entzündungsfördernder Ernährung. Des weiteren soll Übergewicht (Bauchfett) ebenfalls Entzündungen befeuern. Eine Gewichtsreduktion bleibt also auch auf meinem Plan. Seit Beginn der Ernährungsumstellung scheint auch meine Essstörung (Binge Eating) rückläufig zu sein. Das ist nicht in erster Linie darauf zurückzuführen, dass ich bestimmte Lebensmittel nicht essen darf, sondern der Drang hat nachgelassen. Eine enorme Entlastung für mich.

Ich versuche dran zu bleiben und vielleicht kann ich in 6 bis 12 Monaten hier einen Erfolgsbericht schreiben.

LG, Regi

Je mehr ich über die Borreliose weiss, desto mehr weiss ich, dass man fast gar nichts weiss.

Nichts auf der Welt ist gefährlicher als aufrichtige Ignoranz und gewissenhafte Dummheit. (Martin Luther King)
07.07.2019 06:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: judy , claudianeff , micci
Waldgeist Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 976
Registriert seit: May 2016
Thanks: 8923
Given 1856 thank(s) in 713 post(s)
Beitrag #3
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Hallo Warina,

unter der Suche-Funktion im Forum kannst Du einiges über Kurkuma erfahren;
z.B.:

https://forum.onlyme-aktion.org/search.p...order=desc

Und sorry, dieser Link sieht mir doch sehr nach Werbung für ein Produkt aus;
Werbung für Produkte zu machen sind in diesem Forum aber nicht erwünscht; Hier noch einmal die Forumsregeln:

https://forum.onlyme-aktion.org/Die_Forumsregeln.php

Zitat:Absolut unerwünscht ist das Einstellen von Werbung jeder Art.
Du darfst auch nicht für Dich selber oder für Dritte werben.
Das gilt insbesondere auch dann, wenn Du selber ärztlich oder therapeutisch tätig bist.

Waldgeist

“Die Mikrobe ist nichts, das Milieu ist alles.“
07.07.2019 07:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zotti
producer72 Offline
Member
***

Beiträge: 90
Registriert seit: Jan 2015
Thanks: 35
Given 131 thank(s) in 51 post(s)
Beitrag #4
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Hallo Warina,

ich nehme seit etwa 4 Monaten Kurkuma hochdosiert. Allerdings supplementiere ich noch etliche andere NEMs. Ich führe alles in excel, mit Einzelauflistung der Inhaltsstoffe. Also wenn Bedarf ist...

Ich habe mehrere lange und auch schlauchende, von starken Nebenwirkungen begleitete, Antibiosen durch...ich war danach immer höchstens 6 Monate halbwegs beschwerdefrei (Schmerzen). Komplett nie und die Stimmung heiterte auch nicht auf. Was das mit Leber und Co. gemacht hat möchte ich gar nicht erst wissen.

Ich persönlich setze mittlerweile mehr auf meinen eigenen Körper und seine Selbstheilung. Er kann mehr als wir ihm zutrauen. Dazu gehört für mich eine halbwegs ordentliche Ernährung, etwas Sport, meine NEMs, null Alkohol, 3mal die Woche Sauna und eine positive Einstellung. Mir ging es seit Jahren nicht so gut wie in den letzten Monaten. Ich bin fast komplett beschwerdefrei! Ich bin fit, habe kein Fatique, keine Depris o.ä. Es ist fast wie ein neues Leben, Lust auf Leben.

Probieren geht über studieren. Schaden kann es auf keinen Fall.
18.09.2019 14:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: judy , O-mama
Karl Offline
Member
***

Beiträge: 85
Registriert seit: May 2018
Thanks: 45
Given 125 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #5
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
.

Kurkuma braucht schwarzen Pfeffer als Starter / Wirkungsverstärker.
Traditionell wird beides in Öl angebraten und dann über das Essen gegeben.

Vorsicht, spaßig, es ergibt eine kleine Explosion!

Karl

.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.2019 20:46 von Karl.)
18.09.2019 20:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mondkind1983 Offline
Junior Member
**

Beiträge: 14
Registriert seit: Sep 2019
Thanks: 22
Given 36 thank(s) in 13 post(s)
Beitrag #6
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Kurkuma hat generell unter anderem eine entzündungshemmende Wirkung. Ich würde es aber wenn kombinieren mit anderen natürlichen Entzündungshemmern wie zb Katzenkralle, Wilde Karde, Kapuzinerkresse oder Mädesüss. Letzteres hat natürlicherweise auch eine schmerzstillende Wirkung.
19.09.2019 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Filenada Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.680
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 14472
Given 10557 thank(s) in 3288 post(s)
Beitrag #7
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
(19.09.2019 19:18)Mondkind1983 schrieb:  Kurkuma hat generell unter anderem eine entzündungshemmende Wirkung. Ich würde es aber wenn kombinieren mit anderen natürlichen Entzündungshemmern wie zb Katzenkralle, Wilde Karde, Kapuzinerkresse oder Mädesüss.

Wie schon an anderen Stellen mehrfach erwähnt, wirkt Katzenkralle bei mir entzündungsFÖRDERND (nicht subjektiv, sondern per TNF-α-Hemmtest nachgewiesen). Deshalb kann ich nur immer und immer wieder davor warnen, "irgendwas" zu schlucken, nur weil "überall" geschrieben steht, daß es so und so wirkt. Auch wenn's pflanzlich ist, kann es unerwünschte oder wie in meinem Fall kontraproduktive Wirkungen haben. Undecided

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
20.09.2019 03:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: judy , Zotti , urmel57 , micci
urmel57 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 8.669
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 20423
Given 24461 thank(s) in 6310 post(s)
Beitrag #8
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Kurkuma wirkt bei mir entzündungshemmend, allerdings nur bei unterschwelligen Entzündungen. Nehme hierzu ein Konzentrat in Kapseln. Wenn es heftig ist, muss bei mir dann Ibuprofen ran.

Ich habe mich allerdings vorab etwas in meinem Immunsystem umgeschaut, was Sinn machen könnte. Bei einem bereits einseitig überstimulierten Immunsystem können auch pflanzliche Stoffe das Ungeichgewicht noch mehr aus dem Gleichgewicht bringen.

@Karl: als Gewürz liebe ich es. Für Geschmacksexplosionen aber nicht nur mit Pfeffer.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
20.09.2019 08:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Karl Offline
Member
***

Beiträge: 85
Registriert seit: May 2018
Thanks: 45
Given 125 thank(s) in 52 post(s)
Beitrag #9
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Ach macht doch, was Ihr wollt!

Kurkuma muss mit schwarzem Pfeffer aktiviert werden.
Das könnt ihr auch in dem Buch "Krebszellen mögen keine Himbeeren" nachlesen.

Das entspricht auch dem traditionellen Einsatz. Und natürlich kommen in der Küche noch andere Gewürze hinzu: Chili, Cumin, Koriander, Bockshornklee, Senfkörner.
20.09.2019 14:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
P.Materna Offline
Senior Member
****

Beiträge: 516
Registriert seit: Jun 2015
Thanks: 75
Given 645 thank(s) in 242 post(s)
Beitrag #10
RE: Kurkuma als natürlicher Entzündungshemmer?
Kurkuma,weihrauch ,ingwer ,in kapseln ,nehme ich gegen Entzündungen im Körper. DIE Entzündungen müssen abklingen , auch eine sache warum wann nicht gesund wird .
21.09.2019 09:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste