Antwort schreiben 
Zytokine und SNPs bei chronischer Borreliose
Verfasser Nachricht
Valtuille Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.926
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 3339
Given 9015 thank(s) in 1697 post(s)
Beitrag #1
Zytokine und SNPs bei chronischer Borreliose
Neue Studie von Hein et al. der Universität Ulm, scheinbar aus einem DBG-nahen Umfeld (Prof. Schneider, Co-Autor ist Dr. Reinhardt/Pforzheim).

Aus Zeitgründen nur eine automatische Übersetzung des Abstracts:

Deep L Übersetzer schrieb:Zytokin-Expressionsmuster und Single Nucleotide Polymorphisms (SNPs) bei Patienten mit chronischer Borreliose

(1) Hintergrund: Genetisch bedingte Hyperinflammation kann eine Rolle bei der Pathogenabwehr spielen. Wir haben hier hinterfragt, ob Veränderungen in zirkulierenden Monozyten/Makrophagen, entzündlichen Biomarkern und einem funktionellen SNP (Single Nucleotide Polymorphisms) des Interleukin-6 (IL-6) Promotors eine Rolle bei Patienten mit persistenter und behandlungsresistenter Borreliose spielen könnten. (2) Methoden: Leukozyten-Subpopulationen wurden mittels Durchflusszytometrie untersucht; Plasmazytokine wurden mittels eines chemilumineszierenden ELISA (Immulite®) und Genotypen des IL-6-Promotors SNP rs1800795 mittels Pyrosequenzierung bestimmt. (3) Ergebnisse: In einer Kohorte von n = 107 Lyme-Borreliosepatienten, die gleichzeitig entweder bösartige Erkrankungen (Gruppe 1), Autoimmunerkrankungen (Gruppe 2), neurologische Erkrankungen (Gruppe 3) oder Morbiditäten durch mehrere andere Infektionskomplikationen (Gruppe 4) manifestierten, fanden wir eine geringere Anzahl antientzündlicher CD163-positiver Makrophagen, erhöhte Konzentrationen entzündlicher Zytokine und ein Ungleichgewicht der IL-6 Promotor SNP rs1800795 Genotypen. Die am stärksten hochregulierten Zytokine waren IL-1β und IL-8. (4) Schlussfolgerungen: Erhöhte proinflammatorische Phänotypen, die durch Monozyten/Makrophagen-Subtypen und gleichzeitig erhöhte Zytokine identifiziert werden, scheinen gültig zu sein, um die Krankheitsaktivität bei Patienten mit persistierender Lyme-Borreliose zu überwachen. Die Muster können durch zusätzliche Komorbiditäten variieren. Bei Patienten mit Autoimmunerkrankungen wurden erhöhte Frequenzen eines heterozygoten IL-6-Promotors SNP rs1800795 identifiziert. Dieses funktionelle SNP kann chronische Entzündungen leiten und andere Zytokine beeinflussen, um Chronizität und therapeutischen Widerstand bei der Lyme-Borreliose auszulösen.

Link zum Volltext:
https://www.mdpi.com/2079-6382/8/3/107

"The whole problem with the world is that fools and fanatics are always so certain of themselves, and wiser people so full of doubts."
Bertrand Russell
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.07.2019 16:33 von Valtuille.)
31.07.2019 16:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , magihe , Markus , urmel57 , USch4 , FreeNine , Regi , mari
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste