Samento - was macht..genau
#1

Frage zu Katzenkralle,

ich dosiere meiner 11 jähirgen tochter gerade das SAmento Katzenkralle von Nutrimedix ein. Nun las ich in diesem Forum, dass dieses Mittel die DC57 Killerzellen steigert. Diese liegen bei meiner Tochter aber schon knapp über dem oberen Grenzwert. Da sie auch autoimmun ist, möchte ich hier keine negativen Effekte auslösen. Wenn es ausschließlich diese Wirkung hat, ist es für sie wohl nicht geeignet, oder wie sehen das die Erfahrenen unter Euch?
Zitieren
Thanks given by:
#2

Zitat: Da sie auch autoimmun ist, möchte ich hier keine negativen Effekte auslösen. 


In dem Fall würde ich auch auf Katzenkralle verzichten. Der Schuß kann nach hinten losgehen. Eingriffe ins Immunsystem sind immer etwas heikel.

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Like a bird on the wire
Like a drunk in a midnight choir
I have tried in my way to be free (Leonard Cohen)
 
Zitieren
Thanks given by:
#3

Danke Urmel. Es steht zwar bei Samento, dass es auch bei autoimmunen Prozessen eingesetzt werden kann, weil es im Gegensatz zur reinen Katzenkralle immunmodulierend wirkt statt stärkend, aber sicher ist sicher. Ich habe auch das verordnete Lymphdiaral nicht verwendet, weil Echinacin drin ist. Also zwei Präparate zum Wegwerfen. Ärgerlich, aber besser als eine Verschlimmerung. ich werde mich zur Immunmodulation nun auf Spenglersan Kolloide und Darmsanierung konzentrieren.
Zitieren
Thanks given by: urmel57


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste