Antwort schreiben 
Amsat und Rizoltherapie
Verfasser Nachricht
Windschlag Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Mar 2013
Thanks: 95
Given 154 thank(s) in 42 post(s)
Beitrag #51
RE: Amsat und Rizoltherapie
Mich würde mal interessieren, ob mit diesem AMSAT-Gerät auch die unterschiedlichen Borrelien-Stämme differenziert werden können UND wieviel der HP vor der ersten Messung über deine Infektionen wusste. :-)

Ich habe mich mal kinesiologisch testen lassen, da stimmten die diagnostizierten Infektionen mit meinen Laborbefunden überein, doch da hatte ich auch vorher (im Nachhinein etwas zu viel Biggrin ) erzählt. Wink

Fast jeder Arzt hat eine Lieblingsdiagnose.
Es gehört für ihn Überwindung dazu, sie nicht zu stellen.

(Marcel Proust)
03.06.2013 19:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
leonie tomate Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.570
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 15316
Given 7397 thank(s) in 2194 post(s)
Beitrag #52
RE: Amsat und Rizoltherapie
Mit dem Amsat-Gerät wurden die verschiedenen Erregerstämme (nicht nur bei Borre, sondern auch bei den anderen Infektionen) differenziert aufgeführt.
Ob das allerdings "Hand und Fuß" hat, kann ich dir nicht sagen.
Schließlich kann man da ja viel behaupten. Das ist von mir als Patientin nicht überprüfbar. Icon_nixweiss

Der HP hat alle meine mir bekannten Infektionen gefunden (und auch noch ein paar, von denen ich nichts wusste).
Sowohl die viralen, als auch die bakteriellen.

Er hat von mir bewußt nur die Vorinformation bekommen, dass ich an Borreliose und Co-Infektionen leide.
Weitere Infos habe ich nicht rausgerückt. Blush

L.G.

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.06.2013 08:23 von leonie tomate.)
03.06.2013 19:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Windschlag
Windschlag Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Mar 2013
Thanks: 95
Given 154 thank(s) in 42 post(s)
Beitrag #53
RE: Amsat und Rizoltherapie
(03.06.2013 19:42)Leonie Tomate schrieb:  Mit dem Amsat-Gerät wurden die verschiedenen Erregerstämme (nicht nur bei Borre, sondern auch bei den anderen Infektionen) differenziert aufgeführt.
Ob das allerdings "Hand und Fuß" hat, kann ich dir nicht sagen.
Schließlich kann man da ja viel behaupten. Das ist von mir als Patientin nicht überprüfbar. Icon_nixweiss

Nun ja, wenn die Stammdifferenzierung mit der Aufführung der Labore übereinstimmt, würde ich entweder sagen "gut geraten" oder aber "da ist tatsächlich was dran". Am besten einfach so hinnehmen und nicht weiter hinterfragen. Wink

(03.06.2013 19:42)Leonie Tomate schrieb:  Weitere Infos habe ich nicht rausgerückt. Blush

Icon_2thumbs

Fast jeder Arzt hat eine Lieblingsdiagnose.
Es gehört für ihn Überwindung dazu, sie nicht zu stellen.

(Marcel Proust)
04.06.2013 09:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
leonie tomate Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.570
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 15316
Given 7397 thank(s) in 2194 post(s)
Beitrag #54
RE: Amsat und Rizoltherapie
Hallo Ihr,

mal wieder eine neue "Wasserstandsmeldung". Blush

Leider diesmal weniger erbaulich.
Seit etwa 2 Wochen kommen ganz allmählich und schleichend , meine alten Symptome wieder.
Vielleicht hat es auch schon etwas früher angefangen und ich wollte es nur nicht wahrhaben.
Es ist noch nicht so schlimm wie es mal war, dazu hatte ich mich auch zu gut erholt in der Zwischenzeit, aber ich finde es natürlich trotzdem zum Icon_eazy_kotz_graete

Es braucht immer ziemlich viel Energie, um diese Rückschläge zu verarbeiten.
Jedenfalls geht es mir so. Icon_unknownauthor_zwinker

Zudem hatte es für mich den Anschein, als ob ich zunehmend mit Unverträglichkeiten auf das Rizol reagierte - ich hatte Darmkrämpfe und Durchfälle.
Eine therapeutisch positive Wirkung konnte ich auch überhaupt nicht mehr feststellen.

Warum und wieso das plötzlich so ist, kann ich nicht sagen??? Icon_nixweiss
Jedenfalls hab ich mich vor drei Tagen entschieden, dass Rizol abzusetzen.
Das fand ich dann nur konsequent und folgerichtig.
Mein Eindruck war einfach, dass es mir nicht mehr hilft, mich nicht weiter bringt, sondern mir eher schadet.
Zumindest meine Darmfunktionen haben sich daraufhin wieder normalisiert, was ich auch schon mal ganz erfreulich finde. Blush

Tja, und jetzt muss ich erst mal schauen, wie ich weiter verfahre.
Ich hab noch Reste von diesem stabilisierten Knoblauchzeugs, Olivenblattextrakt-Kapseln, Artemisin-Tee...ich glaube, damit werde ich zunächst weitermachen.
Ich spüre noch keine Bereitschaft, einen erneuten Versuch mit AB zu starten.
Das hat mich zuletzt auch nicht weitergebracht. Confused


Liebe Grüße

Leonie


PS: Meine Tochter hat die Rizoleinnahme ebenfalls eingestellt. Sie hatte überhaupt keine Verbesserungen, aber auch keinerlei Herx.
Nur Kopfschmerzen und Übelkeit.

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon
07.06.2013 08:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Ponti , Indiansummer , micci
Indiansummer Offline
Member
***

Beiträge: 170
Registriert seit: May 2013
Thanks: 132
Given 153 thank(s) in 61 post(s)
Beitrag #55
RE: Amsat und Rizoltherapie
Liebe Leonie

Nach so langer Rizoleinnahme, solltest du mal Pause machen und den Körper
ordentlich mit Mineralien und Antioxidantien befuellen...
Nach drei, vier Wochen Versuch es wieder...dann kann das RIZOL wieder viel, viel besser greifen
Viel Glück und lg
07.06.2013 08:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate , urmel57 , micci
DanielaFe Offline
Member
***

Beiträge: 167
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 48
Given 130 thank(s) in 62 post(s)
Beitrag #56
RE: Amsat und Rizoltherapie
Hallo,

ich nehme Rizole seit März 13 ein, vorher ca. 3 Jahre AB-Therapie und anschließend 1 Jahr Cowden. Ich habe 1 Monat lang Rizol Zeta eingenommen, 3 x 30 Trpfen (langsam aufdosiert), danach zusätzlich noch Rizol My auch 3 x 30 Tropfen (2 Monate lang Kombi mit Zeta), jetzt nehme ich je 10 Tropfen Zeta, 10 Tropfen My, 10 Tropfen Epsilon und 10 Tropfen
Jota (jeweils 3 x täglich ein). Die stärkste Wirkung (Herx) hatte ich unter 3 x 30 Zeta und 3 x 30 My, sogar wieder so schlimm, dass ich kurzfristig nicht mehr in der Lage war, mit dem Auto zu fahren. Jetzt, unter Jota (schmeckt sehr widerlich, wie Lampenöl...) und Epsilon, da tut sich noch immer etwas! Ich finde die Wirkung sehr! gut. Mir geht es gut. Mein Darm macht sich nicht bemerkbar.
In der Anfangszeit hat mein Darm etwas gemurrt, aber das hat sich nach und nach gegeben.
Ausleitung erfolgt mit Chlorella "Reinhildis", 500 mg je Tablette - 2 x täglich 7 Stück.

LG
Daniela
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.06.2013 09:37 von DanielaFe.)
07.06.2013 09:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate , ticks for free , Indiansummer , ynnok , Oolong , micci
Indiansummer Offline
Member
***

Beiträge: 170
Registriert seit: May 2013
Thanks: 132
Given 153 thank(s) in 61 post(s)
Beitrag #57
RE: Amsat und Rizoltherapie
Ich muss auch sagen dass vielleicht max 10 Tropfen zu wenig sind, ich merkte auch dass sich wieder etwas mehr tat als ich gesteigert habe..bei RIZOL Zeta ging ich auch auf 3x30 Tropfen...
08.06.2013 12:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate
leonie tomate Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.570
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 15316
Given 7397 thank(s) in 2194 post(s)
Beitrag #58
RE: Amsat und Rizoltherapie
Zitat:Ich muss auch sagen dass vielleicht max 10 Tropfen zu wenig sind

Das kann durchaus sein. Blush
Aber ich höre jetzt dennoch erstmal auf mein Körpergefühl und mach eine Pause.
Die Rizole laufen mir ja nicht weg.
Ich habe mit den Rizolen einen echten Durchbruch gehabt und das ist etwas sehr positives...Da möchte ich gerne auch wieder hin. Blush

Liebe Grüße

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.2013 13:03 von leonie tomate.)
08.06.2013 12:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , micci
Indiansummer Offline
Member
***

Beiträge: 170
Registriert seit: May 2013
Thanks: 132
Given 153 thank(s) in 61 post(s)
Beitrag #59
RE: Amsat und Rizoltherapie
Definitiv, wenn dein Koerper sagt Pause... Dann PauseWink
08.06.2013 13:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate , urmel57 , Windschlag , micci
Windschlag Offline
Member
***

Beiträge: 101
Registriert seit: Mar 2013
Thanks: 95
Given 154 thank(s) in 42 post(s)
Beitrag #60
RE: Amsat und Rizoltherapie
Ich wünsche dir, dass du bald wieder dort ankommst, wo dich die Rizole anfangs hingebracht hatten, Leonie! Smile Vielleicht verträgst du sie ja nach einer Pause wieder.

Was sagt denn der HP dazu? Eine Messung müsste ja jetzt auch ein schlechteres Bild geben, oder nicht?

Fast jeder Arzt hat eine Lieblingsdiagnose.
Es gehört für ihn Überwindung dazu, sie nicht zu stellen.

(Marcel Proust)
08.06.2013 16:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: urmel57 , Ponti , leonie tomate
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste