Antwort schreiben 
Amsat und Rizoltherapie
Verfasser Nachricht
Optimist Offline
Member
***

Beiträge: 54
Registriert seit: Oct 2017
Thanks: 17
Given 39 thank(s) in 20 post(s)
Beitrag #81
RE: Amsat und Rizoltherapie
Ein kurzer Zwischenbericht. Nehme ja, wie Ihr wisst seit Anfang Dezember Rizole und denke es hilft.
Allerdings hat mein Körper jede Steigerung der Anfangsdosis (ich habs 3mal probiert) mit heftigen Reaktionen beantwortet. Darauf riet mir die Ärztin bei der Anfabgsdosis zu bleiben....mit Erfolg!
Seit dem 18.12. bin ich schmerzfrei....habe dann noch einmal mehr von dem Zeug genommen...das bekam mir schlecht....wieder reduziert und es geht gut.
Die Müdigkeit ist geblieben aber ansonsten fühle ich mich ganz gut.
Ich nehme dazu nur noch Vitamin D und B, Chlorella und Bärlauch, sowie Zink, Selen, Magnesium und Kalium in normalen Dosen.
Zusätzlich kam eine Empfehlung Jiaogulan als Tee oder Pulver zu nehmen....hat jemand damit Erfahrungen?

LG optimist
14.01.2018 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , katze , micci
Optimist Offline
Member
***

Beiträge: 54
Registriert seit: Oct 2017
Thanks: 17
Given 39 thank(s) in 20 post(s)
Beitrag #82
RE: Amsat und Rizoltherapie
Wie gings weiter...wie ich schon sagte....seit 18.12 geben die borrelien ruhe....anfang januar nach höherer rizoledosis gabs einen rückfall für 2 tage der harmlos war und seit heute ärgert mich ein fingergelenk ein wenig. Jedenfalls ist das nix zu den schmerzen bis anfang dezember die mich monatelang begleiteten. Ich schiebe den erfolg mal auf das Rizolenzeug von dem ich, mehr vertrage ich nicht, morgens und abends 1 tropfen in wasser nehme.
Kann mir einer sagen ob ich in dieser geringen dosis eine längere einnahme starten darf?
Empfohlen werden 4 wochen...allerdings in 10 facher dosis.

optimist
31.01.2018 21:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
micci Offline
Junior Member
**

Beiträge: 45
Registriert seit: Jun 2017
Thanks: 614
Given 69 thank(s) in 25 post(s)
Beitrag #83
RE: Amsat und Rizoltherapie
Hallo an alleIcon_winken3

ich verfolge mit großem Interesse eure Beiträge zum Thema Rizol. In 2 Wochen habe ich meinen ersten HP Termin und möchte so gut wie möglich darauf vorbereitet sein.
Ihr berichtet, dass es euch durch Rizole besser geht oder es euch zumindest gut tut.
Das werde ich bei meinem Termin auf alle Fälle ansprechen.
Frage aber trotzdem: könnte ich Rizole auch ohne HP einnehmen? Also mit wenig beginnend und langsam steigern? Andererseits gibt es ja verschiedene Rizole. Gibt es da so was wie eine Anleitung, welches man für was einnimmt?
Würde mich freuen, wenn ihr weiter berichtet, wie es euch damit geht, denn das Thema ist echt spannend!
Wie gehts dir eigentlich- Leonie Tomate?

Liebe Grüsse und alles Gute
micci
09.03.2018 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Optimist Offline
Member
***

Beiträge: 54
Registriert seit: Oct 2017
Thanks: 17
Given 39 thank(s) in 20 post(s)
Beitrag #84
RE: Amsat und Rizoltherapie
Ich habe Rizole Zeta genommen, bin allerdigs nie auf eine höhere Dosis gekommen, weil ich dann starke Schmerzen bekam...eine geringe Dosis 2 mal 1 Tropfen täglich konnte ich vertragen.
Derzeit gehts mir seit Mitte Dezember (bis auf 2 tage) richtig gut, ich kann wieder Sport machen und bin auch sonst nicht eingeschränkt.
Ich gebe zu dem Frieden noch nicht ganz zu trauen und nehme seit Rizole alle ist Chlorella-Algen, Alpha Liponsäure, Vitamin B und D, Selen , Kalium und Magnesium in gegenüber Dezember, halbierter Dosis.
Abwarten und positiv denken.
Das alles habe ich so mit meiner Ärztin abgesprochen, 3 monate Pause und dann nochmals Rizole.

optmist
09.03.2018 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste