TV - Tipp

Hallo krudan,

ich habe Anfang letzter Woche Dienstag Halskratzen und Schüttelfrost (+ total fertig) bekommen und dann gleich mit Buhnerkräuter (gegen Influenza) draufgehauen, also Scutellaria baicalensis, Houtttuynia und Cordyceps on top auf die Buhnerkräuter (gegen Borrelien Mykoplasmen) mit Isatis & Sida Acuta & Katzenkralle & Reservatol & Weissdorn & Vit E, die ich sowieso schon seit Wochen nehme. Ich habe damit - so glaube ich- ein Fortschreiten der (Erkältungs?)-infektion verhindert und nun habe ich den Salat seit dem Wochenende, dass meine Muskel- und Gelenkschmerzen um Längen schlimmer geworden sind und ich nachts mit den Ruheschmerzen nicht mehr schlafen kann. Außerdem ist jetzt wieder Lippenherpes richtig übel ausgebrochen,was ich schon seit Jahren nicht mehr hatte. Diese pflanzlichen AB's haben vermutlich mein IS zu sehr getriggert. Seit heute nehme ich nur noch Katzenkralle und Reservatol, mal sehen ob sich der Zustand dann beruhigt. Man sollte also sehr sehr vorsichtig sein, mit pro-immunologischen Interventionsmaßnahmen.

Ein Tipp: wenn ich aus dem Haus gehe, creme ich mir vorher schon immer die trockene Nasenschleimhaut mit einer Fettcreme ein (z.B. Bepanthen Salbe o.ä. ) und zwar richtig tief im Nasengang, damit Bakterien an der Nasenschleimhaut schlechter anhaften können. Das ist meine persönliche Maßnahme zur Reduktion von Ansteckung (neben vermehrt Händewaschen, Niesen in die Armbeuge, keine benutzen nassen Taschentücher rumschleppen sondern sofort wegwerfen, nicht im Gesicht / Augen/Nase/Munde rumwischen, nicht an den Fingernägeln kauen/Zähne rumpuhlen, Fahrstühlknöpfe mit Gegenstand bedienen, im Auto nach dem Einsteigen sofort die Hände desinfizieren, zuhause sowieso immer sofort die Hände waschen, Kleidung wie Hosen etc. jetzt häufiger waschen, das Handy jeden Abend mit Isopropylalkohol von beiden Seiten abwischen etc..).

LG, Boembel
Zitieren
Thanks given by:

ZDF Mediathek:

Sendung "Achtung Essen - resistente Keime".
In Europa sterben jährlich etwa 33.000 Menschen an antibiotikaresitenten Keimen. Und es werden immer mehr. Wer ist dafür verantwortlich?
verfügbar bis 11.03.2021.

https://www.zdf.de/dokumentation/dokumen...e-100.html
Zitieren
Thanks given by:

Zu #102
Wenn sie Geflügel in der Küche verarbeiten, sollten sie Hygieneregeln wie bei Corona befolgen,  leider seit Jahren.
https://www.lwk-niedersachsen.de/index.c...18406.html

33 000 Tote ist leider nur die halbe Wahrheit.
Viele der über 600 000 Infizierten sind danach durch Behandlungen, OP's schwer Krank.
https://www.tagesschau.de/inland/antibio...t-101.html

"Endlich wird im Nachgang zu einer OP festgestellt, dass sie MRSA hat, einen multiresistenten Keim. Da hat sie bereits mehr als 200 Eingriffe hinter sich. Heute muss Manuela täglich eine Handvoll Tabletten nehmen und kann nur mit Morphinpflastern leben. Und doch genießt sie jeden guten Tag. Auch wenn sie jetzt "Ruhe vor dem Keim" hat, weiß sie doch, wie schnell sich alles wieder ändern kann."
Aus und mehr
https://www.3sat.de/gesellschaft/37-grad...d-100.html

Alles seit mehr als 10 Jahren bekannt!
Zitieren
Thanks given by: mari , Boembel


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste