Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


RE: DGN aktualisiert Leitlinien
#1

Leider ist beim Umzug der erste Beitrag verloren gegangen. Icon_nosmile
Es ging um diesen Link.

Gruß
Moderator




DAS hört sich doch ganz gut an,
wenn

"Sobald die in Vorbereitung befindliche S3 Leitlinie „Lyme Borreliose, Diagnostik und Therapie“ (AWMF Register Nr. 013/080) fertig gestellt ist, verliert die hier angemeldete S1 Leitlinie "Neuroborreliose" ihre Gültigkeit."

das tatsächlich geschieht fall ich rückwärts vom Hocker
Icon_trage

Nimm dir Zeit, solang dir welche bleibt.....
Zitieren
Thanks given by:
#2

(28.09.2012, 22:16)Clara schrieb:  Dass die S3-Leitlinie in absehbarer Zeit in Angriff genommen oder fertiggestellt wird, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich (Finanzierung unklar, unüberbrückbare Meinungsverschiedenheiten der Beteiligten).

'Zum Glück' haben die meisten ja keine Neuroborreliose, sondern die Multisystemerkrankung Borreliose. Für die gibt es zur Zeit nur Leitlinien der DBG.

das scheint aber bei den Ärzten nicht angekommen zu sein , denn die gehen immer noch von einer ausreichenden Behandlung mit 4 Wochen AB aus!
die Borre gilt dann als ausgeheilt
da ist dann auch egal ob die Wanderröte schon 10 Jahre zurückliegt
die chronische Form gibt es im wahren Leben für die allermeissten Ärzte nicht!
so sind zumindest meine Erfahrungen

Nimm dir Zeit, solang dir welche bleibt.....
Zitieren
Thanks given by:
#3

(29.09.2012, 00:07)Morbus Bahlsen schrieb:  das scheint aber bei den Ärzten nicht angekommen zu sein , denn die gehen immer noch von einer ausreichenden Behandlung mit 4 Wochen AB aus!
die Borre gilt dann als ausgeheilt
da ist dann auch egal ob die Wanderröte schon 10 Jahre zurückliegt
die chronische Form gibt es im wahren Leben für die allermeissten Ärzte nicht!
so sind zumindest meine Erfahrungen

Das zeigt aber auch, dass es hier großen Aufklärungsbedarf gibt. Dass man seine sein Auto nicht beim Elektriker reparieren lässt, ist dagegen selbstverständlich.

Eine S3-Linie-Linie ausschließlich von der DGN für alle Manifestationen der Lyme-Borreliose ist nicht möglich. Dazu sind auch die Patientenorganisationen (BFBD)und die DBG eingeladen. http://www.awmf.org/leitlinien/detail/an...3-080.html Die mittlerweile stattlichen Fakten und Daten sind gerade in unserem alten Forum eingesperrt , u.a., wer da Interessenskonflikte haben sollte und von den Leitlinien profitiert :( . Das wären die originären Aufgaben aller Patientenvertretungen sich hier einzubringen, statt noch zusätzlich diese zusammengetragenen Fakten zu unterschlagen und sie der Öffentlichkeit vorzuenthalten, bzw. diejenigen, die sich bisher dafür eingesetzt haben auszusperren und auszubremsen. Auch hier heißt es : Folge dem Geld

Liebe Grüße vom Urmel

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by:
#4

DGN aktualisiert Leitlinien – interessantes Thema.

Die DGN orientiert sich bezüglich Interessenskonflikten nach eigenen Angaben an den allgemein gültigen und üblichen Standards wie den Empfehlungen der AWMF.
http://www.dgn.org/component/content/art...rests.html

Die AWMF hat im April 2010 Empfehlungen zum Umgang mit Interessenskonflikten erstellt. Darin ist zu lesen: „Die Interessenskonflikterklärungen aller Mitwirkenden sind im Leitlinienreport der Leitlinie im Detail wiederzugeben“.

http://www.awmf.org/fileadmin/user_uploa...pf-coi.pdf

Ursprünglich gab es bereits einen Link der DGN zu „Leitlinien – Conflict of Interest“
http://www.dgn.org/leitlinien-conflict-of-interest.html

Inzwischen führt dieser Link ins Leere. Ob die kollektive Amnesie bei der Demenz-Leitlinie dann doch zu peinlich war? Man darf gespannt sein.

http://gesundheit.blogger.de/topics/Ethik+%26+Monetik
Zitieren
Thanks given by:
#5

Unabhängige Neurologen

"NeurologyFirst" nennt sich eine Ärzte-Initiative, die sich innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) gebildet hat. Per Aufruf appelliert sie an die Verbandsmitglieder, "drei Reformschritte zur Stärkung unserer professionellen Autonomie zu gehen".

http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artik...0860df805b
Zitieren
Thanks given by:
#6

Aus meiner Linkliste zur S3 Leitlinie für Borreliose

Im Kontext zu dem momentan am meisten verbreiteten SWR-Film zur Borreliose

Wenn ich mir den von der DNG prämierten Film zur Borreliose anschaue und das Ganze in den Kontext zu der Leitlinienentwicklung setze, fällt es doch wie Schuppen vor die Augen.

Letzendlich wird es auch interessant sein, wer die Leitlinie zum Schluss finanziert... für mich eine Auftragsarbeit hinsichtlich der Beschleunigung einer Leitlinienentwicklung im Sinne der Initiatoren, die sich durch unbequeme Patienten und deren Organisationen gestört fühlen.

....ich gehe hier jedoch noch weiter, dass die Nutzniesser nicht nur die gesetzlichen und privaten Unfallversicherer sein könnten, sondern auch die federführenden Leitlinienersteller, deren Meinung in dem Film besonders einseitig als einzig wahre herausgestellt waren.

Hoffen wir mal, dass endlich die Wahrheit über die Zusammenhänge der finanziellen Interessen ans Licht kommt, dass es nur um das Wohl der Patienten geht, das ist bei diesem Einsatz nicht zu erwarten.

- Leitlinien-Methodik

Für die Entwicklung und Implementierung von Leitlinien existieren allgemein akzeptierte Methoden. Das ÄZQ recherchiert in In- und Ausland aktuelle Leitlinien-Programme und stellt deren Methodenarbeit hier zur Verfügung
Leitlinien-Entwicklung

Zahlreiche Organisationen, von denen viele im internationalen Leitlinien-Netzwerk G-I-N (www.g-i-n.net) kooperieren, haben Programme zur systematischen Entwicklung evidenzbasierter Leitlinien entwickelt. Die in Deutschland eingeführten und international beispielhafte Projekte sind hier zusammengestellt. http://www.leitlinien.de/leitlinienmethodik

-Delphi-Verfahren

Beschreibt eine interaktive Umfragemethode, bei der eine ausgesuchte Gruppe von Experten gebeten wird zu einem Thema wiederholt Stellung zu nehmen. Ein Delphi-Verfahren umfasst mehrere schriftliche Befragungsrunden, wobei nach jeder Runde die Antworten zusammengefasst und den Teilnehmern erneut zugesandt werden.

Ziel ist das Erreichen eines Konsens der Gruppe. Die Delphi-Technik ist eines der Verfahren, welches als formales Konsensverfahren bei der Leitlinien-Erstellung zur Anwendung kommt.
http://www.leitlinien.de/leitlinienmetho...-verfahren

- Methodenreport einer Gesellschaft zu Leitlinienentwicklung
http://www.krebsgesellschaft.de/download...tlinie.pdf

Medizinische Leitlinien sind systematisch entwickelte Feststellungen, um die Entscheidungen von Ärzten, Zahnärzten, Angehörigen anderer Gesundheitsberufe und Patienten über angemessene Gesundheitsversorgung für spezifische klinische Umstände zu unterstützen.[1] Sie sind - anders als Richtlinien - nicht bindend und müssen an den Einzelfall angepasst werden. Idealerweise berücksichtigen sie auch ökonomische Aspekte der Behandlung (wie z. B. eine Reihe von Leitlinien der AWMF-Mitgliedsgesellschaften).http://de.wikipedia.org/wiki/Medizinische_Leitlinie

- Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses

Auf diesen Seiten sind die Richtlinien veröffentlicht, die der Gemeinsame Bundesausschuss laut gesetzlichem Auftrag „über die Gewähr für eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung der Versicherten“ beschließt (§ 92 SGB V).
http://www.g-ba.de/informationen/richtlinien/

§ 92 SGB V Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses
(1) Der Gemeinsame Bundesausschuss beschließt die zur Sicherung der ärztlichen Versorgung erforderlichen Richtlinien über die Gewährung für eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung der Versicherten; dabei ist den besonderen Erfordernissen der Versorgung behinderter oder von Behinderung bedrohter Menschen und psychisch Kranker Rechnung zu tragen, vor allem bei den Leistungen zur Belastungserprobung und Arbeitstherapie; er kann dabei die Erbringung und Verordnung von Leistungen oder Maßnahmen einschränken oder ausschließen, wenn nach allgemein anerkanntem Stand der medizinischen Erkenntnisse der diagnostische oder therapeutische Nutzen, die medizinische Notwendigkeit oder die Wirtschaftlichkeit nicht nachgewiesen sind; er kann die Verordnung von Arzneimitteln einschränken oder ausschließen, wenn die Unzweckmäßigkeit erwiesen oder eine andere, wirtschaftlichere Behandlungsmöglichkeit mit vergleichbarem diagnostischen oder therapeutischen Nutzen verfügbar ist. Er soll insbesondere Richtlinien beschließen über
http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbv/92.html

- Wie verbindlich sind Leitlinien? (Buchbesprechung)
http://www.egms.de/static/de/journals/aw...0044.shtml

- http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?...w=previous

- Juristische Anforderungen und Fallstricke aus
der neuen S 3-Leitlinie Orthopädie/Unfallchirurgie
http://www.rheinortho.de/download/gaibler26052010.pdf

- Leitlinien-Detailansicht
Angemeldetes Leitlinienvorhaben
Registernummer 013 - 080
Klassifikation S3
Lyme Borreliose, Diagnostik und Therapie
http://www.awmf.org/leitlinien/detail/an...3-080.html

- http://www.praxis-berghoff.de/dokumente/...eblatt.pdf

- ravo Diagnostika wurde 1995 von Prof. Dr. med. Arnold Vogt, dem ehemaligen Direktor der Abteilung Immunologie am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg, und zwei seiner Mitarbeiter Dr. rer. nat. Christiane Rasiah und Prof. Dr. med. Sebastian Rauer gegründet.
http://www.ravo.de/de/ueber_ravo.php

- Aktenzeichen DE: P 39 42 728.5
Schutzrechtsart: Patent
http://register.dpma.de/DPMAregister/pat...Z=39427285

- http://worldwide.espacenet.com/searchRes...ina+Wilske

Bettina Wilske und Volker Fingerle, München
Lyme-Borreliose Diagnostik........................
- http://www.baemi.de/fileadmin/baemi/der_...ERSION.pdf

Mitglied bei => Onlyme-Aktion.org

Wenn du strauchelst,
weil dir die Arbeit zu schwer wird,
möge die Erde tanzen,
um dir das Gleichgewicht wiederzugeben.
Zitieren
Thanks given by:
#7

Das Aktionsbündnis onlyme-aktion.org hat bereits Bedenken bezüglich Interessenskonflikten der S3-Leitlinien-Koordinatoren angemeldet und wartet derzeit noch auf Stellungnahme der AWMF.
Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste