Homöopathie bei Borreliose
#31

(09.04.2014, 18:58)Sunny schrieb:  habe mir grade die hp in paderborn aufgerufen und bei einigen steht der zusatz
hp für klassische homöopathie. sind das solche, die gut sind?
Sunny, die sind genauso gut wie andere ohne Zusatz.
Wenn überhaupt, würd ich einen ausschließlich nach persönlicher Sympathie auswählen.
Einen "guten" Homöopathen erkennst Du daran, daß er dich bei einer ernsthaften Erkrankung ausdrücklich an einen Arzt verweist und keine Heilung verspricht.
Gruß
Donald
Zitieren
Thanks given by: Rosenfan
#32

(12.04.2014, 15:56)Donald schrieb:  Sunny, die sind genauso gut wie andere ohne Zusatz.

Woher weißt du das, wenn du noch nie bei einem Homöopathen warst?Biggrin

Zitat:Wenn überhaupt, würd ich einen ausschließlich nach persönlicher Sympathie auswählen.

Eine fundierte Ausbildung ist .E. genauso wichtig. Sympathie macht noch keinen guten Therapeuten aus.

Zitat:Einen "guten" Homöopathen erkennst Du daran, daß er dich bei einer ernsthaften Erkrankung ausdrücklich an einen Arzt verweist und keine Heilung verspricht.

Manche Homöopathen sind auch Ärzte!Wink

Ein Arzt ist aber nicht per se ein guter Homöopath!

Mein HP hat mir übrigens keine Heilung versprochen.

Und zu den Ärzten ( 4 Hausarztpraxen, 2 Schmerztherapeuten, 1 Orthopäde, 1 Rheumatologe, 1 Spezi) war ich vorher: sie konnten mir leider nicht helfen.Undecided

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#33

(12.04.2014, 16:28)Sunflower schrieb:  
(12.04.2014, 15:56)Donald schrieb:  Sunny, die sind genauso gut wie andere ohne Zusatz.
Woher weißt du das, wenn du noch nie bei einem Homöopathen warst?Biggrin
Woher weißt du, daß ich noch nie bei einem Homöopathen war??BiggrinBiggrin
Zitieren
Thanks given by:
#34

(12.04.2014, 16:38)Donald schrieb:  Woher weißt du, daß ich noch nie bei einem Homöopathen war??

Interessant!Wink

Und? Deine Erfahrung?

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#35

(12.04.2014, 17:04)Sunflower schrieb:  
(12.04.2014, 16:38)Donald schrieb:  Woher weißt du, daß ich noch nie bei einem Homöopathen war??
Interessant!Wink
Und? Deine Erfahrung?
Bezüglich Therapieerfolg negativ.
Ansonsten außerordentlich positiv.
Zitieren
Thanks given by:
#36

(12.04.2014, 17:18)Donald schrieb:  Bezüglich Therapieerfolg negativ.
Ansonsten außerordentlich positiv.

Wieso negativ? Wegen welcher Krankheit warst du beim Homöopath?

Wie lang wurdest du behandelt?

Warum positiv?

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#37

(12.04.2014, 17:33)Sunflower schrieb:  Wieso negativ? Wegen welcher Krankheit warst du beim Homöopath?
Wie lang wurdest du behandelt?
Warum positiv?
Positiv, u.a. weil er keine Heilung in Aussicht gestellt hat und meiner Ansicht zur Borreliosediagnostik und Therapie widersprochen hat.
Ich respektiere Menschen, die mir ehrlich und sachlich ihre Meinung sagen. Auch wenn sie der meinigen widerspricht.
Genauso wie ich Menschen verachte, die mir nach dem Mund reden und Hoffnung machen, nur um sich beliebt zu machen und mich möglichst lange als Geldquelle zu erhalten.
Zitieren
Thanks given by: Filenada , Klaus
#38

Schade, daß du nicht weiter erzählst, Donald.

Hat dich der HP behandelt? Oder nicht? Wenn ja, womit, wie lang?

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#39

Nach meinem erneuten Versuch mit Pflanzen (15 März-14 April: 4 Wochen mit Katzenkralle, Serrapeptase, Knoblauch-> jeden Tag leichte mit mittelstarke Schmerzen) möchte ich einen Langzeitversuch mit klassischer Homöopathie erneut starten.

Ich habe am Mittwoch 3 Globulis (im Wasser gelöst) genommen (zuerst die 1.Hälfte des Wassers, 2 Stunden später die 2.Hälfte).

Sonst nur meine üblichen Nahrungsergänzungsmittel (200 µg als Natriumselenit mit dem Schilddrüsenhormon L-Thyroxin morgens, zwischen den Mahlzeiten Chlorella Algomed 2 x 10 Tab, 2 x 300 mg Mag als Magnesiumcitrat zwischen den Mahlzeiten, mittags und abends 1 Zitronensaft + 1 g VitC, abends vor dem Schlafen 1 Tab Metafolin + 12,5 mg Zink als Zinkorotat).Dazu 2 Dekristol/Woche (40.000 I.E. VitD3).

[Merke: Selenium, Magnesium, Zink und VitD nehme ich seit Jahren ein, nachdem Defizite im Vollblut (Se, Mag, Zn) bzw. Serum (VitD) nach Ausbruch meiner Hashimoto Thyreoiditis festgestellt worden sind.Dazu bekomme ich immer wieder Hydroxycobalamin (gut retinerbares VitB12) Spritzen (subkutan) und Infusionen mit Eisensaccharose, weil sich meine VitB12 und Eisenspeicher seit Ausbruch der Hashimoto s immer wieder entleeren (vermutliche Ursache: eine Autoimmungastritis, die ca. 30% der Hashimoto Patienten zusätzlich betrifft).

Mittwoch und Donnerstag Schmerzen (Kopf, Füsse vor Allem) von 1 bis 5-6 mit zunehmender Intensität im Laufe des Tages.

Heute bis 16 Uhr nur sehr leichte Ellbögenschmerzen (1-2) vormittags, ab Mittaag leichte Hinterkopfschmerzen (1-2) und keine Knie/-Fussschmerzen.

Also Besserung gegenüber den letzten Wochen/Monaten (seit Jan Schmerzen täglich).

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:
#40

Ab 15 Uhr Verschlimmerung der Kopf-und Gelenkschmerzen.Abends: Stärke 5-6.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
Thanks given by:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste